Thema Rauchen, wie habt ihr aufgehört? Tipps???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dani0808 01.03.10 - 13:33 Uhr

Hallo,

erst einmal, es geht nicht um mich. Aber meine beste Freundin ist nun in der 7.Woche ss und weiß es seit einer Woche. Sie hat das Rauchen extrem reduziert aber kann nicht aufhören. Sie weiß, wie schädlich es ist und möchte gerne aufhören. Das man aufhören muss, ist ja auch ganz klar und steht nicht zur Diskussion!!!

Da ich nie geraucht habe, bin ich echt überfragt. Nikotinpflaster geben ja auch das Gift ab...???
Ich möchte auch aufhören, ständig den Zeigefinger zu erheben und ihr lieber mit hilfreichen Vorschlägen zur Seite stehen.

Also, habt ihr Tipps, die das Aufhören erleichtern? Hat jemand Erfahrungen mit Hypnose gemacht? Ich überlege nämlich, ihr so eine Sitzung zu schenken.

Danke euch schon mal!

Beitrag von babygirl2010 01.03.10 - 13:36 Uhr

Tipps??#kratz
Reicht die Tatsache das man schwanger ist nicht zum aufhören??

Habe damals mit dem positiven SS-Test aufgehört zu rauchen und seitdem nie wieder eine angefasst. Mitlerweile bin ich 9 Monate rauchfrei#huepf und es is gar nicht schwer.

Sie soll einfach an ihr Kind denken... finde das genügt.

Evt. haben ja noch andre hier Tipps... mir fallen keine ein weil ich wie gesagt keine Tipps und Tricks brauchte..

GLG Janine KS-4

Beitrag von maikiki31 01.03.10 - 13:37 Uhr

Hey,

ganz ehrlich?


einfach aufhören. ich hab nur ab und zu gerraucht ok. aber ich kenne genug die als sie ss waren einfach die diziplin hatten und einfach aufgehört haben.

Tja, Hypnose zur Not mal versuchen...aber sie muss einfach wirklich vomm kopf wollen...

LG Maike

Beitrag von nadi-25 01.03.10 - 13:38 Uhr

hallo!

ich habe erst immer weniger geraucht....dann hab ich mir ne letzte packung gekauft und hab gesagt " nur noch die und dan is schluß"
hat geklappt ;-)
du weißt ja auch für wen du aufhörst! vieleicht hast du ja glück und magst keine mehr in 2 wochen oder so :-)

Lg nadi

viel glück #klee

Beitrag von struffelchen 01.03.10 - 13:38 Uhr

Also ich bin super froh das ich extreme Frühschwangerschafts-Übelkeit hatte..

Dadurch hatte ich keine Probleme mit dem Aufhören...
Jeder Zug hat geschmeckt als wenn ich Pferdehaare rauche und mir wurde übel..

Als ich einen tag vom Rauchen brechen musste habe ich sofort aufgehört... #pro

Sonst wär es mir glaub ich extrem schwer gefallen..
Vielleciht würde ich selbst jetzt noch rauchen... #klatsch

Aber von den Nikotinpflaster würde ich in der SS abraten... lieber so versuchen... Mit eisernen Wilen und in Gedanken bei den kleinen gehts bestimmt... #pro

Lg Struffelchen + #baby Würmchen inside

Beitrag von jula77 01.03.10 - 13:39 Uhr

Versuchen, einen Tag nicht zu rauchen, dann ist man so stolz, dann den nächsten Tag, und den nächsten, und irgendwann kann man gar nicht mehr anfangen, weil man ja dann alles kaputt macht. Mal abgesehen davon, dass Rauchen mit schlechtem Gewissen absolut keinen Spaß macht.

Also bei mir hat es sofort geklappt, und ich habe viel geraucht.

LG Jule

Beitrag von isilay09 01.03.10 - 13:39 Uhr

Einfach Morgens keine Kippe in den Mund rein

Und sie muss sich eine beschäftigung suchen,für mich ist es auch sehr hart aber da ich weis das ich SS bin schaffe ich das auch

Denn dieses Baby muss Gesund und Munter auf die Welt kommen.

Da ich auch 4 Fehlgeburten hatte pass ich immer sehr gut auf

Beitrag von waffelchen 01.03.10 - 13:40 Uhr

Wenn man wirklich will, dann schafft man das.
Ich hab extrem viel geraucht, fast 2 Schachteln am Tag, auch in der SS hab ich noch lange Zeit relativ viel geraucht. Als mir wegen Verdacht auf Wachstumnsreatardierung das erste Mal richtig bewusst wurde das es schlimm ist hab ich aufgehört, alles weggeworfen und gut wars. Kapitel Rauchen abgeharkt

Beitrag von kc2009 01.03.10 - 13:40 Uhr

Ich denke auch zu wissen dasss man dem Ungeborenen schaden könnte ist eigentlich Grund genug.

Ich kann das manchmal auch echt nicht verstehen dass man Verantwortung tragen will wenn ein Kind geboren ist, dass aber schon in der Schwangerschaft nicht schafft.

Ist nicht böse gemeint, aber die Tatasache liegt ja auf der Hand.

LG und viel Erfolg dass Deine Freundin schnell aufhören kann! #klee

Beitrag von anni1610 01.03.10 - 13:43 Uhr

Ich habe auch direkt aufgehört, als ich den positiven Test in der Hand hielt! Brauchte nicht einmal mehr eine zum "abgewöhnen" :-p Mir fehlt es jetzt auch nicht...vielleicht kommt das noch, aber im Moment geht es mir gut. Und ich werde konsequent bleiben...

ABER ich habe von sovielen gehört, die während der Schwangerschaft geraucht haben...die Kinder sind heute alle gesund... #gruebel Aber so ein Risiko wollte ich nicht eingehen.

Vielleicht kannst du ihr ja mal die Konsequenzen erklären, die passieren KÖNNEN, wenn man weiter raucht...Frühgeburt usw.

Alles Gute!

Beitrag von ghost_mouse 01.03.10 - 13:46 Uhr

Hallo,

einen Tipp kann ich auch nicht wirklich geben.

Ich hab damals bei meinem ersten Sohn, als ich den positiven Test in der Hand hatte, sofort aufgehört. Das war vor 4 Jahren und ich habe seit dem nie wieder geraucht. Mir fiel es nicht schwer, es war für mich klar, sobald ich schwanger bin, hör ich auf.

Ich hatte auch nie einen körperlichen Entzug, ich denke, dass ist einfach alles Kopf- und Willenssache.

LG
Katja

Beitrag von kainis 01.03.10 - 13:47 Uhr

Vielleicht hilft ja die Erkenntnis, das Nikotin ein ZELLGIFT ist!

Wir wissen ja, was in den ersten Wochen der Ss in uns passiert. Es enstehen Zellen. Ganz viele und daraus entsteht ein Mensch. Tja was passiert, wenn man wärend der Zellproduktion ein ZELLGIFT zu sich nimmt?

Den Rest sollte sich der vernünftige Kopf denken können! ;-)

Ich habe auch noch eine Woche nach dem positiven Test geraucht und dann von einer auf die andere Minute aufgehört.

Das Rauchen aufgeben ist eine Disziplinsache. Mehr nicht!
Viele "leiden" regelrecht beim Aufhören und wenn sie dann einige Zeit "clean" sind, bestätigen die Meisten, das es eigentlich recht einfach war aufzuhören.

LG Kati + BauchPüppi #verliebt (ET-19)

Beitrag von momo0881 01.03.10 - 13:49 Uhr

Hallo..
also bei mir war das so als wir uns einig waren und angefangen haben zu üben habe ich von eine schachtel am Tag auf null!!!! reduziert.
mir hat die tatsache gereicht wie schädlich das für ein ungeborenes ist.
mein grosser ist nun 3,5 jahre und ich bin in der 16ssw
und ich habe auch nie wieder angefangen!!!
Passt einfach nicht Baby und Kippen.
Auch wenn mich jetzt welche steinigen ich kann es einfach nicht verstehen wie man nicht aufhören kann??????
naja jedem das seine
LG

Beitrag von melanie914 01.03.10 - 14:02 Uhr

such mal bilder von frühchen raus und zeig sie ihr!!! oder berichte über plötzlichen kindstod.
das hat bei mir gewirkt.

und ich kann nur sagen: druck machen hilft bestimmt nicht da reagiert man nur mit noch mehr rauchen drauf.

sie muss das halt einfach selbst wollen sonst geht es nicht.

ich hab nicht von heut auf morgen aufgehört aber irgendwann gesagt, das war die letzte und so war es auch.... aber das verlangen bleibt man muss schon stark bleiben.

ich drück die daumen

Beitrag von tigersmama 01.03.10 - 14:20 Uhr

Also ich habe auch sofort aufgehört, als der Test positiv war. Ich habe ca 30-40 Stück am Tag geraucht und dann keine einzige mehr! Das ist jetzt zweieinhalb Jahre her.

Mir hat geholfen, an die Gesundheit meines Kindes zu denken, denn es kann ihm im schlimmsten Fall sogar das Leben kosten!

Jedes Mal, wenn ich auch nur ansatzweise Schmacht bekam, habe ich mir sofort ein Bonbon oder Kaugummi in den Mund gesteckt. Das Gewicht ist in der Situation egal, abnehmen kann man später noch!

Jeder geschaffte Tag war ein weiterer Ansporn, nicht mehr zu rauchen! Und mir fiel es echt nicht leicht...

LG