Unser "Linus" liebt seinen Schnuller

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von lisamey 01.03.10 - 11:33 Uhr

Hallo zusammen,

unser Sohn gerade 3, liebt seinen Schnuller und seine Schmusewindel über alles, damit geht jeder Schmerz weg, alles wird dadurch gut...

Nun soll er ja bald in den KG und bei meienr Tochter hat die Schnullerfee gewirkt, bei ihm bin ich da ein wenig sagen wir behutsamer...

Was sagt Ihr wielange ist ein Schnuller tragbar???
Ich bin selbst beim Za tätig und klar hat er dadurch einen offenen Biss...aber was ist mit seiner Seele???

Bin da etwas zwiegespalten....

lg Lieschen

Beitrag von manoli71 01.03.10 - 11:39 Uhr

Hallo!

Philipp ist 4 und liebt seinen Schnuller und seine Nuckelwindel auch heiß und innig. Er ist aber nie draußen damit rumgelaufen, weil ich das albern finde. Und schon gar nicht im Kindergarten. Seit dem er drei ist, haben wir die Regelung, dass der Schnuller nur noch im Bett genommen werden darf. Und das klappt super.

Aber ganz abgeben .... das wird er den wohl nie, befürchte ich #augen. Was wir ihm schon alles angeboten haben .... Und die Schnullerfee braucht schon mal gar nicht zu kommen, meint er. Er hat den Schnuller sogar schon mal dem Nikolaus mitgegeben. Aber die Nacht war die Hölle.

LG Tina

Beitrag von lyl_nixi_lyl 01.03.10 - 11:52 Uhr

juhu :)

ja ja die lieben schnuller ;)

meine war auch so , sie liebte ihn , immer wenn was war ob krank aua oder einfach nur müde ;) schnulli war besser wie mama löl

kurz vor ihrem 4 ten geburtstag hab ich ihr dann gesagt das sie ja nun ein großes mädchen wird und ihre schnuller und windeln , sophia ( tochter meiner freundin ) schenken könnte

ich dachte ehrlich gesagt nicht das es klappt , aber was soll ich sagen , es hat geklappt keinschnuller mehr keine windel ( nachts) mehr ;)

lg andrea

ps kathy hatte den schnuller draußen auch ncht mehr

Beitrag von mia25 01.03.10 - 13:15 Uhr

Meine Kinder waren auch von ihrem Schnuller besessen!
Ich war mit beiden beim Kieferorthopäden um ein Entwöhnungssauger zu bekommen, da waren die Kinder stolz einen "neuen" Schnuller für große Kinder zu bekommen, nach wenigen Tagen war der alte Schnuller vergessen.
Meine Kinder haben diesen Entwöhnungssauger aber nicht benutzt, was nicht weiter schlimm war.
Die Hauptsache ist der Schnuller ist weg.
Der Kieferorthopäde meinte bis zum 4. Lebensjahr ist schnullern ok.
Meine persönliche Meinung ist aber, je früher er weg ist desto besser.

LG Angie

Beitrag von mikolaus 01.03.10 - 13:44 Uhr

meine Freundin hatte ihren Sohn mit Schnuller in den Kindergarten geschickt. Als Tröster. Den hat er auch gebraucht, denn er wurde von den anderen Kindern wegen dem Schnuller ganz schlimm gehänselt. Ich denke, für die Seele ist es besser, wenn der Schnuller vor dem Kindergarten (tagsüber) abgewöhnt wird.
Einige Kinder sind so grausam, dass sie auch über schiefe Zähne (offener Biss) lästern, kommt einfach drauf an, was bei euch die "Norm" ist.

Beitrag von woodgo 01.03.10 - 16:51 Uhr

Mit 3 Jahren schon garnicht mehr tragbar!!!
Er hat schon einen offenen Biss? Da überlegst Du noch, was mit seiner "Seele" ist...da fehlen mir die Worte#schock

Beitrag von gluecksbaerchen80 01.03.10 - 17:12 Uhr

Hallo!

Meine Tochter (4 1/2) liebte ihren Nunni auch heiß und innig. Aber mit 2 1/2 Jahren (da hatte sie ihn nur noch im Notfall und nachts) war dann auch bei uns Schluss.

Wir haben ihn "abgegeben" und sie durfte sich was im Spielzeugladen dafür aussuchen.

Aber ihr Kuscheltuch "Hilla" (diese dünnen Moltontücher) die hat sie heut noch ;-)

Grade auch wenn du schreibst er hat schon einen offenen Biss...würde ich das schnellstmöglich aber sanft anpacken.

Das komische ist das die Eltern sich immer viel zu sehr Gedanken machen und die Kids das meist einfacher wegstecken und akzeptieren.

LG gluecksbaerchen