schon wieder krank...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von vonni_29 01.03.10 - 07:48 Uhr

Guten Morgen!

Seitdem mein Sohn im Kindergarten ist, ist er mehr zu Hause als dort, weil er ständig krank ist! Habe schon ein schlechtes Gewissen, dass er so selten gehen kann aber wir hatten jetzt in Folge Bronchitis, Kehlkopfentzündung, Mittelohrentzündung und jetzt schon wieder eine Erkältung. Da ich noch zu Hause bin klappt es ja, dass ich ihn zu Hause lasse kann (so wurde mir auch vom KiGa geraten, dass er sich nicht wieder neu ansteckt). Trotzdem tut's mir leid für ihn!

Kennt Ihr das auch oder ist mein Kleiner da extrem empfindlich? Seine Abwehrkräfte und das Immunsystem sind super, das wurde letztes Jahr getestet. Trotzdem ständig als was und immer so heftig, dass Antibiotika gegeben wird :-(

Für ein paar beruhigende Worte oder Tipps zur Besserung wäre ich dankbar :-)

LG Vonni mit Benjamin (3,5 J) und Annabell (1,5 J)

Beitrag von 17876 01.03.10 - 08:00 Uhr

Hallo Meine Liebe,

na, wie gehts euch denn? Außer das Benni wieder krank ist! Laurin hat auch ne fette Mandelentzündung und ziemlich hohes Fieber...

Habe ja schon lange nichts mehr von dir gehört!!

Hoffentlich klappt es dieses Jahr mal mit einem Treffen, wäre sehr schön!

GLG Antje

Beitrag von vonni_29 01.03.10 - 08:07 Uhr

Hallo Antje,

schön, von Dir zu hören!

Naja, bis auf die ewigen Krankheiten, die hier ja reihum gehen, geht es uns ganz gut. Nervt halt, wenn man so an die Wohnung "gefesselt" ist, weil irgendwer fiebert und ich finde es auch so schade für die Kinder, dass wir dann nicht raus können.

Geht Laurin jetzt auch in den KiGa? Ich wünsche ihm mal gute Besserung!

Ja, wenn wir alle gesund sind, klappt es hoffentlich endlich mal wieder mit einem Treffen, was? Würde mich so freuen! Mir fehlen wirklich unsere gemeinsamen Stadtbummel... ;-)

Bis bald, LG Vonni

Beitrag von 17876 01.03.10 - 08:28 Uhr

Ja, er geht seit Dezember in den KIga! Wir sind diese Woche auch zu Hause...vielelleicht hast du ja mal Zeit auf ein schwätzchen??
Mir fehlen auch die gemeinsamen Stadtbummel...glaub mir!:-(

Gute Besserung und bis bald!

GLG Antje

Beitrag von haihappn06 01.03.10 - 08:05 Uhr

hallo,

meine große ist auch 3,5 jahre und in einer tour krank seit beginn des kiga.
jetzt war sie letzte woche gerade mal 2 tage wieder im kiga und hat letzte nacht auf einmal 41 fieber gehabt..mit kopfschmerzen und ohrenschmerzen.
nun schläft sie noch, aber sobald sie wach ist müssen wir erstmal zum kinderarzt.

ich bin nur froh das ich in der woche noch nicht arbeiten gehe...ansonsten wüsst ich nicht wie ich das machen würde. zumal ich sie auch immer länger zuhause behalte, damit sie wieder richtig fit ist.

liebe grüße und gute besserung
jenny

Beitrag von vonni_29 01.03.10 - 08:10 Uhr

Hallo Jenny,

das hört sich ja an wie bei uns.....

Ich frage mich auch ständig wie es sein wird, wenn ich wieder arbeiten gehe. Immerhin (so blöd das auch ist) bekommt meine Tochter auch schon alle Krankheiten mit, dass sie vielleicht nicht ganz so oft krank wird, wenn sie in den KiGa kommt und ich wieder arbeiten gehe. Mit den paar Tagen, die man frei machen kann, käme ich jetzt definitiv nicht hin!

Ich wünsche Deiner Tochter gute Besserung!!!

LG Vonni

Beitrag von haihappn06 01.03.10 - 08:16 Uhr

ich würd damit auch nicht auskommen.

ich denke mal bei uns würde es auch so sein, das mein mann dann öfter zuhause bleiben muss, da es bei ihm eher möglich ist..als bei mir.
ich arbeite auf dem wochenmarkt und da mal eben kurzfristig abzusagen, ist nicht gut. so schnell gibts kein ersatz.

vielleicht ist es ja garnicht so verkehrt das unsere kleinen gleich auch was mit abbekommen, dann ist es hoffentlich nicht so schlimm bei deren kigastart. ich hoffe es zumindest ;-)

lg jenny

Beitrag von wolke429 01.03.10 - 08:55 Uhr

lach ich kenn das nur zu gut meiner ist 5 geworden

klagte ständig über kopfschmerzen und bauch schmerzen

letzte woche mittwoch ein tag nach seinen geburtstag hatte er halsschmerzen und im rachenraumwaren sehr viele rote punkte.

mein Mann musste dann mit ihm zum da ich arbeiten musste:-(

und es hat sich rausgestellt er hat schalach....

aber er ist auch ständig krank seit dem er im kiga ist...

So ist das leben...

Aber lieber jetzt oft krank das stärkt das imunsystem...

gute besserung für die kleine...


lg sandra

Beitrag von ratz-u-ruebe 01.03.10 - 10:02 Uhr

Guten Morgen Vonni !

Meine Tochter ist im November 2007 mit 14 Monaten in die Krippe gekommen - von der Eingewöhnungszeit haben wir fast nichts mitbekommen, weil sie ständig krank war. Das zog sich ungefähr bis März hin...

Herbst / Winter 2008 -2009 waren ungefähr genauso schlimm, aber in diesem Winter hat sich das Ganze schon merklich reduziert...wir waren tatsächlich das letzte Mal in der Weihnachtswoche beim Kinderarzt und haben 2 Monate (fast) gesund überstanden - ohne Schweinegrippe, Bronchitis und co...

Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich - eben weil aus fast jeder Erkältung eine Bronchitis wird - jeden Morgen und jeden Abend profilaktisch mit Kochsalz inhalieren lasse. Das scheint ihr echt zu helfen, damit der Schleim sich gar nicht erst so fest setzen kann.

Jedenfalls war die erste Zeit in der Kita wirklich fürchterlich, zu den Erkältungen haben wir auch jeden Magen-Darm Infekt mitgenommen (erst sie, dann ich)...aber langsam geht es echt aufwärts!!

Das wird bei Euch nicht anders sein. Kopf hoch und lieben Gruß,

;-) V.