UMFRAGE: Resturlaub

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von psa 01.03.10 - 13:55 Uhr

Hallo...mir ist langweilig...gähn.... und dachte ich, ich frag mal wie Ihr das so macht mit Eurem Resturlaub.

Bin hin und hergerissen ob ich ihn VOR oder NACH der Elternzeit nehmen soll. Vom Geld her ist es ja egal oder ? Bekomm den Urlaub ja vor dem Muschu und nach der Elternzeit bezahlt...einerseits könnte ich früher zu hause bleiben, andererseits hätte ich länger von meinem Baby wenn ich an die Elternzeit nochmal drei Wochen Urlaub dranhänge...bin echt hin und hergerissen. Wie ist das eigentlich, momentan arbeite ich ja noch Vollzeit, wenn ich jetzt Resturlaub nehmen würde, also vor dem Muschu würde das ja noch nach Vollzeit bezahlt werden, nach der Elternzeit bin ich ja nur noch Halbtagskraft...dann krieg ich ja doch weniger Geld... #gruebel
Bin total überfragt gerade...

Her mit Euren Meinungen dazu !

LG Psa

Beitrag von mupfel-83 01.03.10 - 13:57 Uhr

ich nehm ihn vorher....hab keine Böcke mehr #verliebt

Beitrag von psa 01.03.10 - 14:00 Uhr

Ja, ich auch nicht..jeder Tag fällt mir schwerer..Bauchi wird immer dicker, ich pass immer weniger hinter den Schreibtisch und ich bin Dauermüde... !
So langsam wird es echt anstrengend neun Std. hier zu sitzen.

Andererseits kann man wie gesagt nach der Elternzeit noch länger daheimbleiben... ach man,...immer diese schweren Entscheidungen :-)

Beitrag von mupfel-83 01.03.10 - 14:02 Uhr

bei mir ist es eher der Nestbautreib.... wich eill mich jetzt unbedingt nur noch um meine SS kümmern und nicht den ganzen Tag hier abhängen und Abends voll fertig um 8 einpennen.

Diese paar Wochen mehr nachher machen den Kohl ja auch net fett, oder wieviel hast noch?

Beitrag von psa 01.03.10 - 14:05 Uhr

Ich hab noch ca. 17 Tage....wird ja anteilig berechnet. Mein letzter Arbeitstag offiziell wäre der 21. Mai..könnte dann also schon Anfang Mai abhauen...stimmt, das ist ein schöner Gedanke :-)

Beitrag von jula77 01.03.10 - 14:04 Uhr

Ich würde ihn auch vorher nehmen, besonders wenn es alles nicht mehr so einfach wird, und jetzt kommt ja der Sommer!

Wie lange Elternzeit hast du denn geplant? Davon würde ich es auch abhängig machen.

LG Jule

Beitrag von psa 01.03.10 - 14:06 Uhr

Ja, das hab ich auch schon gedacht..wer weiß wielange ich überhaupt noch durchhalte..wenn wir wieder einen extrem heißen April oder Mai kriegen...geh ich vielleicht freiwillig :-)

Ich mach nur ein Jahr Elternzeit, danach hoffe ich auf einen Heimarbeitsplatz, wenn ich den nicht bekomme, muss ich halbtags..schätze mal auf 5 Std. -Basis.

Beitrag von jula77 01.03.10 - 14:13 Uhr

Mmhh, ja, wenn du z.B. dein Kind erst mit genau 1 Jahr in eine Kita bringen kannst, und du noch Eingewöhnungszeit einplanen musst und du das Geld für die Ausfallzeit brauchst, wäre das für mich das einzig plausible Argument, die hinten dran zu hängen. Sonst freu dich früher aufhören zu können

(Wenn ich nicht SS wäre, wäre es nämlich bei uns der Fall, da es ja genau drei Jahre Elternzeit gibt, und man dann just einen Tag später wieder anfangen müsste, das Kind aber erst ab drei in den Kindi darf und noch gar nicht eingewöhnt ist)

LG Jule

Beitrag von vitruvia 01.03.10 - 14:09 Uhr

Da ich sowieso mindenstens ein Jahr ELternzeit plane, macht der Urlaub hinterher für mich keinen Unterschied.

Ich hatte aber noch eine Menge Tage Resturlaub aus dem letzten Jahr + Überstundenausgleich. Damit bin ich tatsächlich auf 35 Tage Urlaubsanspruch gekommen, die ich noch vor dem Muschu (beginnt Anfang Mai) nehmen kann.

Ich hab das komplett davor gepackt und hab jetzt jeden Monat eine Woche Urlaub und bin dann ab Ostern (Anfang April) raus aus'm Büro. Mir ist das lange sitzen inzwischen auch viel zu anstrengend geworden, da passt es ganz gut.

Vit

Beitrag von psa 01.03.10 - 14:11 Uhr

Ach ich beneide Dich, Du hast es ja bald geschafft..

Ich werde ihn denke ich auch vorher nehmen....freu mich auch schon aufs Vorbereiten zuhause...da fällt noch Einiges an..ruck zuck ist die Zeit rum.

Beitrag von serphellin 01.03.10 - 14:10 Uhr

Ich hab 28 Tage zur Verfügung und nehme "nur" 8 vor dem Mutterschutz und die restlichen 20 nach dem Mutterschutz. finde ich angenehmer und vor allem gehe ich nach meinen 20Tagen Urlaub direkt in Elternzeit :-), d.h. für mich, hier n bisschen durchhalten, aber nach dem Mutterschutz nochmal ein volles Gehalt und dann 12 Monate auf 67%. Muss aber jeder für sich selbst wissen
liebe grüße
serphi

Beitrag von psa 01.03.10 - 14:13 Uhr

Ach das geht auch..

also Du machst

Muschu

dann

Urlaub

und dann

12 Monate Elternzeit ?

Wusste gar nicht dass das auch geht ! Das ist ja super, hört sich echt gut an...und man bekommt wirklch einen Monat länger Gehalt ! Wäre auch eine Überlegung wert... !

Beitrag von bebis79 01.03.10 - 21:00 Uhr

Wenn Du Dein Urlaub nach der Elternzeit nimmst und nur noch halbtags zurück kommst, dann halbiert sich quasi auch Dein Urlaubsanspruch. Ist aber eigentlich egal. Nehmen wir an Du hast noch 10 Tage, also 2 Wochen Urlaub, das Du nach der Elternzeit nehmen möchtest. Falls Du nur Teilzeit zurückkommst, dann hättest Du quasi nur noch 5 Tage Anspruch, was wiederum aber wieder zwei Wochen wären, da Du ja nur halbtags arbeitest.