langer Zyklus und ZB

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von et_mellie 01.03.10 - 10:35 Uhr

Hallo Hibbelinchens!

Gibts bei euch auch welche, die lange Zyklen haben von mehr als 40 Tagen und trotzdem die Kraft haben ein ZB zu führen? Suche hier gleich gesinnte. Bin bei meinem 2. ZB und wollte im 2. ÜZ nach meiner FG mal schauen, wie sich mein Zyklus wieder so eingependelt hat. Hatte auch schon 60 Tage lange Zyklen, aber ich hoffe mal nicht, dass ich da wieder hin komme. Bisher war auch jeder Monat immer unterschiedlich, auch wegen Hormonbehandlungen und und und.

Sorry fürs #bla

Hier mein ZB:
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=488722&user_id=662227

Liebe Grüße
Mellie mit #stern im #herzlich

Beitrag von eishockeyfan 01.03.10 - 10:46 Uhr

Hallo Mellie,

ja ich habe auch sehr lange und unregelmäßige Zyklen. Hier mein ZB http://www.mynfp.de/display/view/122813/. Ich bin auch im 2. Zyklus mit ZB. Hab mich bei mynfp angemeldet, weil dort die ZBs länger geführt werden können.

Ich muss sagen, das ZB ist für mich ein Ansporn und keine Belastung. Gerade beim ersten ZB hab ich gemerkt, dass ich mich mit den fruchtbaren Tagen bisher total vertan haben. Ich nehme seit Mai 2006 keine Pille mehr. Meine Zyklen im letzten Jahr waren 42, 28, 52, 39, 35, 48, 43, 39, 55 bzw. 46 Tage lang.

Mein erstes ZB siehst Du, wenn Du über der Kurve auf die 1 klickst.

Hast Du schon irgendwar probiert um den Zyklus zu verkürzen?

Viele Grüße Sandra

Viele Grüße

Sandra

Beitrag von et_mellie 01.03.10 - 17:33 Uhr

Huhu!
guter tipp mit mynfp, aber findest du das nicht ein wenig unübersichtlich? Wir sind seit Sommer 2008 dabei und waren auch schon zur IUI beim Repro, leider negativ, danach hatte der Zyklus einen ganz normalen Rhythmus fiel mir aber nicht auf, weil wir einen Monat Abstand nehmen sollten laut Arzt, dann war ich auf einmal #schwanger. Leider im Dez AS nach MA. Obwohl es sehr niederschmetternd war, hatten wir doch noch die Hoffnung und neuen Mut es weiterhin "normal" zu probieren. Habe also jetzt im 2. ÜZ nach FG direkt mit Tempi und CB Monitor (zeigte heute den 2. Balken an!!!) angefangen und vor ein paar Tagen trinke ich täglich 1 L Himbitee und dann werde ich ab 2. Zh Frauenmantelkraut trinken. Wenn es diesen Monat dann nicht schnaggelt versuch ich es mit Akkupunktur.

Damals hatte ich zyklusregulierende Tabl genommen namens Duphaston, aber seit 1 Jahr jetzt auch schon nicht mehr. Mal gucken, irgendwie müssen wir noch was für die kleinen #schwimmer machen, die sind ja auch beeinträchtigt.

Lieben Dank für deine Antwort. Vllt bleiben wir ja weiterhin auch in Kontakt. Man fühlt sich mit so langen und unregelmäßigen Zyklen eher doch allein.

Mellie

Beitrag von cora_82 01.03.10 - 10:55 Uhr

Hallo Mellie,


jaaa, ich bin auch so eine Leidgeplagte...#schmoll

Habe auch in letzter Zeit gaanz lange Zyklen von um die 60 Tage...:-[

In diesem Zyklus bin ich auch schon wieder bei Tag 55 gelandet und es ist echt traurig und frustrierend, dennoch ein Zyklusblatt zu führen...
Meine Geschichte in Kurzfassung: wir üben jetzt 3 Jahre und 2 Monate, wobei ich im April 08 eine FG in der 9. SSW hatte (MA+Ausschabung). Seitdem ist nichts!! mehr passiert. Bisher haben wir es immer noch reeelaativ locker angehen lassen, aber inzwischen haben wir auch ein Alter erreicht, wo wir endlich mal aktiv mit FA-Hilfe was tun wollen. Ich war im Dezember bei ihr, sie hat Blut abgenommen und meinte, ich soll jetzt mindestens 3 Zyklen lang ein ZB führen mit Tempi-Messen und im April hätte ich dann einen Auswertungstermin... Naja, den Termin im April kann ich ja bei diesen langen Zyklen knicken...:-[. Naja, dieses ZB, was ich momentan führe, sagt mir eigentlich nur, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass ich überhaupt einen ES hatte...#augen
Ach Mensch, ist das alles bescheiden.... Aber du hast recht, es ist wirklich seeehr frustrierend. Das komische: der von der FA gemachte Bluttest ergab: alle Werte i.O.,einschließlich Schilddrüse#kratz. Meine FA meinte, sie hätte lieber bei so vielen ÜZ's was gefunden, dann könnte man wenigstens was gegen machen.. Das SG von meinem Mann ist wohl zu 50% ok, aber das klären wir gerade. Aber so braucht sie halt erstmal 3 Tempi-ZB's. Naja, ich bin mal gespannt, wann jetzt nun endlich mal meine Mens eintrudelt, da freu ich mich mittlerweile richtig drauf. [SST's definitiv negativ].

Hier mal meine 2 ZB's (2, weil halt der ZK so lang ist *grml*):
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=477520&user_id=677196


http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=491279&user_id=677196

Ich drück dir auf jeden Fall gaanz doll die Daumen, dass es bei dir schnell geht, bis sich dein ZK wieder eingependelt hat und es dann schnell schnaggelt! #verliebt

Liebe Grüße!!#klee