Antrag auf Elternzeit so gut geschrieben?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von brisell82 01.03.10 - 08:07 Uhr

Guten Morgen zusammen, könnt ihr mir vielleicht sagen ob dieser Antrag auf Elternzeit so wie ich ihn gestellt habe ausreicht?Und wenn meine Elternzeit im Mai 2010 beginnt und ich nach den Sommerfereien im August 2011 wieder arbeiten gehen möchte, sind das dann 15 oder 16 Monate???
Sorry bin glaub ich noch nicht ganz wach...

Vielen Dank und für alle erstmal ne Tasse #tasse zum wach werden...





Jennifer -------
-----------------

28---- Bremen


Bremen, den 1.03.2010




Arbeitgeber ----
-------------
-------------

------------




Anmeldung Elternzeit


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte für die Dauer von 15 Monaten Elternzeit anmelden.
Der voraussichtliche Geburtstermin meines Kindes wurde auf den 5.03.2010 festgelegt.
Nach Ablauf der Mutterschutzfrist, ergibt sich daraus ein Beginn der Elternzeit ab Mai 2010.

Aufkommende Veränderungen teile ich Ihnen gesondert mit.

Mit freundlichen Grüßen

Beitrag von 19jasmin80 01.03.10 - 08:42 Uhr

Elternzeit beantragt man schriftlich sobald das Kind da ist, da sie ab dem Geburtsdatum zu laufen beginnt. Also Du müsstest das Schreiben insofern abändern, dass Du dann das genaue Geburtsdatum einsetzt.

Vorher macht man meist nur mündliche Aussagen ;)

Beitrag von anso777 01.03.10 - 08:46 Uhr

ja erst den Antrag nach der Geburt des Kindes.

Es fehlt noch:

Das Kind lebt in meinem Haushalt und wird von mir betreut und erzogen. Geburtsurkunde anbei

Noch was: wenn du 15.Monate angibst und das Kind wird z.B. am 05.03. geboren dann müsstest du am 05.06.2011 beginnen!

lg
anso

Beitrag von brisell82 01.03.10 - 09:03 Uhr

Aber 8 wochen nach der geburt bin ich doch noch im mutterschutz und erst danach bin ich erst in elternzeit.#kratz

ich weis das der antrag spätestens eine woche nach der geburt beim arbeitgeber sein muss,aber ich dachte das geht auch schon eher...

Danke

Lg brisell

Beitrag von catch-up 01.03.10 - 09:05 Uhr

mööp, geht nicht eher! :-)

Auf die Elternzeit wird der Mutterschutz angerechnet! Trick 17 des Staates!

Beitrag von 19jasmin80 01.03.10 - 09:07 Uhr

Nee geht nicht eher und die Elternzeit beginnt mit der Geburt an zu laufen und nicht erst nach der Mutterschutzzeit.

Von daher kannst Du es vorbereiten aber abschicken erst wenn der Wurm da ist und Du das Geburtsdatum nebst Urkunde zur Hand hast.

Beitrag von brisell82 01.03.10 - 09:09 Uhr

ok danke,aber echt schade, das man sowas nicht vorher erledigen kann....

Beitrag von 19jasmin80 01.03.10 - 09:11 Uhr

Man weiß ja vorher nicht, wann das Kind kommt ;)

Man kann im Grunde nur alles gut vorbereiten, damit man dann die Anträge nur noch ergänzen und abschicken muss. So mach ichs diesmal auch wieder.

Beitrag von catch-up 01.03.10 - 09:03 Uhr

Der Partner muss dazu auch sein Einverständnis geben!

Mein AG hat mit bereits einen Antrag mitgegeben und da muss auch der Partner seinen Senf dazu geben!

Und die Elternzeit beginnt mit dem Geburtstermin! Nicht erst 2 Monate später!

Beitrag von brisell82 01.03.10 - 09:06 Uhr

oh man da kommt doch immer wieder was neues zu und das mit dem Partner habe ich auch noch nicht gewußt...

also zählt der Mutterschutz schon zu der Elternzeit dazu ja?

Beitrag von 19jasmin80 01.03.10 - 09:09 Uhr

Die Mutterschutzzeit sowie das Mutterschutzgeld wird auf Elternzeit- und Geld angerechnet.

Ich hab auch einen Antrag auf Elternzeit für meinen AG aber mein Mann muss sich auf dem Antrag nicht äußern.

Beitrag von tacosi 01.03.10 - 09:24 Uhr

Genau, mein ET ist der 15.04., ich mache ein Jahr Elternzeit, d.h. bis zum 14.04.2011 und ab 15.04.2011 ist wieder arbeiten angesagt. Im Prinzip hat man also nur 10 Monate Elternzeit in meinem Fall und nicht 12. Mutterschutz fließt mit ein.

VG
Tanja mit Bauchzwerg 33+4 #verliebt

Beitrag von susannea 01.03.10 - 17:48 Uhr

Wieso sollte der PArtner dazu seinen Senf dazu abgeben müssen. Jeder von euch hat ja unabhängig voneinander 3 JAhre.

Nur Elterngeld geht nur mit Einwilligung des Partners!