Spielen auf der Seite?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von bine.73 01.03.10 - 13:17 Uhr

Hallo zusammen,

kurze Frage, unser Kleiner (fast 7 Monate) ist ein kleines, agiles Kerlchen und lt. Kinderarzt absolut zeitgerecht entwickelt und muskulär wohl ziemlich gut ausgebildet. Er dreht sich seit ca. 2 Monaten auf den Bauch, allerdings nicht mehr zurück.
Mir fällt auf, dass er eigentlich nur auf dem Rücken oder Bauch spielt.
D.h. er lässt sich z.B. nie auf die Seite fallen und spielt in der Haltung oder macht auch nur Anstalten sich auf den Rücken zu drehen.

Ist das bei Euren Kleinen auch so? Mach mir langsam Sorgen, ob alles in Ordnung ist? Er dreht sich z.B. auch immer nur über die rechte Seite auf den Rücken. Auf der anderen Seite lässt er sich durch nichts animieren.
Auch wenn ich ihm in Bauchlage schräg oben Spielzeug hinhalte, dann drückt er sich zwar hoch, schaut danach, aber er greift nicht danach und kommt daher auch nie in eine "Schräglage".
Er ist ab und auf den Rücken "gefallen" - aber mehr aus Zufall.
Ansonsten liegt er auf dem BAuch in Fliegerstellung, strampelt oder versucht vorwärts und rückwärts zu krabbeln (Vierfüßler).

Mach ich mir zu viele Sorgen?

P.S. ich möchte betonen, dass ich ihn nicht dränge, mit ihm übe oder vergleiche. ich bin davon überzeugt, dass jedes Kind sein eigenes Tempo hat. Mich wundert nur, dass er so "einseitig" ist.

Danke.

Beitrag von lucie.lu 01.03.10 - 13:45 Uhr

Hallo,

wenn der Arzt sagt, es ist alles o.k., dann ist es sicherlich auch.

In unserer PEKiP-Gruppe haben wir eine schiefe Ebene für Babys genommen, die sich nur einseitig gedreht haben - also so eine Art Riesenkeil. Da wird das Baby dann so drauf gelegt, dass es nur mit der Seite runterkullern kann, die es nicht bevorzugt. Kannst Du es Dir vorstellen? Natürlich dann mit Spielzeug usw., damit es animiert wird. Das dann auch mehrmals, so lange es Spaß macht, damit es sich dran gewöhnt, dass auch diese Seite "geht".
Vielleicht kannst Du Dir etwas ähnliches basteln?

Meiner hat es auch so ähnlich gemacht, als es ans Robben ging - er robbte zwar, aber nur mit einem Bein, so dass er sich immer im Kreis drehte.. *grins*
Irgendwann konnte er es auch zu anderen Seite und schon war die Wohnung unsicher vor ihm, hihi.

Liebe Grüße

Lucie