Windpocken Impfung

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sandy76709 31.01.10 - 20:48 Uhr

Hallo,

eine frage und zwar bei uns im Kiga gehn die Windpocken rum. Meine Kleine (2 Jahre! ) hat keine Impfung gegen die windpocken bekommen#schock
Hab gerade bei ihr im Impfausweis nachgeschaut und gesehn daß sie dagegen nicht geimpft worden ist!!!!
Ab wann werden sie dagegen geimpft???

Eine verzweifelte Mama

Beitrag von myimmortal1977 31.01.10 - 21:15 Uhr

Mit einem Jahr. Heute wird MMR + Varzizella zusammen geimpft. Nennt sich dann erweitert MMRV.

Beitrag von guglhupf22 01.02.10 - 09:29 Uhr

Anna ist auch nicht geimpft, bewusst nicht geimpft. Windpocken sind zwar lästig, aber wenn sie richtig behandelt werden total problemlos.
Ich bin der Meinung, dass es nicht gut ist gegen ALLES zu impfen.

Wenn du dich noch impfen lassen willst, dann erkundige dich beim Arzt, aber meiner meinung nach ist es unnötig.

Aber da ist jeder anderer ansicht!

LG Karin

Beitrag von pechawa 01.02.10 - 18:26 Uhr

Windpocken sind sehr ansteckend und es kann bis zu 3 Wochen dauern, von der Ansteckung bis zum Ausbruch der Krankheit.
Das Schlimmste, was du nun machen kannst, wäre jetzt noch impfen zu lassen, wo deine Tochter sich evtl. angesteckt haben könnte - und verzweifelt brauchst du wirklich nicht zu sein #liebdrueck Windpocken sind lästig und quälend, aber nicht so gefährlich, wie sie heute oftmals dargestellt werden,

LG Pechawa