Warum wollte er erst und dann nicht mehr? Hilfe?

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von summer7708 31.01.10 - 17:52 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
ich hoffe ich bin hier richtig.Vielleicht sind hier ja ein paar Männer die mir auch antworten können. denn ich bin total verwirrt.
Mein Problem: Nach der Trennung von meinem Mann führte ich ein tolles Gespräch mit meinem Chef der auch frisch getrennt war. Wir verstanden uns super und es entstand privater sms kontakt.Das schaukelte sich so hoch weil wir viel gemeinsam hatten und gleich dachten.Wir schrieben uns das wir einander denken (auch er!!!) usw. Er war sehr zuvor kommend auf arbeit nahm mir arbeit ab und wir gingen zusammen in die Disco. Aber plötzlich tat er sehtr abweisend, guckte mich kaum an und sprach kaum mit mir. Irgendwann zog ich die Notbremse weil ich so seine nähe nicht ertragen konnte.Ich wollte wissen ob er denn kein Interesse an mir hätte.er sagte nein.Ich wäre für ihn auch keine Frau nur zum ``f...``. Aber Beziehung auch nicht.Ich fragte warum er dann die simsen schrieb. Er sagte das hat er nicht ohne Grund getan und danach wieder das war nur zum SPaß!!!
er würde es aber schade finden wenn wir keine Kumpels mehr wären es läge an mir den Kontakt abzubrechen. Zuerst sagte ich dann lassen wir es aber ganz ohne privaten kontakt zu ihm da würde mir was fehlen. Also schrieb ich ihm das ja alles nicht so schlimm wäre (er hatte sich vorwürfe gemacht ) und ich ja nicht in in verliebt wäre. Also schrieb er mir nach 2 Tagen plötzlich wieder sms aber ganz normale blablabla nichts schönes mehr. Momentan ist es immer noch so das wir uns schreiben auf Kumpelbasis.
Aber ich verstehe ihn einfach nicht. Erst so dann so? Warum? Eine richtige Antwort hab ich von ihm nicht gekriegt.Nur das wir beide ja frisch getrennt sind und er sein leben erstmal auf die reihe kriegen will. Aber wenn man verliebt ist zählt sowas doch nicht? Irgendwas muss er doch für mich empfunden haben? Warum machen Männer sowas?
Bitte sehr um eure Meinung.

LG Summer

Beitrag von fahrradklingel 31.01.10 - 18:02 Uhr

Hallo Summer

Ich denke, das dir mehr an ihm liegt, als du dir selbst eingestehen willst!

Mach dich interessant für ihn (Kleidung, Äußerungen ect.)
Du darfst nicht springen, wenn er schnippt.

Ich hatte auch mal was mit einem Vorgesetzten.
Allerdings war ich Single, er seid einem halben Jahr getrennt.
Ich war 28, er Mitte 40.
Hab' mich dann einfach mal nach seinem Geschmack gekleidet (hohe Schuhe, einen Rock), die Haare besonders zurecht gemacht.
Eines Tages hatte er mich gefragt, ob ich noch was vor hatte.
Er wollte mich Abends zum essen einladen!
Der Punkt ging an mich!
Ich hab ihn zappeln lassen und sagte, das ich schon verabredet bin.
Das das Date mit meiner Couch statt fand, musste er ja nicht wissen:-p

Wenn du herausfinden möchtest, ob er was für dich empfindet, würde ich es auf diesem Weg heraus finden.

Gruß Jana

Beitrag von summer7708 31.01.10 - 18:05 Uhr

Was meinst du wie ich mich aufgehübscht hab an dem abend.Neue enge Hose hohe stiefel offene haare. man ich sah doch echt toll aus! ers agte sogar ich bin eine schöne frau. daran kanns nicht gelegen haben. das hat mir echt einen Knacks gegeben. Er ist auch einer der die Frauen einmal f.... und am nächsten tag weg damit. Sagte er sogar nur bei mir nicht. Also MUSS ich ihm doch was bedeuten???

Beitrag von fahrradklingel 31.01.10 - 18:10 Uhr

Dann würde ich selbst das oberflächliche bla bla einstellen.
Beruflich und gut ist!

Unter diesen Vorraussetzungen wollte ich ihm auf keinen Fall näher kommen!
Stell dir vor, du vögelst mit ihm und er lässt dich danach fallen?! Kommst du dann damit klar?
Wenn du den Spaß auch möchtst und keine festen Absichten hast, ist es ok ;-)

Beitrag von summer7708 31.01.10 - 18:16 Uhr

Da hast du recht normal müßte ich das simsen einstellen. Aber irgendwie hätte ich ihn schon ganz gerne zumindest als heimliche affaire.Darf ja eh keiner wisssen auf arbeit da seine ex da auch arbeitet. Soll ich ihm bei gelegenheit das stecken???

Beitrag von fahrradklingel 31.01.10 - 18:18 Uhr

Hm, das mußt du allein wissen.
Wenn du deine Arbeitsstelle dadurch nicht gefährdest, kannst du es drauf ankommen lassen.

Aber dann klare Fronten schaffen!
Ich will nur eine Affaire, aber keine Beziehung!
Wenn du das gefühlsmäßig kontrollieren und auseinander halten kannst, wäre es ok ;-)
Ansonsten mach dich lieber vom Acker!

Beitrag von summer7708 31.01.10 - 18:53 Uhr

vielen dank für deine tipps. Liebe grüße
summer

Beitrag von schlumpfine2304 01.02.10 - 10:56 Uhr

also ich hab nur einen tipp.
NEVER FUCK THE COMPANY.

also ich würde mit meinem chef nie dermaßen privat werden, dass wir unsere intimen problemchen besprechen.

privat ist privat und sollte privat bleiben!
man könnte meinen, ihr seid noch kinder.

nix für ungut.

lg a.

Beitrag von 123hi 01.02.10 - 10:59 Uhr

Hi,

wenn Du Dich schon von dem Verhalten so leicht beeiflussen lässt, würde ich mich an Deiner Stelle erstrecht von allen Gedanken an diesen Mann frei machen.

Warum gerade der Chef? Klar ist es aufregend, mal kurz die Nr. 1 "in der Firma" zu sein. Scheint im Voraus zumindest so, als würde einen das aufwerten. Aber wie viele kamen vor Dir, wie viele kommen nach Dir?
Und auch klar, dass er bei so einem Verschleiß inzwischen weiß, was er wie formulieren muss, um die entsprechende Resonanz zu bekommen und so sein Ego aufzuwerten. Er weiß eben, wie er sie Bestätigung bekommt, die er braucht, um sich gut zu fühlen. Indem er Interesse zeigt, Komplimente macht. Die können ja auch so gemeint sein, aber glaubst Du wirklich, dass er Dich als "hübsche Frau" bezeichnet und damit Gefühle meint?
Ich glaube, nein.
Ich glaube, er will Dir damit sagen, dass Du nett wärst für eine Nacht, aber jetzt, wo er weiß, dass er Dich kriegen könnte, ist die Eroberungsphase vorbei und damit der Reiz. Möglicherweise ist es auch sein Einschätzungsvermögen, Du könntest Gefühle für ihn haben, die er nicht erwidern kann, was ihn zu dem Abblock-Verhalten bringt.

Mit Aufhübschen machst Du Dich da, glaube ich, nur lächerlich.
Dafür wäre ich mir an Deiner Stelle zu schade. Das finden solche Männer auch nicht wirklich anziehend, sie wollen erobern, nicht angehimmelt werden.

Und dafür den Job oder die gute Arbeits-Atmosphäre riskieren? Vielleicht käme ER ja sogar gut damit klar, eine Nacht mit Dir zu verbringen und Dich danach genau so "normal" ("blabla") zu behandeln wie jetzt.
Aber wie würde sich das für Dich anfühlen? Du würdest Dich dann bestimmt in keiner Form glücklich oder gar aufgewertet fühlen.

Such Dir doch einen anderen.
Aber doch nicht den Chef!