Wer kann mir was zur SPRACHENZTWICKLUNG von Kindern sagen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jellla 31.01.10 - 20:05 Uhr

Hallo,

ich würde gerne wissen, ob es noch mormal ist, wenn ein Kind mit 18 Monaten nicht sprechen kann. Es kommt kein einziges verständliches, richtiges Wort heraus, also nichtmal etwas einfaches wie "Mama" oder "Papa".
Wenn etwas gesagt wird, dann ist es Babygebrabbel, ohne wirklichen Inhalt. Also er hat nichtmal für bestimmte Personen oder Dinge seine eigenen Worte.
Er sagt so Sachen wie "ayayayayay" oder "bababababa" und mammammammam" wahllos vor sich hin.

Ich hab das Gefühl die meisten anderen Kinder können schon viel mehr sprechen, RICHTIG sprechen und ich frage mich, wie lange er noch Zeit hat um Sprechen zu lernen und ab wann ich mir Sorgen machen muss. Wie ist die Sprachentwicklung bei Kindern?

Beitrag von maschm2579 31.01.10 - 20:16 Uhr

Hallo,
ich kenne einige Kinder die sind stumm wie Fische.

Meine Tochter hat schon immer gebrabbelt aber spricht auch erst seit ca 2 Monaten mehr bzw gibt sich Mühe. Jetzt kann sie ca 50 Wörter und 3 Wort Sätze. Den Rest versteht nur die Mama #freu

Jedes Kind hat sein Tempo. Ich habe ein Kind kennengelernt die 19 Monate ist und auch kein einzige Wort sagt außer "aua"

Solange DU der meinung bist das er hört und alles ok ist, würde ihc mir keine Sorgen machen. Falls nicht würde ich beim Kia einen HÖrtest machen lassen.

Beitrag von jellla 31.01.10 - 20:22 Uhr

Also danke für die Antwort. Wie alt ist denn deine Tochter?

Dass er hört weiß ich, aber FOLGEN tut er nicht immer;-)

Beitrag von maschm2579 31.01.10 - 21:14 Uhr

meine tochter ist jetzt 22 monate... sie plappert schon lange aber seit neustem gibt sie sich mühe.. ABER viele Wörter kann sie und will sie nicht...
Beispiel unser Hund: sie sagt weder Luna, wauwau noch Hund.
Sie nennt Ihn: abba #kratz
Wenn sie aber vor sich hin singt und im Auto erzählt sagt sie grundsätzlich Luna #augen

So geht es uns bei vielen Dinge. Sie sagt weder Milch noch Wasser sie nennt alles Tee... klar - Mama weiß auch was gemeint ist #hicks

Wird schon...

Beitrag von woelkchen1 31.01.10 - 20:25 Uhr

Ich kann verstehen, dass du dir Sorgen machst, aber mit 18 Monaten mußt du das nicht. Klar ist es blöd, wenn viele Kinder schon sehr viel reden, aber jeder hat so sein Tempo.

Du wirst eine der Mütter sein, die eines Tages sehr sehr überrascht sind, weil Kindchen von heut auf morgen mit vielen verständlichen Wörtern antanzt.
Man sagt, diese Kinder sortieren erst im Kopf.

Reagiert er, also versteht er dich?

Beitrag von sissikatz72 31.01.10 - 20:42 Uhr

Hallo, mach Dir keine Sorgen. Jedes Kind entwickelt sich nach seinem eigenen Rhytmus. Meine Tochter hat bis vor vier Wochen auch nur "Mama" "Mehr" und "Auf" gesagt. Mittlerweile ist sie 20 Monate und lernt jeden Tag neue Wörter. Immer mit der Ruhe!!! Wenn Dein Kind 3,5 Jahre alt wäre, würde ich Alarm schlagen, aber so...Wichtig ist, das Du viele Bilderbücher mit Deinem Kind anschaust und viel mit ihm erzählst. Keine Babysprache, sondern ganz normal. Alles andere kommt von allein.
LG Sissi ( seit 15 Jahren Erzieherin)