Kann man anhand der Kindsbewegung erkennen, wie das Baby liegt?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tuttifruttihh 31.01.10 - 19:46 Uhr

Frage steht ja schon oben.

Meine tritt mich seit vorgstern ständig in die Rippen, vorher hatte sie eher nach unten oder gegen die Bauchdecke getreten. Sie lag da noch in 2.BEL. Könnte es sein, dass der Kopf nun unten ist? #kratz

Wäre ja schön, obwohl ich noch Zeit habe #schein

Lg Saskia mit Babygirl Fiona (28.SSW)
http://buettnersbauchzwerg.soo-gross.de/home.html

Beitrag von sunflow82 31.01.10 - 19:47 Uhr

Das ist gut möglich, aber sie wird sich noch ein paar mal drehen! :-)
Meine hat das bis in die 35.SSW gemacht!

Beitrag von tuttifruttihh 31.01.10 - 19:57 Uhr

Ja obwohl meine Hebi meint, wenn sich die Kleine erstmal in Scheitellage gedreht hat stehen die Chancen ganz gut, dass der Kopf auch unten bleibt. Der Kopf ist ja der größte und schwerste Körperteil, somit haben es die Kleinen nicht einfach, sich wieder zurück zu drehen. Aber Platz hätte sie noch genug, das stimmt...
Lg

Beitrag von zaubersonne 31.01.10 - 19:49 Uhr

Hallo Saskia!

Den Schluckauf meines Kleinen spüre ich oberhalb des Schambeins,die stärksten Bewegungen so im Oberbauch. Mein Kleiner liegt seit Wochen in SL,deshalb könnte ich mir schon vorstellen,das deine Kleine sich gedreht haben könnte.


Alles Liebe!
Anja mit #babyboy #verliebt

Beitrag von tanni07 31.01.10 - 20:14 Uhr

Hallöchen,
denke auch das Deine Fiona (schöner Name übrigens;-)) jetzt Kopfüber steht!
Meine Fiona stand auch schon sehr früh ca 25 SSW auf dem Kopf, und hat zwar die Seiten mal mehr rechts mal links gewechselt, aber der Kopf blieb an der selben Stelle!
Diesmal ist es wieder so!
LG und alles gute für Euch

Beitrag von 72010 31.01.10 - 21:10 Uhr

Als meine Freundin Hochschwanger war, haben wir vermutungen angestellt anhand des fühlens. Man konnte genau fühlen wo sich gerade einer der Füße befand. Da sie schon kurz vor der Geburt stand, war der Fuß schon kurz unter der Brust fühlbar.