Sexaffäre mit einem verheirateten Mann??!!!

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von 12345Sex 31.01.10 - 17:19 Uhr

Hallo

Ich glaube hier bin ich ganz richtig mit meinem "problem".
Vor etwa 2 Jahren, kam es spontan zum Sex mit einem, bis dahin sehr guten, Freund der verheiratet ist

Wir sind heute immer noch sehr gut befreundet und gar intensiver also vorher, den Phasenweise kommen verdammt heisse Mails und SMS von ihm, wo ich natürlich drauf eingehe.#hicks

Nun kam ein "unmoralisches angebot" von ihm, ob ich nicht ein Wochenende zu ihm kommen würde, wenn seine Frau nicht da ist.

Ansich würd ich es super gern annehmen, denn der Sex war echt klasse u. die Phantasie daran ergegt mich immer mehr noch mal mit ihm Spass zu haben aber "moralisch" ist es doch verwerflich.
Das Ehe und Sexleben der beiden ist alles andere als super, ganz im Gegenteil.

Ich kenn seine Frau nur von zwei mal sehen ...

Hach, verflixte situation aber der "trieb" ist und wird immer stärker als die "vernunft" es nicht zu tun.

Rat??? Ich bin Singel und von daher niemanden Rechenschaft schuldig oder muss mich mit einem "schlechten Gewissen" rum plagen.

Danke für Eure, hoffentlich nicht zerfetzende, Meinung.

LG

Beitrag von hmm jaa 31.01.10 - 17:26 Uhr

Schlechtes Gewissen wird dich dann rumplagen wenn du eine Ehe kaputt gemacht hast!

Auch wenn in den Grundsteinen schon Risse drin sind bist du der Faktor der diese dann zum einstürzen gebracht hast!

Ich weiß nicht ob solche Fraun oder auch Männer sich nicht schämen mit verheirateten Männern zu schlafen und dadurch evtl. eine Ehe kaputt geht?



LG

Beitrag von summer7708 31.01.10 - 17:59 Uhr

Die Ehe von ihm kannst du nicht kaputt machen damit. Das macht er selbst.Und wenn er dich nicht kriegt als affaire holt er es sich sicherlich woanders. Also brauchst DU kein schlechtes gewissen zu haben nur ER.!
Und wer weiß was seine Frau so alles treibt?
Ich kenn soooooo viele die heimliche Affairen haben. Es ist irgendwo traurig aber wahr.

Beitrag von binnurich 31.01.10 - 18:48 Uhr

wenn einer ein schlechtes Gewissen haben muss dann er.

solange die Angebote nicht eindeutig von dir ausgehen, würde ich sagen: just do it und schön ans Verhüterli denken

Beitrag von *schade* 31.01.10 - 19:15 Uhr

Der Zeitpunkt passt in etwa...

Schade, dass ich nicht weiß, ob du die gute Freundin meines Mannes bist, denn dann könntest du ihn komplett haben.

Angeblich hat er sie "nur" geküsst und sieht keinen Anlass darin, dass ich mich wiederholt von ihm hintergangen fühle und belogen fühle...

Wenn es mein Mann wäre, den du da willst: Kannst ihn haben! GESCHENKT!

Beitrag von 12345Sex 31.01.10 - 19:30 Uhr

Hallo

ich denke nicht, das ich diejenige bin.. denn bei "mir" weiss die frau von gar nichts.
LG

Beitrag von *schade* 31.01.10 - 19:33 Uhr

Nicht mal von Freundschaft??

Wirklich schade...

Haben "deine" denn Kinder zusammen?

Beitrag von Leser99 31.01.10 - 21:39 Uhr

Viele Männer, die eine Affäre haben GLAUBEN, dass ihre Frau nix davon weiß ;)

Beitrag von *schade* 31.01.10 - 21:59 Uhr

Richtig...

Und auch die Affären glauben dem Mann tatsächlich wenn er sagt, dass die Frau nix weiß.

Ich gehe doch nicht mehr mit meinem Mann ins Bett, wenn ich "genau ahne" (eben ohne handfeste Beweise), dass er an seiner "besten Freundin" rummacht!

Warum muss man sonst Frau von bester Freundin "fernhalten"?
Telefonrechnungen zerfetzen?
Und dass man penetrant nach einer Feier nach ihrem Parfüm STINKT... Kommt logischerweise davon, dass man neben ihr sitzt...




Beitrag von versteht schon 31.01.10 - 23:00 Uhr

#pro#pro#pro#pro#pro#pro

ja.... meiner denkt auch ich bin blöd....

online hat er auf jeden fall ne affäre... und er denkt ich weiß es nicht....

Beitrag von *schade* 01.02.10 - 16:41 Uhr

Schade, dass von dir keine Antwort mehr kommt...

Vielleicht bist du ja doch diejenige welche.

Beitrag von eine die weiß wies ist 1 31.01.10 - 23:08 Uhr

oh ja bei meinen Mann war es ja nur einmal sex weil er betrunken war, war aber sofort verliebt und ich bin gegangen wo war er dann nachts bei ihr, aber wir ahnungslosen frauen( denkst ich hatte ihre handynummer) und diese dann auch nachts angerufen, tja ich wußte wo sie wohnt.

mein mann aht mir stories erzählt da ist ein Märchen rein gar nichts dagegen, viel frauen wissen das bei den mann was im busch ist, denn irgendwo verplappern sie sich, benehmen sich verdächtig, sofortiges duschen nach den heimkommen, plötzliche überstunden usw.

mein mann wollte sogar das sie bei mir in der firma anfängt hat uns sogar als es schon lief vorgestellt als seine arbeitskollegin auf ihren 2 job.nur gut das sie da nicht angefangen hat ich hätte sie erschlagen, ich wußte was los ist, hatte einzelheiten udn innerhalb weniger stunden ihre adresse und wer weiß nicht über sie raus bekommen und nur weil ich wußte wo sie arbeitet und wie sie mit vornamen heißt.

Beitrag von binnurich 01.02.10 - 04:20 Uhr

und was hat dir das gebracht: ihr Name, ihre Adresse, ....

es kommt nicht auf die andere Frau an, sondern auf die Beziehung (oder was auch immer es ist), die du mit deinem Mann hast

Beitrag von snoopygirl-2009 31.01.10 - 19:39 Uhr

Wenn er es seit zwei Jahren nötig hat mit jemand anderem rumzumachen, egal ob real oder per sms, ist die Ehe doch sowieso hinüber.

Ich hätte in dem Fall wohl keine Bedenken.

LG

Beitrag von simone_2403 31.01.10 - 21:53 Uhr

Irgendwie bin ich im falschen Film.

Da bekommt ein Typ einen Freibrief weil die Ehe ja allen anschein nach sowieso schon im Arsch ist und ihr wird noch weiß gemacht sie brauche ja kein schlechtes Gewissen zu haben #klatsch

Wer sagt euch denn das die Ehe am Ende ist,habt ihr auch nur einmal für 3 Sekunden darüber nachgedacht das für die Frau für die Ehefrau alles ok ist und ER sie bescheisst weil er sein Testosteron nicht im Griff hat?

Wenn seine Ehe doch so scheiße ist,warum dann eine Affaire suchen,dann kann er sich doch gleich trennen?

Manchmal wunder ich mich wirklich über die skrupellosigkeit einiger Menschen hier.

Beitrag von *schade* 31.01.10 - 22:02 Uhr

Von mir hat sie den "Freibrief", wenn es mein "toller Mann" ist...

Den schenk ich ihr...

Wenn es der Mann einer Anderen ist... dann hoffe ich, dass seine Frau dahinter kommt und ihn zum Teufel jagt...

Ich habe es einmal verziehen... und das war mein Fehler!

Beitrag von simone_2403 31.01.10 - 22:06 Uhr

Warum jagst du dann deinen nicht zum Teufel?Ich versteh nicht wie sich eine Frau von einem Mann so behandeln lassen kann.Ist da kein Funken Selbstwertgefühl mehr da?

Beitrag von *schade* 31.01.10 - 22:46 Uhr

Ich versuche es.

Er geht nicht, er weigert sich.

Ich gehe jetzt und suche Anwalt, Hilfe bei Ämtern usw. um mit den Kindern hier weg zu können.

Denn beputzen, bekochen und seine dreckige Wäsche waschen, dass kann seine "Freundin" gerne machen. Ich will den nicht mehr, zu oft ist er auf mir rumgetrampelt.

Beitrag von eine die weiß wies ist 31.01.10 - 23:01 Uhr

also ob du ein schlechtes gewissen haben mußt ode rnicht ist deine sache.

Meine geschichte war so, wir waren glücklich, und eine arbeitskollegin meines mannes himmelte ihn an, gut habe ich vielleicht nicht mehr so gemacht wie als wo wir uns kennenlernten, allerdings waren wir 4 monate verheiratet als er fremdging, und er erzählte ihr was ganz anderes als es bei uns war( z.B über die hochzeit usw) kam raus als wir uns dann trafen also die schuldige und ich.

Ein rat kann dir keiner geben, den mußt du treffen.


Allerdings wünsche ich dir das dein Mann das mit dir auch mal macht udn es rauskommt, denn für mich ist es nicht tragbar fremdzugehen wenn einer oder beide partner verheiratet sind.viel spaß wenns die frau rausbekommt.

Lg abr ich kanns nicht verstehen , das man sowas macht.

für ihn bist du am ende nur jemand den er auf abruf zum sex haben kann denn daheim ist es langweilig udn mit dir eben ein wenig abenteuerlustig

Beitrag von s.cheri. 01.02.10 - 10:03 Uhr

ist er denn der einzige mann auf der welt, mit dem du sex haben könntest?
da gibts doch sicher noch ein bisschen mehr auswahl...

für mich wäre das nichts, auch wenn ich es genauso sehe wie viele anderen hier: die ehe ist sowieso schon kaputt.
ich wäre mir einfach für einen verheirateten mann zu schade.

wenn bei euch gefühle mitspielen würden, wäre es etwas anderes, aber NUR für sex? nein.

Beitrag von 123hi 01.02.10 - 10:20 Uhr

mal von einer anderen Seite:

ich hatte mal eine Affäre mit einem Mann, der mir erzählte, er und seine Frau hätten eine "offene Ehe".

Ich habe seine Frau dann kennen gelernt und wir mochten uns unglaublich gut leiden. Wie ich sie einschätzte, war sie zwar sehr frei, wusste aber eben doch nichts von der Affäre. Ich habe mit ihren Kindern gespielt und mich sehr schäbig gefühlt, weil ich mich dort sehr wohl fühlte.

Dem Mann habe ich ins Gewissen geredet. Er hat ihr trotzdem nichts gesagt und als wir mit ihrem gemeinsamen Sohn vom Ski fahren kamen, standen seine Sachen vor der Tür.
Sie wollte sich scheiden lassen. Sie hatte so ein Gefühl und hat es dann heraus bekommen.

Sie kam zu mir, ich dachte, sie killt mich. Sie sagte mir nur, dass sie bitterböse enttäuscht von mir sei. Das war viel schlimmer als eine Ohrfeige.

Am nächsten Tag kam sie zu mir mit ihm und wir redeten, in wechselnder Besetzung zu zweit. Ich hatte Grippe und Fieber, sie kochte mir Tee und wir konnten die jeweils Andere so gut verstehen, dass wir uns 1h später in den Armen lagen. Für ihn, der gerade zur Tür rein kam, eröffneten sich wohl in diesem Augenblick neue Möglichkeiten: ein paar Stunden später war ich bei ihnen und den Kindern zu Hause und sie behielten mich dort für 1 Woche, damit ich auskurieren konnte. Die Kinder waren begeistert.
Und er hatte ja jetzt beide Frauen, die ihm am Herzen lagen, um sich herum.
Seiner Frau erzählte er, dass er auf mich nicht verzichten könnte, ich war zu einem objektiven Urteil nicht wirklich fähig, hatte auch Gefühle für ihn und außerdem immer noch Fieber.

So ergab es sich, dass wir einen erotischen Film schauten und zu dritt dabei nebeneinander auf dem Sofa lagen, er in der Mitte.
An diesem Tag war es "nur" heftiges Petting (er mit beiden), am nächsten schlief er mit uns beiden abwechselnd. Dazwischen gab es natürlich viele Gespräche.
Auch wenn sich das lustig anhört: in dem Moment, als er sich beim Sex dann dafür entschied, in ihr zu kommen und ich nichts tuend daneben lag, kamen doch sehr seltsame Gefühle hoch.
Es war mir dann sehr klar, dass ich da eigentlich nicht hin gehöre und er keinen "Ersatz" für sie braucht, da sie sich auch körperlich unglaublich nah waren.
Das hat meine Sicht auf sexgierige Männer etwas geändert.
Auch wenn sie auf dem Weg war, seine Hirngespinste zu akzeptieren und Gefallen daran zu finden (und mich durchaus mit den gleichen "Rechten" auf sogar "alleinigen Sex" mit ihm ausstattete); ich fing an, ihn für seine Gelüste zu verachten, weil ich es habgierig fand.

Ich glaube, durch die ganzen Gespräche mit dazu beigetragen zu haben, dass sie neuen Schwung in ihre Partnerschaft und Familie gebracht haben und nachher vielleicht sogar glücklicher waren als vorher.
Aber normal ist das nicht, und wenn es nach ihm gegangen wäre, hätte er mich nicht gehen lassen.
Ich musste mir deshalb die übelsten Vorwürfe von ihm anhören.

Im Nachhinein klingt es absurd.

Ich dachte zu Anfang eben auch, er hätte kein gutes Sex-Leben. Aber er HATTE es! Er wollte nur noch mehr.
Gut anfühlen tut sich diese Episode im Nachhinein nicht. Da waren währenddessen zu viele Grenzübeschreitungen und verletzte Gefühle trotz der ganzen Offenheit.

Das dazu mal anders betrachtet...

Beitrag von pieda 01.02.10 - 20:09 Uhr

Puh...Das ist ja mal ne Wahnsinnsgeschichte,oder?Schon krass,was Du da miterlebt hast ganz ehrlich.....
Aber Deine Einstellung und Deine Gedankengänge finde ich absolut richtig,finde ich gut,das Du uns mal die andere Seite erklärt hast!

Lg von pieda#blume

Beitrag von dasgeht 01.02.10 - 21:24 Uhr

also ich finde auch du musst kein schlechtes Gewissen haben. Wie sagt man immer so schön, da gehören immer zwei dazu. Weißt du wann ich es nicht machen würde? Wenn du gefühlsmäßig schon zu tief drin steckst, denn dann bist du am Ende die einzige die richtig leidet, denn wenn er wirklich so unglücklich in seiner Ehe wäre, hätte er sie ja schon beendet...