wer kennt sich aus mit Terminabsprache und Handwerkern?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von mauskewitzki 31.01.10 - 20:27 Uhr

Hallo,

hatte hier schon mal gepostet, dass wir Ärger mit unserem Schlosser wegen des Balkongeländers hatten. Wir dachten es wäre jetzt alles geklärt und nun ärgere ich mich wieder über den Typ.

Ich hatte ihm vor zwei Wochen eine email geschrieben, dass er sich bitte schnellstmöglich melden soll um den Termin abzuklären und die Details wie die Füllstäbe. Außerdem, dass es in den leztzen zwei Märzwochen (wie auch schon mal besprochen) bei uns am Besten passen würde.

Er schrieb nur kurz, dass er sich telefonoisch meldet. Wie lange hat er denn Zeit? 14 Tage sind ja schon um!

Wir müssen die Wand erst noch verputzen und das alte Geländer abmontieren, dafür benötigt mein Mann Urlaub, auch dass habe ich ihm geschrieben. Also geht es ja nicht, den Termin spontan zu legen.
Außerdem erwarten wir im April unser Kind, da geht es dann bei uns nicht.
Müssen wir dann einen von ihm vorgeschlagenen Termin nehmen oder können wir das Geländer dann auch z.B erst im Juni nehmen, wenn er sich die nächsten zwei Wochen nicht meldet? Wie sieht es rechtlich aus?



LG Julia

Beitrag von pupsy 31.01.10 - 21:28 Uhr

Kannst du nicht nen anderen Handwerker nehmen, wer der so unzuverlässig ist?

Oder wohnt ihr zur Miete? Wenn ja, dann gute Nacht.

Wir haben nur Problem mit den Handwerkern, die vom Vermieter geschickt werden

Lg
NIcole

Beitrag von mauskewitzki 31.01.10 - 21:50 Uhr

Hi,

nein wir wohnen nicht zur Miete.

Haben das Geländer leider schon beim ihm bestellt. Seit der Bestellung aber nichts mehr gehört und wenn wir uns gemeldet haben, war es mit der Freundlichkeit auch nicht mehr so wie vorher.
Wir müssen das Geländer also von ihm nehmen. Frage mich jetzt halt, wie es zu einem Termin kommen soll und welche Rechte wir haben?

LG


Beitrag von wilma.flintstone 01.02.10 - 06:31 Uhr

Hallo Mausekewitzki,

auch wenn Ihr das Geländer bei ihm bestellt habt, müsst Ihr ihn nicht nehmen.

Ihr setzt ihm eine Frist (schriftlich) zur Finalisierung der Absprachen und Montagetermine und wenn er die nicht einhält tretet Ihr vom Kauf zurück.

Ich hoffe Ihr habt das noch nicht bezahlt (aber ohne Lieferung habt Ihr das ja hoffentlich nicht gemacht), dann hilft nur Anwalt nehmen und beraten lassen.

Gruß W.