Spielt f. euch das thema bisphenol A keine rolle mehr?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von hoffnung2010 01.03.10 - 08:00 Uhr

hi mädels,
vielleicht hab ich ja was verpasst, aber weiter unten fragt eine TE wg. schnullern - und viele antworten gleich mit, welche flaschen sie nehmen....soweit ich das jetzt durchgelesen habe, sagt keine, dass sie drauf achtet, dass die flaschen bisphenol a - frei sind.....#kratz gabs da schon entwarnung und ich habs verpasst oder interessiert es einfach nich??!

ich überlege jetzt, glasflaschen bei bedarf (will eigentl. stillen) zu kaufen..... oder hat wer schon erfahrungen mit den bisph.-a-freien flaschen?? hab nur gesehen, dass die recht teuer sind....

lg hoffnung mit bauchpüppi 25+3 #verliebt

Beitrag von klaerchen 01.03.10 - 08:04 Uhr

Ich find' das schon wichtig....

Beitrag von berry26 01.03.10 - 08:42 Uhr

Tja viele nehmen das ganze eben nicht ernst!
Mein Baby bekommt auf jeden Fall Glasflaschen, denn ich sehe da durchaus eine Gefahr auch wenn es mir und meinen Altersgenossen gut geht obwohl sie Plastikflaschen bekommen haben. Aber irgendwoher müssen ja die steigenden Krebsraten herkommen? Und Kanada sowie die USA haben sicher nicht umsonst diese Flaschen verboten.

LG

Judith

Beitrag von hoffnung2010 01.03.10 - 09:00 Uhr

hi,
ach echt, dort sind die mittlerweile verboten???!! #schock und hier gibts die, als sei nix gewesen??!! is ja eigentlich krass..... na ich bin ein ossi-kind und hab nur glasflaschen bekommen #rofl, meine tochter 1996 auch.... da werd ich das wohl wieder so machen.

welche schnuller sind eigentlich frei von diesem zeugs???!

lg hoffnung

Beitrag von berry26 01.03.10 - 10:00 Uhr

Oh das fragste die Falsche. Mein Sohn hat zwar nen Schnuller (Werbegeschenk) bekommen aber nie benutzt. Er ist von Anfang an ein begeisterter "Daumenlutscher".

Soweit ich weiß ist MAM aber BPA-frei.

LG

Judith

Beitrag von viofemme 01.03.10 - 10:04 Uhr

Schau mal beispielsweise bei Bio-Babywelt.de. Dort gibt es Schnuller aus Naturkautschuk, die von Ökotest mit "sehr gut" bewertet wurden.

Ach ja, in der aktuellen "Eltern" ist ein Artikel zum Thema- besonders interessant für alle, die einen Jungen haben bzw. erwarten!

Beitrag von booo 01.03.10 - 09:22 Uhr

Hab davon noch nie was gehört#gruebel

Beitrag von hoffnung2010 01.03.10 - 09:27 Uhr

hi booo, mußte mal hier lesen oder gibst es einfach mal bei google ein.... ich find es schon bedenklich!! drum nehmen wir ja nun auch sicherlich glasflaschen. besser noch, es klappt mit dem stillen :-)


http://www.meinebabyflasche.de/themes/topnavi/index.php?id=13

lg hoffnung2010

Beitrag von booo 01.03.10 - 09:30 Uhr

#danke Ich bin ein Mensch der soetwas nicht so eng sieht, da wir heute mit giftigen Stofen überschüttet werden. Sei es in Lebensmitteln, Kleidung oder sonst was.

Aber ich werde es mir mal durchlesen.#danke

Beitrag von a.m.b.e.r 01.03.10 - 09:30 Uhr

Ich hab 2 bpa-freie Plastikflaschen von Avent. Fand ich nicht teuer. Haben insg. 8 Euro gekostet.

Erfahrung hab ich keine damit, aber ich habe beim Kauf schon drauf geachtet.

Beitrag von siina 01.03.10 - 09:52 Uhr

Morgen,

Mam Flaschen sind Bishenol A frei und wirklich klasse. Teuer sind sie auch nicht, zumindest nicht teurer als andere.

Gruß

Beitrag von jacky 01.03.10 - 10:05 Uhr

also ich benutze Avent. Wie sieht es dann damit aus?

Beitrag von nordengel 01.03.10 - 10:33 Uhr

Hi,

unsere BPA-freien Flaschen von Avent sind etwas gelblich. Die klaren sind glaub ich noch mit BPA.

LG, Andrea

Beitrag von berry26 01.03.10 - 11:23 Uhr

Kommt drauf an welche du gekauft hast. BPA-Frei steht aber drauf. Die "günstigeren" sind mit BPA

Beitrag von flori81 01.03.10 - 10:09 Uhr

Hallo!
Ich finde es auch wichtig... woebei wir auch erst NUk schnuller hatten und nun MAM 8und hoffentlich bald Schnulli frei sind!)
Wir hatten nur nuk glasflaschen und bis jetzt ist erst eine kaputt gegangen.. (Mama hat sie doch tatsächlich nach dem Abwasch fallen lassen) Kaspar ist 2 und bekommt nur noch morgens seine Milch im liegen auf der Couch!
Finde diese auch viel Hygienischer weil sie sich nicht verfärben oder so.
Würde die auch wieder kaufen...

Grüße Flori

Beitrag von crazy_lazi 01.03.10 - 10:36 Uhr

also wir haben avent benutzt und werden dies jetzt auch wieder tun.

Da meine tochter die brust von anfang an und die flasche mit 6 monaten abgelehnt hat, haben wir sie nicht ewig genommen, aber wir waren damit zufrieden.

und teuer waren sie auch nicht. da gibts ja ein erstausstatungsset oder wie das heißt, das kam glaube ich 30€.

Beitrag von a.m.b.e.r 01.03.10 - 11:10 Uhr

Das kostet sogar nur 22 Euro :-)

Beitrag von blitzi007 01.03.10 - 10:43 Uhr

Hallo,

wir sind zwar aus dem Flaschenzeitalter schon lange raus, aber auch wir haben ausschliesslich Glaschflaschen benutzt.
Schnuller gabs es bei uns welche komplett aus Naturkautschuk, die sind auch nicht viel teurer wie die herkömmlichen.

lg Tina

Beitrag von ilvy78 01.03.10 - 10:57 Uhr

Also die Flaschen, die ich jetzt so in den Läden gesehen hab, sind meist alle ohne Bpa!

Beitrag von emilylucy05 01.03.10 - 12:38 Uhr

Hallo!

Ich achte schon darauf das die sachen BPA frei sind. Flaschen habe ich von Avent die B-free. Meine kommen mit Avent besser zurecht als mit NUK von daher hatte ich keine wahl.

LG emilylucy

Beitrag von juju277 01.03.10 - 14:50 Uhr

Hi,

für uns spielt es eine Rolle, haben die Bfree-Flaschen/Trinklernbecher und ein paar von Avent.
Die Eigenmarke von dm hat auch Bisphenol-A freie Flaschen inzwischen und ist auch nicht so teuer, von denen haben wir auch eine.

LG juju

Beitrag von nager.michi 01.03.10 - 14:52 Uhr

Ich bin da etwas verunsichert. Zum einen - wer sagt denn dass PP (ohne BPA) keine Nebenwirkungen hat? Das wird erst in Jahren kommen.
Am liebsten hätte ich gerne Glasflaschen, aber ich hab gelesen, dass Avent die besseren Sauger hat, dafür aber keine Glasflaschen. Ich bin total unsicher was hier das richtige ist. Hoffe meine Hebamme wird mir da irgendwann helfen können.

Und zum anderen... wenn man überlegt wie wir in den 70er Jahren von giftigem Zeugs umgeben waren dürften wir ja schon fast nimmer leben. Nichtsdestotrotz versucht man ja alles richtig und perfekt zu machen.

Beitrag von hoffnung2010 01.03.10 - 17:37 Uhr

hi mädels,
danke für die vielen antworten!!

ich werd wohl nun für zu hause glasflaschen nehmen und für unterwegs bpa-freie.

noch besser wär es klappt mit dem stillen, da brauch ich mir erstmal gar keine sorgen machen ;-)

lg hoffnung

Beitrag von m_sam 01.03.10 - 22:28 Uhr

Von Nuk gibt es schon bpa freie Flaschen - die kosten ein paar Cent mehr , nicht der Rede wert!
Die von Avent sollen angeblich schon länger bpa frei sein. Bei den Schnullern habe ich gerade zwansläufig den aus Latex von Nuk Genius gekauft, weil die Silikon 1 überall ausverkauft sind.

Also ich finde die bpa freien Flaschen jetzt ehrlich gesagt, nur unwesentlich teurer, als die anderen.

LG Samy

Beitrag von kugelbunt 13.11.10 - 17:09 Uhr

Ja, es ist schon eine echte Schande, mit welchen Chemikalien unsere Kinder immer noch ganz offiziell vergiftet werden dürfen.

BPA-freie Nuckel und Flaschensauger aus Naturkautschuk stellt "Goldi Sauger" her. Die gibt es z.B. hier: http://www.kugelbunt-shop.de/Babywelt/Beruhigungs-Sauger

Da gibt es auch Naturtextilien.