was frühstückt ihr, wenn ihr ein termin bei der fä habt?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von simone-83 01.03.10 - 10:41 Uhr

meine frage steht ja oben.

ich frage, weil ich diese woche donnerstag wieder zur fä muss und letztes mal hatte ich aufgrund meines müslis und der milch mit honig zucker im urin und musste deshalb zum ogtt...

das will ich mir dieses mal ersparen.

vielleicht habt ihr tipps, was ihr so morgens esst.

danke im voraus.

lg

Beitrag von dominiksmami 01.03.10 - 10:43 Uhr

Huhu,

ich esse morgens meist ein belegtes Brot und trinke dazu eine große Tasse Milch.

lg

Andrea

Beitrag von mupfel-83 01.03.10 - 10:43 Uhr

Zucker im Urin hat man doch nur wenn bereits eine Diabetes vorliegt und nicht vom Müsli?#gruebel

Beitrag von cooky1984 01.03.10 - 10:43 Uhr

also ich esse auch immer süß und hatte das problem noch nie...

Beitrag von tanala1977 01.03.10 - 10:48 Uhr

Ich esse nie was! Bin immer so aufgeregt das ich nix runter bringe! Man muss auch nicht zwingend ne Diabetis haben wenn man Zucker im Urin hat! Die Nieren filtern einfach in der Schwangerschaft nicht mehr so gut und da kommt dann schon mal was durch!

Beitrag von inge79 01.03.10 - 10:48 Uhr

Huhu,

bei mir war das auch schon. Ich bekomme nachher auch die Ergebnisse vom Bluttest, der auf SS-Diabetes Verdacht gemacht wurde.

Ich hab seitdem meinen Zuckerkonsum drastisch eingeschränkt. Früh gibts bei mir meist Körnerbrötchen mit Frischkäse oder Schmelzkäse oder Wurst. Dazu eine halbe Tasse Cappu (ganz kann ich darauf einfach nicht verzichten).

Zucker im Urin muss. laut FÄ, nicht zwangsläufig Diabetes bedeuten. Es reicht, vorallem in der SS, schon wenn man was süßes vor so nem Termin gegessen oder getrunken hat.

LG
Nadja

Beitrag von turtlebear 01.03.10 - 10:48 Uhr

Da ich sowieso kein Frühstücksmensch bin, ess ich auch meistens nichts. Nur trinken. Wenn Du Problem mit dem Urin hattest, würd ich dieses mal darauf achten. Und versuch bei der Urinprobe auf den Mittelstrahl zu achten, da sonst ein falsches Ergebnis rauskommt. Ich hatte zu Beginn auch Probleme wegen Blut im Urin, das ist jetzt ok.

Beitrag von dimifraem 01.03.10 - 10:59 Uhr

Hallo
viele Schwangere haben zucker im urin das kommt daher das die nieren in der ss durchlaessiger sind das hat absolut nichts mit einem bestehenden Diabetes zu tun und heisst auch nicht das ein ss Diabetes vorliegen muss das ist sowohl als auch absoluter quatsch!!!

Lg Diana

Beitrag von simone-83 01.03.10 - 11:02 Uhr

vielen dank für eure antworten!

also aufgrund des zuckers im urin wurde bei mir ein oraler glucosebelastungstest gemacht, der grenzwertig ausgefallen war. daraufhin wurde mir blut abgenommen, um den langzeitwert zu bestimmen. der langzeitwert ist total in ordnung und ich hab mein zuckerkonsum deutlich minimiert. morgens find ich aber käse und wurst nicht so lecker.

mir wurde erklärt, dass bei schwangeren der zuckerabbau oftmals verzögert ist und deshalb auch nicht zwangsläufig bei zucker im urin eine ss-diabetes vorliegen muss. dem verdacht wurde aber natürlich nachgegangen. der orale glucosebelastungstest dauert 2 stunden und ist echt nervig. daher möchte ich mir die qual ein zweites mal ersparen. ich denk, ich werd dann wohl auf brötchen mit käse umsteigen. den einen tag werd ich das sicher überleben.

lg und eine schöne woche!

Beitrag von coolkittycat 01.03.10 - 12:03 Uhr

mach doch mal was ganz verrücktes und geh zur abwechslung abends zum doc:-p

Beitrag von simone-83 01.03.10 - 12:22 Uhr

das würd ich schon ganz gern mal machen.

leider arbeitet mein mann aber im wechselschichtsystem im krankenhaus. und da ist es ohnehin immer schwierig einen termin zu finden...

lg

Beitrag von binecz 01.03.10 - 11:07 Uhr

Also ich würde das essen (und tu es auch) was ich immer esse.
Denn wie sonst soll ein "ehrlicher" Wert zustande kommen???

Beitrag von catch-up 01.03.10 - 11:31 Uhr

ich ess ganz normal! Das solltest du auch tun! Hast ja nix von, wenn du nix ist und dein Blutzuckerspiegel im Keller ist und wenn du was isst hast du zucker ohne ende!

Mach alles ganz normal! Besser man findet was, als dass man nichts findet, obwohl was da ist!