Frage wg. KV in Elternzeit und geringf. Beschäftigung

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von stopf79 31.01.10 - 19:38 Uhr

Huhu!

Ich bin seit Frühjahr 2007 in Elternzeit ( geplant bis Oktober 2010 ) und arbeite seit November letzten Jahres stundenweise bei meinem Arbeitgeber, das ist befristet bis Ende April. Jetzt kam am Wochenende logischerweise das Schreiben meiner KV, dass ich und meine Kinder nicht mehr versichert sind... Und ich krieg hier die Krise, weil ich Töffel sonst immer an alles denke und alles regele - nur das Allerwichtigste ist irgendwie an mir vorbei gerauscht!#klatsch

Mein Mann ist in derselben KV, können wir uns da noch familienversichern? Vom Einkommen her müsste das bei mir passen - die Frage ist nur, ob das noch funktioniert... Und wenn es klappt, muss ich die Beiträge der letzten 3 Monate zusätzlich nachzahlen? Würde mich freuen, wenn mir jemand was dazu schreiben kann, es ist noch soo lang bis morgen früh um 9 Uhr...#schwitz

LG von Steffi mit Nils und Janna

Beitrag von susannea 31.01.10 - 21:34 Uhr

Eigentlich hättet ihr sofort mit in die Familienversicherung genommen werden müssen, auch ohne zusätzlichen Antrag.

Warum solltest du allerdings nicht mehr versichert sein? Wenn du in Elternzeit bist (also noch einen ruhenden Arbeitsvertrag hast), dann bist du über diese Elternzeit kostenlos versichert. NUr wenn du keinen AG hast und somit auch keine Elternzeit, dann bist du nur während des Elterngeldbezuges kostenlos versichert. Würde also noch mal nachhaken warum du nicht mehr versichert sein solltest.