Schwanger und nicht gemerkt.

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von steffi-1985 01.03.10 - 09:46 Uhr

Hi Mädels.

Meine Mum hat mich grad angerufen und mir erzählt das eine alte Bekannte von mir am Freitag ein Kind bekommen hat und wusste gar net das sie schwanger ist. Sie war am Donnerstag noch beim Arzt weil sie so starke Rückenschmerzen hat und er hat ihr einfach wärme und Tabletten verschrieben. Am Freitag früh ist ihr dann die Fruchtblase geplatzt und sie hat ihr Kind ganz alleine zuhause auf der Couch zur welt gebracht. Ist schon hart oder? Ich kann mir des gar net vorstellen das man sowas net merkt. Sie hat zwar gemerkt das sie mehr Hunger hat und extrem zugenommen hat (ist aber eh schon sehr kräftig) aber sie hat das einfach auf den Stress geschoben, denn ihre Tage hatte sie noch bekommen. Zum Glück ist alles gut gegangen und ihr und dem Kind geht es gut.

Lg Steffi

Beitrag von 19jasmin80 01.03.10 - 09:49 Uhr

Och für mich ist das unvorstellbar #kratz

Beitrag von sanigirl 01.03.10 - 09:51 Uhr

Das is für mich eine absolut unvorstellbare Geschichte. #kratz

Beitrag von maikiki31 01.03.10 - 09:54 Uhr

Ich kenne auch ein Mädel, die hat es erst 4 Wochen vor der Geburt erfahren.

Ich war sogar noch auf ihrem Geburtstag, da muss sie schon im 6 Monat gewesen sein. Sie sah aus wie immer.

Dann ist sie mit ihrer Band ins Studio und durch die Anstrenogung oder so war plötzlich der Bauch da und sie voll geschockt.

Tja 4 Wochen später hatte sie aufeinmal ein Baby im Arm.

War voll schräg.

Beitrag von dominiksmami 01.03.10 - 09:54 Uhr

Huhu,

das ging der Ex meines Mannes auch so.

Die bekam Bauchkrämpfe, so das sie den Notarzt gerufen haben, der stellte durch Abtastenen einen Bauchtumor fest....16 Stunden später war meine Stieftochter auf der Welt *g*

Ich denke so etwas ist Verdrängung...Diese Frauen wollen nicht schwanger sein, oder denke sie KÖNNTEN gar nicht schwanger sein und verdrängen unbewußt alle Anzeichen.

Die Ex meines Mannes hatte z.B. als Jugendliche einen schweren Autounfall mit erheblichen inneren Verletzungen, mehreren Beckenbrüchen etc.
Die Ärzte sagten ihr damals das sie niemals Kinder bekommen könnte.

Ich vermute nun das die Ärzte meinte sie könne die Kinder aufgrund des instabilen Beckens nicht austragen. Sie hats aber wohl so aufgenommen das sie eben gar n icht erst schwanger werden kann.

Bei ihr wars noch so das sie Diät gehalten hat und sich gewundert hat das ihre Hosen trotzdem so eng sitzen.

lg

Andrea

Beitrag von berry26 01.03.10 - 09:56 Uhr

Hi,

also ich frage mich gerade wie "kräftig" man sein muss, dass man nicht merkt das man schwanger ist.

Ich bin auch sehr "kräftig" und eine Schwangerschaft könnte ich nicht verbergen bzw. nicht übergehen.

LG

Judith

Beitrag von dominiksmami 01.03.10 - 10:01 Uhr

Die Ex meines Mannes trug zu der Zeit Kleidergröße 44/46.

Ich trage 54 und könnte den Babybauch nicht verheimlichen oder selber übersehen.

Aber ich kenne Fotos aus der Zeit zu der sie schon hochschwanger gewesen sein muß. Da sieht wirklich NIX nach Babybauch aus.

Beitrag von berry26 01.03.10 - 10:09 Uhr

Wahnsinn! Aber es ist ja nicht nur der Bauch. Ich bin in der 25. SSW und meine Maus tritt und boxt mich schon sehr heftig. Deswegen ist es mir ein Rätsel das man das nicht bemerkt. Das kann man ja eigentlich gar nicht mit irgendwas anderem verwechseln.

Aber gut. Ich denke solche Frauen haben schon irgendwelche psychischen Probleme, sonst wäre eine derartige Verdrängung gar nicht möglich.

Beitrag von dominiksmami 01.03.10 - 10:12 Uhr

Ich kann mir das auch, für MICH, nicht vorstellen *nick*.

Aber wenn ich jetzt z .B. von meiner letzten Schwangerschaft ausgehe.

Da habe ich meinen Sohn auch kaum gemerkt.

Ich hatte keinerlei Schwangerschaftsanzeichen, ausser das meine Mens ausgeblieben ist, mein Sohn war äusserst ruhig und wenn er sich mal bewegt hat dann habe ich das kaum gespürt ( kam aber höchstens Abends im Bett mal vor).

Ich vermute mal da kommen noch andere Lebensumstände hinzu...sie trank viel Alkohol und rauchte wahnsinnig viel, wahrscheinlich ist so ein Fötus dann erheblich ruhiger als man es aus einer "normalen" Schwangerschaft kennt.

Beitrag von linagilmore80 01.03.10 - 10:04 Uhr

Hm die Exfrau meines Mannes war beim Scheidungstermin im 6. Monat - sie war kräftig genug, dass man die Schwangerschaft nicht sehen konnte. Und so hat er Unterhalt für sie gezahlt, obwohl ja eigentlich der Vater des Kindes dafür zuständig gewesen ist... naja, egal.

Beitrag von berry26 01.03.10 - 10:10 Uhr

Ja das glaube ich sofort. Wenn man keine Beschwerden hat, kann man das denke ich gut bis zu den ersten heftigen Kindsbewegungen übersehen, die ja im 6. Monat beginnen. Aber bis zum Schluß.....
Das ist schon nochmal was anderes.

Beitrag von verzweifelte04 01.03.10 - 12:07 Uhr

hallo!

eine bekannte von mir, die ist echt dürr und sie hats im 9. monat bei einem kontrolltermin beim FA erfahren, dass sie schwanger ist...

gibts alles ;)

lg
Claudia

Beitrag von berry26 01.03.10 - 12:20 Uhr

Normal is des aber nimmer...(wie der Franke sagen würde;-))

Beitrag von verzweifelte04 01.03.10 - 13:33 Uhr

tja, da magst du wohl recht haben..

ich kanns mir ehrlich gesagt auch ned vorstellen - allein schon wenn jemand so schlank ist - wo verstecken die bitte das kind?

naja, wenn ich den fall ned persönlich kennen würde, würd ichs auch ned glauben

Beitrag von mia22s 01.03.10 - 10:01 Uhr

Ich denke dass ist durchaus möglich.

Meine Schwägerin hat erst im 7 Monat erfahren dass sie schwanger ist, bei einer normalen Kontrolluntersuchung beim FA.
Sie ist ein etwas korpulenterer Mensch und hatte auch bis zu diesem Tag ganz normal Ihre Tage.
Allerdings als sie es dann wusste und den ersten Schock verdaut hat, ging es auch los, die Tage blieben aus und der Bauch ist regelrecht explodiert.

Und eine andere Bekannte war mit 16 schwanger (ein ganz dürres Mädel) sie ahnte es zwar, wollte es aber verstecken und auch sie hatte noch ziemlich lang Ihre Tage und der Bauch kam dann wirklich erst im 8. MOnat. Unvorstellbar. Sie bekam ihr Kind auch zu Haus, leider weil sie Angst hatte dass Ihre Eltern es erfahren.
Haben Sie natürlich hinterher....

Also ja ich glaube an solche Storys..

Beitrag von eve0805 01.03.10 - 10:58 Uhr

Also ich kann solche Geschichten nicht glauben!Bin jetzt das 2. mal schwanger und wer das nicht merkt....Man sollte nicht immer alles glauben was die Leute so erzählen!!!

Beitrag von dominiksmami 01.03.10 - 14:17 Uhr

naja...mein Mann war ja dabei *g* der glaubt seinen eigenen Augen schon

Beitrag von nisivogel2604 02.03.10 - 10:09 Uhr

Wenn ich beim dritten nicht gewusst hätte das ich schwanger bin, ich hätts auch nicht gemerkt. In der 25. Woche hatt ich trotz Hinterwand Plazenta immer noch keine Kindsbewegungen, der Bacuh kam super späte (6. Monat) dafür das es das dritte war. Großartig zugenommen hab ich auch nicht und die Zwischenblutungen die ich hatte hätte ich durchaus für einen durcheinandergeratenen Zyklus halten können.