Erkältung - und morgen Punktion!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von blueeye32 01.03.10 - 09:33 Uhr

Hallo und guten Morgen,
wir haben morgen früh um 09.15 Uhr Termin zur Punktion, die erste, nachdem der erste Versuch vorzeitig wegen zuwenig Follikel abgebrochen wurde. Und jetzt habe ich seit Ende letzter Woche eine Erkältung, habe ich mich eben von meinem Hausarzt für morgen/übermorgen krankschreiben lassen, in der Hoffnung, dass es mir bis morgen besser geht. Soll ich nun einfach morgen so in die Praxis fahren oder heute nochmal anrufen und fragen, ob sie die Punktion unter diesen Umständen überhaupt machen. Habe einfach Angst davor dass sie sagen, nein, dann lassen wir das ganze. Wie sind eure Erfahrungen, bin gerade ziemlich ratlos.
Liebe Grüße Daniela.

Beitrag von claudia3456 01.03.10 - 09:41 Uhr

Hallo Daniela,

ich war bei meiner ersten PU auch total Erkältet und hatte bis TF dann ´ne fette Bronchitis. Lt. KIWU kein Problem, nur den Narkosearzt solltest Du informieren. Ich hatte vom Hausarzt dann sogar noch Antibiotikum bekommen und nach Rücksprache mit KIWU konnte/sollte ich das auch nehmen.

Frag doch in der KIWU Praxis sonst nach, welche Medikamente Du nehmen darfst. Es gibt ja zur Not auch genug Pflanzliche...

Viel Erfolg morgen!
Claudia

Beitrag von juniorchef2009 01.03.10 - 09:48 Uhr

Mir wurde gesagt, man darf alles nehmen sollte/kann nur zur PU kein Fieber mehr haben. Alles Gute #klee

LG Juniorchef

Beitrag von annafisch 01.03.10 - 11:11 Uhr

Hallo und Guten Morgen,

war bei mir genauso. Erkältung mit Husten - wurde auch gleich von der Narkoseärztin bemerkt - wichtig war, dass Du in der Vorbereitungszeit bevor die Narkose angesetzt wird ordentlich abhustest, das musste ich nochmal kurz vor dem Einschlafen machen,
ist alles problemlos verlaufen.
Viel Erfolg#klee