Brauch bitte kurz Hilfe! Antrag Elternzeit beim Arbeitgeber

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wattwurm08 31.01.10 - 19:44 Uhr

Hallo,
kann mir vielleicht mal jemand helfen? Ich glaub, ich habe einen Denkfehler.
Bin gerade dabei, meinen Antrag auf Elternzeit zu schreiben. Zur Vorlage beim ARbeitgeber.
Unser Sohn ist am 18.1.10 geboren.
Nehm ich ab diesem Datum schon die Elternzeit in Anspruch? Aber man hat doch auch noch 8 Wochen nach Entbindung auch noch Mutterschutz.
Also, schreibe ich , Elternzeit ab dem 18.1.10 oder (nach 8 Wochen Mutterschutz) Elternzeit ab dem 18.3.10?
Versteht ihr, wie ich das meine?
Für eure Hilfe wäre ich dankbar!

Schönen Abend noch

Simone

Beitrag von sabsi1010 31.01.10 - 19:47 Uhr

Hallo Simone!

Deine Elternzeit beginnt sobald dein Kind geboren wurde! Und normalerweise muss die Elternzeit spätestens eine Woche nach Entbindung beim AG bekanntgegeben werden und verbindlich für zwei Jahre festgelegt werden!

Hoffe, ich konnte dir helfen,
LG;
Sabrina

Beitrag von sunflow82 31.01.10 - 19:48 Uhr

Die Elternzeit läuft ab Geburtstermin, nur das da das geld von ner anderen Quelle kommt!

Beitrag von blanca-louis 31.01.10 - 19:50 Uhr

??? Warum ab Geburt des Kindes ? Man kann doch erst den Mutterschutz in Anspruch nehmen, und die Elternzeit dann erst z.B. nach einem jahr.

So hat es nämlich meine Kollegin gemacht. Sie geht erst in Elternzeit, wenn das Kind ein Jahr alt ist.

Sandra

Beitrag von sunflow82 31.01.10 - 19:51 Uhr

Klar geht das auch so, aber die TE will ja direkt gehen und nicht in 1 jahr.

Beitrag von blanca-louis 31.01.10 - 19:55 Uhr

ja, kann sie ja auch. Sie kann NACH dem Mutterschutz in Elternzeit gehen. Sonst verschenkt sie ja 2 Monate.

Oder ist das nicht Rechtens ? Dann hätten ja sonst alle Nachteile wenn sie direkt gehen, als Mütter die erst später gehen, die hätten dann nämlich 2 Monate MuSchu und dann noch Elternzeit.

Beitrag von queequeg 31.01.10 - 20:00 Uhr

Ich versteh das ehrlich gesagt auch nicht so ganz. Dachte immer die Elternzeit beginnt nach den 8 Wochen Mutterschutz.
Wenn sie direkt ab Geburt beginnt, sind ja Mutterschutz und Elternzeit 2 Monate überlagert. Und Geld bekomm ich blos einmal, oder? Bekomme dann 8 Wochen lang mein Gehalt vom Mutterschutz. und DANACH 10 Monate Elterngeld.
Eigentlich beschiss, oder? Folglich bekomme ich gar keine 12 Monate Elterngeld sondern nur 10, oder?????

Beitrag von pearl1 31.01.10 - 20:05 Uhr

Die Elternzeit beginnt erst nach dem Mutterschutz und muss genau so beim Arbeitgeber beantragt werden.
Habe erst am Freitag nochmal mit der Sachbearbeiterin meines Arbeitgebers telefoniert die mir es nochmal genau erklärt hat.
Bitte denkt dran das ihr mind. 2 Jahre beantragt. Wollt ihr dann nach den zwei Jahren noch ein Jahr dran hängen muss das 7 Wochen bevor die Elternzeit endet getan werden.

Grüssle
Pearl

Beitrag von blanca-louis 31.01.10 - 20:10 Uhr

Wenn man aber nur 1 Jahr möchte, dann gibt man nur 1 Jahr an, oder muß ich auf alle Fälle 2 Jahre angeben ?

Beitrag von queequeg 31.01.10 - 20:11 Uhr

Warum MUSS man mind. 2 Jahre beantragen????? Ich bekomme ja nur ein Jahr lang Elterngeld. Was mach ich im 2. Jahr wenn ich kein Geld bekomm??? Also ich kann nicht nur 1 Jahr oder 1 1/2 beantragen??

Beitrag von ioba 31.01.10 - 20:13 Uhr

Hallo Sandra,
bitte nicht Elternzeit mit Elterngeld verwechseln!
Elternzeit kannst du flexibel (bis zu drei Jahren) nehmen. Elterngeld kannst du maximal bis zum 14. Lebensmonat des Kindes beziehen (Beispiel: du nimmst ein Jahr und dein Partner noch 2 Monate, oder du bist alleinerziehend). Das Eltergeld wird immer an das Mutterschutzgeld angerechnet. Sprich bei 14 Monaten bezieht man 12 Monate und bei 12 Monaten 10 Monate Elterngeld. Kann mir nicht vorstellen, dass deine Freundin noch ab dem ersten Lebensjahr ihres Kindes für ein Jahr Elterngeld bezogen hat.
LG Ioba

Beitrag von pearl1 31.01.10 - 20:26 Uhr

ELTERNZEIT kann sicher auch nur ein Jahr beantragt werden, da bin ich mir jetzt nicht sicher.

ELTERNGELD gibt es nur 1 Jahr lang!!!

Ich würde auf jeden Fall mind. 2 Jahre beantragen, verlängern kann man immer noch und während der Elternzeit darf man auch bis zu 30 Std. die Woche arbeiten.
Im ersten Jahr würde ich das vielleicht nicht machen, aber danach ist das ne gute Möglichkeit.

Info zu nachlesen hier:

http://www.bmfsfj.de/wegweiser/stichwortverzeichnis,did=40002.html

Grüssle Pearl

Beitrag von susannea 31.01.10 - 21:47 Uhr

Du hättest schon vor 6 Tagen (wenn das Kind am oder nach dem Termin gekommen) ist Elternzeit anch dem Mutterschutz anmelden müssen. Ansonsten musst du nach dem Mutterschutz erstmal wieder arbeiten, denn die Anmeldung muss spätestens 7 Wochen vor Beginn der Eltenrzeit erfolgen und aussagen, wann du in den nächsten 24 Monaten Elternzeit nehmen willst.