Wer kann helfen ?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von soonne77 01.03.10 - 08:43 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich hatte ja bereits geschrieben, dass ich seit dem 17.02.2010 überfällig bin. Habe auch schon SS Tests gemacht - alle negativ.
Hatte am 22.02.2010 Bluttest - negativ
am 25.02.2010 nochmal Bluttest - Wert 1,4
Ich soll weiterhin 1 Utrogest morgens vaginal nehmen.
Bisher habe ich keine Regel und auch keine Anzeichen das sie kommt.
Bin jetzt sehr unsicher heute ist der 01.03.2010 habe heute morgen nochmal sstest gemacht - negativ.
Beim einführen des Utrogest habe ich gemerkt das alles ganz dick ist ( wahrscheinlich mega aufgebaute Schleimhaut ) . Ich soll erst Freitag wieder zum Bluttest und na. Montag zum Ultraschall.
Was meint Ihr ? Ich habe ehrlich gesagt nicht wirklich mehr Hoffnung, aber die FA gibt noch nicht auf ( Süß ).
Kann es negativ für mich sein, wenn z.B. durch Utrogest die Schleimhaut künstlich so lange aufgebaut wird und ich garnicht schwanger bin. Oder kann es garnicht sein, dass bei so einer geringen Konzentration die Regel wegbleibt?
Bin so unsicher und Freitag ist noch so lang hin ... .
Hattet Ihr schon mal so eine Situation ? Was meint Ihr ?
Verschiebt sich mein Zyklus jetzt durch dieses ganze Theater ? Ich weis garnichts mehr.
Vielen Dank für Eure Antworten.:-(

Beitrag von 1987julia 01.03.10 - 08:47 Uhr

Also du bist jetzt 11Tage überfällig?

Und wurde ein Ultraschall gemacht?

Ich denke bei dir geht es auch darum dass Baby zu behalten wenn du SS bist oder?

Ich würde das Utrogest weiter nehmen, solange die Ärztin die Hoffnung nicht aufgibt ist da Hoffnung!

Beitrag von soonne77 01.03.10 - 08:56 Uhr

Ja , dass hat sie auch gesagt. Das Utrogest soll ein evtl. wachsendes Baby aufrecht erhalten.
Im Ultraschall am 17.02. dachte sie einen Schatten zu sehen, hat aber gesagt dass man nicht wirklich was sieht und es wahrscheinlich noch zu früh ist. Kann aber auch sein, dass da nichts ist. Deswegen will sie erst am nä. Montag wieder Ultraschall machen. Bin so verunsichert da die SSTests negativ sind. Was meinst du zum HCG wert ? Der war ja mega niedrig - aber immerhin nicht mehr Null - habe gehört das man erst ab einem Wert von 5 von einer Schwangerschaft spricht ? .

Oh man diese Ungewissheit.
Vielen Dank für Deine schnelle Antwort.

Lg SOONNE

Beitrag von wunschmama123 01.03.10 - 08:58 Uhr

das ist doch so super das du so einen Gyn hast... die meisten hätten aufgegeben denke ich mal .. vielleicht war die einnistugn später .... und daher die neg tests ?
wünsche dir viel glück

lg

Beitrag von soonne77 01.03.10 - 09:05 Uhr

Danke für die Hoffnung. Einen klitzekleinen Funken habe ich noch.

Gruß Soonne

Beitrag von cassim 01.03.10 - 09:17 Uhr

hallochen.
oh man , da geht es dir ja ähnlich wie mir.
ich bin seid 19.2 überfällig. hatte nur etwas schmierblutung. alles komsche.
wie ist dein ZB bzw. deine tempi.
würde mich mal interessieren.
lg sandra

Beitrag von soonne77 01.03.10 - 09:44 Uhr

Hallo,

Zyklusblatt habe ich so nicht. Aber meine Temp. ist immernoch konstant erhöht auf 37,3 Grad. Habe aber ebend auch schon gelesen das das durch Utrogest kommen kann. Bin so unsicher .. . Hattest du auch schon Bluttest ?