Zahnungsbeschwerden ziemlich heftig

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von janneke 31.01.10 - 16:45 Uhr

Hallo,

meine Kleine , knapp 7 Monate alt, hat total mit ihren Zähnen zu kämpfen. Sie hat bereits vier (!!!) Zähne und die Schneidezähne oben sind offensichtlich auch im Anmarsch bzw. schon zu sehen. Und sie kämpft...

Sie ist unruhig, weint viel, will ständig getragen werden, sie sabbert permanent, spuckt oft alles im hohen Bogen wieder aus, isst ganz wenig, hustet (zumeist soviel, dass sie eben dadurch spuckt) und wird mitten in der Nacht schreiend wach. Dinge, die von ihr überhaupt nicht kenne.

Mein Doc sagt, dass das eindeutig Zahnungsbeschwerden sind und dass sie da, so blöd es klingt, einfach durch muss.

Aber was kann man dagegen tun? Ich habe bereits vieles versucht... Bernsteinkette, Chamomilla, Osanit, Viburcol, Dentinox, aber alles scheint nur wenig zu helfen.

Habt Ihr noch Tipps, wie ich die arme Maus von den Schmerzen befreien kann?

Vielen Dank für Antworten!

Beste Grüße Janneke

Beitrag von nicci1972 31.01.10 - 16:53 Uhr

Wenn die Schmerzen und Beschwerden wirklich so furchtbar sind, dann versuch es mit Paracetamol - als Notfallmedikament in der Nacht. Damit sie wenigstens ohne Schmerzen schlafen kann.

Ansonsten gibt es Beißringe mit Flüssigkeit. Die legt man in den Kühlschrank. Manchmal sind kühle Beißringe besser als jedes Medikament.

Alles Gute!

LG
Nicci

Beitrag von ein.stern.78 31.01.10 - 17:31 Uhr

Hi Janneke,

bei uns ist es ähnlich... und ging genauso los.
Meine Tochter zahnt seit sie 7 Monate ist ständig...:-(

Ich gebe bei großer Unruhe abends eine Virburcol.

Oder mal ein WELEDA Zahnungszäpfchen. (Die sind lt. Packungsbeilage erst ab 1 Jahr - ich habe aber mit meinem KIA und dem Apotheker gesprochen und man kann sie mit den richtigen Abständen geben).

LG
Steffi