Wann von der SS erzählen?!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tartaruga81 01.03.10 - 08:20 Uhr

Hallo Ihr lieben mit#schwanger ren!

Ich bin heute 8+1 und würde so gerne meine Freude mit meinen Freunden und Kollegen teilen...ab wann habt ihr euch getraut es zu sagen?

Ich denke immer das was passieren kann aber deswegen nicht freuen und die Freude teilen?

LG Manuela

Beitrag von kruemelchen-2307 01.03.10 - 08:23 Uhr

Guten Morgen!
Meiner besten Freundin habe ich es in der 7. SSW erzählt. Allen anderen in der 9. SSW.
Passieren kann immer was! Da ich von Anfang an sehr optimistisch war, habe ich es auch früh erzählt. Wenn es zu einer FG gekommen wäre, dann hätte ich eh meine Freunde gebraucht!

Letztendlich muss das jeder für sich selbst entscheiden!

Lg kruemelchen+#baby 12. SSW

Beitrag von fisch83 01.03.10 - 08:28 Uhr

Hallo!

Erzähle es wem und wann du willst. Bei meiner ersten SS letztes jahr, habe ich es direkt jedem und allen erzählt und das schon ab der 5ssw. Ich habe mir gesagt, warum solle ich die Freude für mich behalten, da es ja absolut geplant war. Ok, ich habe es dann anfang der 8ssw verloren, aber das war ja mein Problem. Ich muss mit den konsequenzen leben, wenn was passiert. Tja eine angebliche Freundin machte mir dann noch sogar Vorwürfe anstatt mal zu fragen wie es mir/uns geht. Damals habe ich gesagt, das ich es bei meiner nächsten ss wieder erzählen werde, weil zu jedem Zeitpunkt etwas passieren kann und nicht nur in den ersten 12 Wochen.
Und genauso habe ich es jetzt auch gemacht. Habe seit ich es wusste (ca ende 4ssw) erzählt und bin jetzt 9ssw.

Fazit: Erzähle es wie gesagt, wann und wem du willst. Nur du musst mit den Konsequenzen leben, fals es anders kommt. Entscheide für dich slber....

Wünsche dir alles alles Gute......

Beitrag von valencia22 01.03.10 - 08:30 Uhr

Hallo

Ich hab beide Schwangerschaften in der 6. SSW öffentlich gemacht. Bin so ein euphorischer Mensch, anders kann ich das gar nicht *lach*

Beitrag von nicki1971 01.03.10 - 08:43 Uhr

Wir warten noch mal den US ab. Je nach dem was er schon schön anzeigt werden wir entscheiden ob wir es vor allem den Kindern sagen. Und wenn wir es den Kindern sagen dann weiß es fast eh jeder bald hier #rofl

Aber ich freue mich halt auch so wahnsinnig. Und ich möchte damit einfach vor allem in meiner Familie schnell offen mit umgehen, denn der Krümel gehört ja nun schließlich zu uns.

Passieren denke ich kann immer was. Bin auch erst in der 5. SSW. Wäre dann die 6. evtl. wenn wir es erzählen.

Beitrag von 19jasmin80 01.03.10 - 08:44 Uhr

Guten Morgen Manuela

Ich habs zu dem Zeitpunkt nicht von mir aus erzählt, sondern es ergab sich einfach im Gespräch und dann hab ich es auch nicht abgestritten.

Das war glaube ich beide Male recht früh, schon in der 7. SSW.

Beitrag von yarina 01.03.10 - 08:50 Uhr

In beiden SS an dem Tag, wo ich den 1. positiven Test in der Hand hatte.

Das war jedesmal in der 4. SSW, da ich Frühtests vor NMT gemacht hatte.

Gruß Astrid mit Erik (fast 3 Jahre) und Ronja (fast 1 Jahr)

Beitrag von qrupa 01.03.10 - 09:07 Uhr

Hallo

wir haben es unseren Familien und guten Freunden direkt erzählt. Wenn etwas passiert hätte ich nicht allen heile Welt vorspielen können und wollen. In der ersten SS hab ich mein Baby dann in der 9. SSW tatsächlich verloren und genau so wie zuvor sich alle mit uns gefreut haben hatten alle Verständnis dass wir um unser Baby getrauert haben.
In der nächsten SS haben wir es darum genau so gemacht und werden es auch zukünftig so machen.

LG
qrupa

Beitrag von tartaruga81 01.03.10 - 09:17 Uhr

Hallo,

hattest du irgendwelche Anzeichen für die FG?

LG Manuela

Beitrag von katgra1976 01.03.10 - 09:57 Uhr

Ich war auch sehr unsicher...wir haben es ein bisschen gestaffelt. Bei 8+6 haben es meine Eltern erfahren. Bei 9+6 der Rest meiner Familie und bei 10+6 die Schwiegerfamilie. Die zeitliche Verschiebung kam aber nur da zwischen meinen Eltern und meinen Schwiegereltern ca. 1.200 km Entfernung liegen und wir es aber persönlich sagen wollten.

Zwei Freundinnen wussten es gleich....man braucht ja jemanden zum Reden. Und noch ein paar Freunde in 7 SSW, weil wir nicht lügen wollten...

Der Rest erfährt es in der 12 SSW:0).

Ich fand die Entscheidung aber auch schwer aber ist natürlich schön, wenn man jemanden zum Reden hat.