Seltsamer Tick?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von hanni123 01.03.10 - 12:42 Uhr

Huhu,

jetzt interessiert es mich doch einmal, weil mein Sohn das jetzt schon macht, seitdem er laufen und sprechen kann.

Mehrmals am Tag hat mein Sohn (3,5) eine Phase von 5-15 min, in denen er von einem Ende des Raums zum anderen immer hin und her läuft. Dabei hat er einen Gegenstand in der Hand, den er sich vors Gesicht hält und dazu eine Geschichte erzählt. Er läuft immer, zwischendrin hopst er auch ein oder zwei mal, und wenn er am Ende des Raums angekommen ist, dreht er um und läuft den gleichen Weg wieder zurück, wie ein Tiger im Käfig.

Er hat z.B. ein Flugzeug in der Hand, auf Augenhöhe, und es geht "und dann fährt das Flugzeug los *hopst* und dann hebt es ab *wendet um* und der Pilot sagt *hopst* 'alles in Ordnung' *wendet um* und dann kommt ein Raumschiff *hopst* und da sitzt ein Alien drin *wendet um* und das ist ein liebes Alien *hopst* und es sagt 'hallo' *wendet um* und der Pilot sagt 'willst Du ein Honigbrot' *hopst* und das Alien sagt *wendet um* 'ja gerne, ich hab auch Tee mitgebracht' *hopst*... " etc.

Das macht er teilweise richtig lange und er ist dabei auch ganz konzentriert und versunken… Sieht echt drollig aus.

Mir kommt es ein bisschen wie ein Tick vor.

Jetzt frage ich mich:
- kennt das jemand auch oder ist das was aussergewöhnliches?
- ist so ein Verhalten "normal" oder "auffällig"?
- was steckt dahinter?

LG

Hanna

Beitrag von mausepfote75 01.03.10 - 12:50 Uhr

Huhu!
Für mich klingt das nach blühender Phantasie und nem gesunden Bewegungsdrang. Kenn das so zwar nicht, find es aber auch nicht wirklich ungewöhnlich. Ich würde mir keine Gedanken machen.
Liebe Grüße
Julia

Beitrag von sandra1610 01.03.10 - 12:56 Uhr

Kann sein, dass es einfach zu einer Art Ritual für ihn geworden ist. Rituale geben Kindern Sicherheit, sich im Tag zurecht zu finden. Er braucht das wahrscheinlich, ihm runterzukommen - seine persönliche Art von "Yoga" zum Beispiel ;-). Er baut dadurch Stress und Spannungen ab.
Ist einfach ne Marotte von ihm, aber kein richtiger Tic, würde ich sagen. Lass ihn machen :-)

lg, Sandra

Beitrag von sandra1610 01.03.10 - 12:57 Uhr

"UM runterzukommen".... meinte ich natürlich ;-)

Beitrag von lyss 01.03.10 - 14:54 Uhr

Wie einer meiner Vorschreiberinnen sagt - es ist wohl eine Art um "runterzukommen". Mein Grosser hat das auch immer gemacht - vor allem wenn er anfing müde zu werden. Habe dies aber nie als "Tick" angesehen sondern für völlig normal gehalten.

LG,
Lyss

Beitrag von marathoni 01.03.10 - 15:22 Uhr

Weiß nicht wie e sich sonst so verhält....Aber ich kenne jemanden, bei deren Kind genau dassgleiche Muster baläuft. An der Wand entlanglaufen, irgendetwas dabei erzählen und dabei aber mit der einen Hand an der Wand entlangstreichen.
Dieses Kind ist Autist.

Beitrag von hanni123 02.03.10 - 07:48 Uhr

Das halte ich für ausgeschlossen, er ist viel zu kommunikativ und kontaktfreudig dafür! ;-)

LG

Hanna

Beitrag von marathoni 02.03.10 - 14:43 Uhr

Dann ist es ja gut. War ja nur so eine Idee.....