Frage Elternzeit

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lemon007 01.03.10 - 10:57 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

mein ET ist der 15.07.2010. 6 Wochen vorher und 8 Wochen nachher ist man ja in Mutterschutz, also eigentlich ja noch im Betrieb und nicht in Elternzeit. Geld kriegen ich zu der Zeit ja von der Krankenkasse, versteh ich ja richtig so. Urlaubsgeld fällt dann ja logischerweise im Juni weg. Nun zu meiner Frage, beginnt die Elternzeit und damit auch die Zahlung des Elterngeldes erst nach den 8 Wochen, d.h. wenn das Baby 2 Monate alt ist? Ich möchte gerne 1 Jahr Elternzeit nehmen und weiß jetzt nicht, wann ich dann wieder anfange zu arbeiten, am 16.07.2011 oder erst am 16.09.2011 (dann wäre das Baby ja 14 Monate alt). Vorher zu arbeiten lohnt sich ja nicht, weil das Elterngeld dann ja auf meinen Lohn angerechnet werden würde (wird ja 12 Monate gezahlt).

Oh, ich hoffe ihr versteht wie ich das meine.

Mein Arbeitgeber hat nun ein Stelleninserat für eine Elternzeitvertretung aufgegeben und sucht da für ca. 12 Monate. Insgesamt weg wäre ich ja aber ab Mai (Resturlaub) diesen Jahres bis evtl. (??) September 2011....

LG die verwirrte Melanie #kratz

Beitrag von 19jasmin80 01.03.10 - 11:00 Uhr

Schmeiß mal die Suche an - die gleiche Frage kam Heute schon mindestens 3 Mal.

Elternzeit beginng mit der Geburt des Babys. Mutterschutz wird auf Elternzeit also angerechnet, genauso gilts beim Geld. Mutterschutzgeld wird auf Elterngeld angerechnet.

Beitrag von lemon007 01.03.10 - 11:06 Uhr

Tut mir leid, mache ich auch sonst, bin nur leider gerade auf der Arbeit und hab da wenig Zeit zum Suchen....

Beitrag von binecz 01.03.10 - 11:01 Uhr

Elternzeit ist zwar eigentlich 12Monate, was einem aber keiner sagt ist, dass der Mutterschutz von j8Wochen EINgerechnet wird. Also ist sie somit quasi nur 10Monate.
Finde ich richtig gemein! #aerger

Beitrag von kessita 01.03.10 - 11:03 Uhr

Kleine Korrektur: ELTERNZEIT sind drei Jahre.

Nur Elterngeld gibts nur für die ersten 12 Monate.

Beitrag von miau2 01.03.10 - 11:05 Uhr

"Was einem keiner sagt..."

MIR hat das jeder gesagt. Dazugezählt die gefühlten 10mal am Tag, die ich diese Info alleine hier in diesem Forum (was ja nicht mal spezifisch fürs Elterngeld ist) gefunden habe.

Ob gemein oder nicht ist eine andere Frage (ich persönlich sehe das Elterngeld als ein prima Geschenk an), aber dass es einem niemand sagen würde stimmt nicht.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von 19jasmin80 01.03.10 - 11:08 Uhr

Ich bin froh dass es das Elterngeld gibt.
Bei meinem 1. Kind 2006 bekam ich nur 4 Monate 300 Euro und dann nix mehr ausser KG, weil mein LAG (noch nicht Ehemann) zu viel verdient hat.

Beitrag von berry26 01.03.10 - 11:36 Uhr

"was einem aber keiner sagt ist"
Na wenn man nicht fragt.... Also wenn man sich nur ein ganz klein wenig informiert weiß man es sofort.

Es gemein zu nennen das man (nur) ein Jahr lang dafür bezahlt wird, sich um sein Kind zu kümmern, finde ich ja schon fast vermessen. Das ist mehr als andere Länder zu bieten haben und wesentlich mehr als es noch vor 4 Jahren gab.

Beitrag von keks40 01.03.10 - 11:03 Uhr

Hallo,

also bei mir war es so. Habe im Mai entbunden. Elterngeld gabs nach den acht Wochen bis zum April. Also für zehn Monate.
War auch überrascht das es nicht 12 Monate waren
lg
keks

Beitrag von maikezuhause 01.03.10 - 11:03 Uhr

Hallo
Dein erster Arbeitstag wäre dann der tag nach dem Geburtstag (16.07) man bekommt zwar 12 monate elterngeld, aber die ersten zwei monate wird das mutterschaftsgeld angerechnet so das ,man nicht gekommt und eigentlich nur 10 monate elterngeld bezieht.
Gruß Maike

Beitrag von lemon007 01.03.10 - 11:09 Uhr

Ich lese aber immer, dass man sich das Elterngeld erst nach dem Mutterschaftsgeld auf 12 Monate auszahlen lassen kann....

Ok, danke Euch für Eure Antworten. #danke

Beitrag von kessita 01.03.10 - 11:11 Uhr

Diese Information ist schlicht und ergreifend falch.

LG

Beitrag von 19jasmin80 01.03.10 - 11:15 Uhr

Die Auskunft ist falsch.
Gib doch nur mal ganz easy bei Google "Elterngeld" ein.

Dann liest Du unter:

http://www.bmfsfj.de/Elterngeldrechner/

...nach!

Dir stehen nur 12 Monate Elterngeld zu, wenn Du alleinerziehend bist.

Beitrag von marion8 01.03.10 - 11:17 Uhr

Hallo,

ja das stimmt wie die anderen schreiben, nur ist der erste Arbeitstag der 15.07.2011. Es wird ein jahr drauf und ein tag zurück gerechnet wie lange die elternzeit geht. also wäre der erste at 15.07.2011 . das ist doof weil das ja der erste geb wäre, es sei denn du hast glück und es ist eine wochenendtag#zitter

lg

Beitrag von lemon007 01.03.10 - 11:20 Uhr

Oh, na supi.....

Beitrag von yarina 01.03.10 - 13:43 Uhr

Ääääh,

1. Hast du bis zum Ende des Mutterschutzes Anspruch auf Urlaub

2. Hast du auch Anspruch auf Urlaubsgeld für diese Zeit

3. Bekommst du nicht nur von der KK Geld, sondern auch vom AG, da der dir die Differenz zu deinem Nettogehalt bezahlen muss

5. Beginnt die Elternzeit mit dem Tag der Geburt und wird mit der Zeit für den Mutterschutz verrechnet

6. Wir die Zahlung des Mutterschutzgeldes auf das Elterngeld angerechnet, so dass du automatisch nur 10 Monate lang Elterngeld bekommst

7. Müsstest du am 15.07.2011 wieder anfangen zu arbeiten, wenn du nur 1 Jahr Elternzeit nimmst, da die Elternzeit 1 Tag vor dem 1. Geburtstag deines Kindes endet

Gruß Astrid mit Erik (fast 3 Jahre) und Ronja (fast 1 Jahr)