543,00 € im A...h. Germanoffice hat Insolvenz beantragt und jetzt....

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von kimitill 31.01.10 - 18:54 Uhr

Hallo Zusammen,

bin gerade total frustriert. Habe am 21.01. bei Germanoffice einen Camcorder für 543,-- EUR gekauft im guten Glauben (ist ja bis jetzt immer gutgegangen) natürlich Vorauskasse #klatsch. Jetzt haben die am 29.01. einen Insolvenzantrag gestellt.

Geld ist wohl futsch. Weiß da jemand wie sich das rechtlich Verhält? Muss ich irgendwas machen? Per Mail und telefonisch sind die nicht zu ererichen - steht auch auf der Internetseite. Ich hab mal einen Widerruf des Kaufvertrags per Mail gesandt (mir ist nichts besseres eingefallen), da ja die 14 Tage noch nicht rum sind, aber nützen wird es wohl nichts.

Was meint ihr, am besten als "teures Lehrgeld" abhaken.

:-[

Beitrag von vivi0305 31.01.10 - 19:24 Uhr

Du hättest wohl besser mal auf Ciao.de lesen sollen, da gibt es Erfahrungsberichte die dir das hätten ersparen können:-(

Unter anderem direkt über Germanoffice#schwitz

ich glaube ja du kannst es abhaken so bitter es ist#schmoll


lg vivi0305#herzlich

Beitrag von mama2003-2009 31.01.10 - 20:35 Uhr

Wollt ich auch gerade schreiben

http://www.ciao.de/Germanoffice_shopping_de__7754823


Man zahlt nicht auf Vorkasse... Ich denke das Geld is futsch...

Meine Schwiegermama hat mal nen Nintendo DS gekauft Online und 160€ im vorraus gezahlt - Geld futsch und Firma gibt es nicht mehr, auch mit ner Anzeige bei der Polizei bekam sie Ihr Geld nicht zurück, ABER
Sie hat draus gelernt !!!!

Wie kann man bei einer solch hohen Summe auf Vorkasse gehen??????


lg mama2003-2009

Beitrag von anja676 31.01.10 - 21:11 Uhr

Hallo,

versuche herauszufinden, wer Insolvenverwalter ist. Dann kannst Du mit ihm in Verhandlungen treten. Vielleicht bringt es was. Ansonsten musst Du Deine Forderung beim Insolvenzverwalter zur Insolvenztabelle anmelden. Du hast dann die Chance evtl. noch etwas Geld zurückzubekommen.

Viel Glück
Anja

Beitrag von sieben90 01.02.10 - 13:15 Uhr

Solltest du den Camcorder noch haben wollen, dann hast du noch gute Karten. Schreib, wie schon erwaehnt wurde, an den Insolvenzverwalter und schildere deinen Fall. Das Geld bekommst du wohl nicht mehr, da hoehere Betraege und vor allem aeltere Schulden frueher beglichen werden, aber "Sachschulden" koennten fuer dich leichter zu holen sein...vorrausgesetzt die Sachwerte sind noch nicht verfluessigt worden ;)