41+0 - Tipps zum Wehenfördern?!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von stinchen1983 01.03.10 - 09:18 Uhr

Guten morgen Mädels,

ich brauch mal dringend eine Aufmunterung! #schmoll

Ich bin jetzt mittlerweile bei 41+0 angelangt und soll am sonntag eingeleitet werden. Der doc im KH meinte gestern, dass das bei meinem MM-Befund (weich, Portio 1/2, MM FK-durchlässig) heftig werden wird. Er meinte auch das mein Fruchtwasser schon am minimum ist und es auf keinen Fall weniger werden darf, sonst muss sofort eingeleitet werden. #schwitz Der Doc im KH hat mir gestern den MM ein wenig gedehnt, gebracht hats aber bisher nichts.
Ich hab seit Freitag nen bräunlichen Ausfluss und gestern morgen ist der SP abgegangen.
Ich versuch echt schon alles möglich um das ganze in Gang zu bringen. Wehen hab ich ja auch schon immer wieder, aber ich komm einfach nicht unter die 7-Minuten-Abstände.
Hat mir jemand nen Tipp was ich noch tun kann? Ich wäre echt dankbar wenn ich eine Einleitung umgehen könnte! Davor hab ich nämlich irgendwie angst! #zitter

lg stinchen

Beitrag von 19jasmin80 01.03.10 - 09:20 Uhr

Einen Tipp kann ich Dir leider nicht geben aber ich frage mich gerade, wenn Dein MM-Befund schon so schlecht ausfällt und das FW so minimal geworden ist, wieso die noch bis Sonntag warten wollen? Das ist ja noch ne ganze Woche #schock

Beitrag von backe21 01.03.10 - 09:23 Uhr

viele sagen lauf laufen laufen das hat bei meine tochter gut geholfen kamm sogar 3 tage vorn et

Beitrag von stinchen1983 01.03.10 - 09:32 Uhr

Ja das mach ich ja auch schon! Aber es will bisher einfach nicht. Das werd ich aber weiterhin natürlich machen! Ich laufe viel, ich geh heiß baden, ich hab schon das ganz haus durchgeputzt, ich habs mit Sekt versucht, aber nichts will mir so richtig helfen.

Beitrag von stinchen1983 01.03.10 - 09:28 Uhr

Ja das versteh ich ja auch nicht. Ich hab ja auch gefragt, ob man die Einleitung nicht schön früher machen kann. Aber der Doc meinte solange das FW nicht noch weniger wird, machen sie nichts. Ich werd das aber heute nochmal mit meinem FA besprechen! Vielleicht kann er im KH noch was beeinflussen!
Ich bekomm das ja gar nicht mit, wenn das FW weniger wird. Außer wenn das FW abgeht, klar, aber ansonsten ja nur beim US. Der wird jetzt zwar täglich gemacht, aber dazwischen sind auch immer 24 Stunden!

Beitrag von 20girli 01.03.10 - 09:46 Uhr

Mache Dir bitte mal nicht soviel Gedanken, so schnell passiert deinem Baby nichts. Du wirst täglich Kontrolliert da kann nichts schief gehen.

Sie lassen dein Kind noch bei dir weil eine Geburt die von alleine losgeht immer noch am besten ist für Mutter und Kind.

Es ist wirklich so, jeder einzelne Tag im Bauch der Mutter ist Gold wert fürs Kind.
Und solange es deinem Kind gut geht ist es so auch besser.

Wie gesagt du stehst unter Kontrolle da passiert nichts. Habe vertrauen zu dir und deinem Kind...es macht sich vielleicht selbst noch auf dem Weg...

Also alles gute und mache dir keine Sorgen es wird alles gut sein :-) Glaube mir---ich kriege gerade mein 6 Kind und meine erste habe ich 14 Tage übertragen....beim 2 Kind wollte ich auch eine einleitung als ich gerade mal 4 tage drüber war...und was war...mein Kind war so voller Käseschmiere das sie locker noch hätte 2 wochen bleiben können...sie hatte auch Start schwierigkeiten...leider...die Ärzte hatten sich einfach verrechnet.

Deswegen jeder Tag ist gut so lange alles ok ist...und du bist unter beobachtung...also ist alles ok...

Lg Kerstin

Beitrag von delfindelfin1 01.03.10 - 09:35 Uhr

oh das kenne ich!

meine hebi hat mir damals empfohlen einen tee zu kochen mit frischem ingwer, nelken, einer zimtstange, und eisenkraut.

vorsicht bei mir hat der damals auf den darm geschlagen.

und dann hilft #sex manchmal ganz gut

dir alles gute

rebekka

Beitrag von septembermami2005 01.03.10 - 10:01 Uhr

* Akupunktur bei der Hebamme
* Himbeerblättertee
* Eipollösung - macht Hebamme oder Frauenarzt.

Beitrag von chidinma2008 01.03.10 - 10:15 Uhr

Hi
Treppen laufen rauf und runter bewirkt wunder,Aber ein smöchte ich dir noch am Herten legen wen dein Befund schon so schlecht ist, würde ich auf keinen Fall bos Sonntag warten.
Evt. lass auf deine eigende Verantwortung einleiten.

Bei mir war es Änhlich ich war erst 2 tage Über und mein Befund wae auch nicht gut.
Sie wollte nicht einleiten ich habe auf meine eigende Verantwortung einleiten lassen, das beste was ich hätte tuten Können.
Mein sohn hätte keine 2 tage Länger in meinen Bauch Überlebt. ich will dir keinen angst machen aber hohloe dir noch eine 2te meinung ein

Liebe grüsse y