Disneyland Paris

Archiv des urbia-Forums Urlaub & Freizeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Urlaub & Freizeit

Urlaub am Meer oder Ferien auf dem Bauernhof, ein Wochenendausflug ins Grüne oder der Spieleabend zu Hause - hier gibt es Anregungen für alles, was das Leben noch schöner macht! Eine wertvolle Hilfe bei der Urlaubsvorbereitung sind übrigens unsere Urlaubs-Checklisten.

Beitrag von p.sylvie 01.03.10 - 14:25 Uhr

Hallo
Wir haben für dieses an unseren "normalen" Südfrankreich-Urlaub 3 Tage Disneyland Paris rangehängt.
Wir haben eine Wohnung im Crocket Ranch und Eintritt für 3 TAge in die Parks.
Dieser Urlaub findet im Sommer statt, unsere Jungs sind dann 3 Jahre und 6 JAhre (2x)
Wart ihr schon dort?
Was ist das tollste was unsere Kinder unbedingt sehen müssen?
Wie war das denn mit den Wartschlangen?
BIn so gespannt auf die grossen Kinderaugen;-)
Lg Sylvie

Beitrag von brille09 01.03.10 - 16:38 Uhr

Puh, drei Tage ist sicher lang genug (wär mir persönlich zu teuer). Aber wir waren auch immer nur im Disney Park, nicht in den Studios. Ich hoffe, ihr seid im August dort, dann gibts nämlich jeden Abend ne Lichterparade mit Feuerwerk. Das müsst ihr unbedingt machen, ja nicht früher rausgehen!!! Und natürlich das "Meet & Greet" mit den Disney-Figuren und die "normale" Parade. Ganz toll ist dieser "Flug" mit Peter Pan, wirklich spitze. Und - mein Highlight - "its a small world" mit Figuren aus aller Welt, die das Liedchen trällern. Man fährt mit dem Schiff durch. Super! Natürlich der Mississippi-Raddampfer und zumindest für den großen auch das Geisterschloss (das ist keine Geisterbahn im klassischen Sinn sondern mit "echten Geistern" --> überraschen lassen), für den kleinen noch nichts! Dann gibts noch ein paar andere Märchenbahnen und noch so eine Märchenschifffahrt. Natürlich ne Rundfahrt mit dem Disneyzug. Aber auf drei Tage schafft ihr mit Sicherheit eh alles. Wichtig: Man kann sich dort auch Buggies ausleihen, hat den Vorteil, dass man sie bei den Geschäften draußen stehen lässt und nicht drum kümmern muss, falls sie weg sind. Würd ich unbedingt einen leihen, allein schon fürs "Gepäck". Apropos Gepäck: Es steht zwar überall groß geschrieben, dass man nichts zum Essen und Trinken mitnehmen darf in den Park, ist aber Blödsinn. Die schauen nur sehr oberflächlich in die Taschen und wir hatten zu 4. letztes Mal glaub ich 5 Liter Wasser dabei. Hat nichts gemacht. Außerdem noch Sandwiches und Süßes. Das würd ich unbedingt einpacken (nimm doch für den Kleinen eine "Wickeltasche", die du dann in den Buggy legst). Denn drin ist das Essen teuer und man muss v.a. lang warten und vertut viel Zeit. Va. wenn man ja 2x (mittags, abends) isst. Und Snacks für unterwegs bekommt man drin - außer superlecker Popcorn - nicht wirklich. Ach ja, außerdem würd ich - trotz kleiner Kinder - nicht allzu früh reingehen und lieber abends bis zum Schluss. Die beleuchteten Straßen sind der Oberhit. Und viel Geld für Souvenirs einplanen ;-)

Beitrag von p.sylvie 01.03.10 - 19:45 Uhr

Hallo
Das klingt ja toll!
Wir haben nicht unbedingt eingeplant wirklich 3 Tage in den Park zu gehen. Im Hotel gibt es auch ein schwimmbad, Streichelzoo usw...
Gebucht haben wir das so, weil 1 Tag Eintritt für 5 Personen allein schon 250€ kosten würde, für die 3 Tage mit Hotel und frühstück und Parkeintritt zu 5 zahlen wir 600€. Das lohnt sich dann doch schon.
Ich hab schon bei Youtube Videos angeschaut, da wurde so oft dieses "small world" gezeigt#hicks, ich wette das lied geht dir nachher nicht mehr aus dem Kopf;-)
Danke
Lg

Beitrag von anja-g 01.03.10 - 20:32 Uhr

steckt ein dickes fettes Portemonaie ein. Total überteuert...

Warten mussten wir an jeder "Attraktion" mindestens 50 Minuten :-(

Ganz ehrlich?! Phantasialand ist besser

Beitrag von taniasch 02.03.10 - 07:44 Uhr

Hallo

3 Tage dürften reichen um die beiden Parks zu durchstöbern.

Die Spiele weiss ich jetzt leider nicht mehr alle, aber ich kann nur sagen dass alles toll da ist.
An verschiedenen Spielen gibt es "Fast Pass Tickets" die man sich mit seiner Eintrittskarte holen kann und dann kann man in einer gewissen zeitspanne schneller bei dem Spiel drankommen.Wir hatten das bei vielen Spielen so gemacht, man muss eben wie gesagt nur die angegebene Uhrzeit einhalten, ist zwar etwas umständiger aber dafür brauch man nicht so lange zu warten.

Auch im Studio Land sind spiele: Cars, Nemo....


Viel Spass, dieses jahr passen wir da wir letztes Jahr dort waren aber nächstes Jahr werden wir sicherlich wieder hinfahren

LG

Taniasch & Sam& Lee#verliebt

Beitrag von ginalu 02.03.10 - 09:29 Uhr

Hallo Sylvie,

wir sind Disneyland Paris Fans und haben schon seid einigen Jahren Jahrespässe. Wir sind mindestens 3 - 5 Mal im Jahr im Park und unser Sohn (mittlerweile 3 1/2 Jahre) war auch schon mindestens 12 mal dort. Es ist wirklich toll, auch für ganz kleine. Er findet ganz viele Sachen super und jetzt, wo er "älter" ist (er war mit 6 Monaten das erste Mal dort) sind die kleinen Achterbahnen der Hit. Also je schneller, je lieber. Hier seine Favoriten:

* Dumbo
* Peter Pan
* Schneewittchen
* It' s a small world
* Buzz Lightyear Lazerblast
* Autopia (da kann man selber ein Auto steuern
* Big Thunder Mountain (Achterbahn)
* Casey Junior
* Le pays des comptes de fées
* Cars
* Fliegender Teppich
* Stunt Show
* Studio Tram Tour

und und und #hicks

wir machen eigentlich alles mit ihm, wo er schon drauf darf - bei einigen Sachen gibt es eine Mindestgrösse.

Nicht zu vergessen sind die Shows und Paraden - die sind wirklich toll.

Ich würde euch empfehlen, so früh wie möglich in die Parks zu gehen. Da ihr in einem Disney Hotel übernachtet, kommt Ihr an manchen Tagen 2 Stunden früher in die Parks als alle anderen. Dann sind die Warteschlangen sehr kurz und Ihr könnt viel mehr machen. Dann lieber am Nachmittag eine Pause einlegen (zum Schwimmen oder so).

Getränke und Essen (keine Glasflaschen) könnt Ihr mit in die Parks nehmen. die Taschenkontrolle am Eingang dient nicht dazu nachzuschauen, ob Ihr zuviel Essen oder Trinken mitnehmt. sie schauen nach, ob Ihr Waffen oder Ähnliches dabei habt.

Die Verpflegung in den Parks ist nicht günstig - aber "teuer" ist ein relativer Begriff. Wir handhaben das immer so: wir haben Urlaub und dann gönnen wir uns auch was. Wenn man bei Mc Donalds essen geht ist es auch nicht günstig.

Ist ganz schön lang geworden, aber über Disneyland könnt ich Seitenweise schreiben. Also wenn Du noch Fragen hast, dann nur her damit.

Gruß

ginalu


Beitrag von lucccy 02.03.10 - 11:13 Uhr

Hallo,

mein Tip: macht einen Tag unbedingt Frühstück im Park. Ist für Euch als Hotelgäste sowieso einen Tag mit drin und total schön. Außerdem seit ihr dann vor allen anderen im Park und könnt die Attraktionen gleich nutzen, wenn die anderen erst ankommen.

Und die Parade ist toll, würde ich auch doppelt gucken.

Gruß Lucccy

Beitrag von nsd 02.03.10 - 12:46 Uhr

Hi!
ist zwar schon etwas länger her (vllt 5-6 Jahre), aber wir hatten für jeden Teil (land, studo) einen Tag und das hat locker gereicht. An vielen Attraktionen gibt es den Fast-Track-pass, da zieht man sich eine Nummer mit einem Zeitraum, und in diesem Zeitraum kommt man an der großen Schlange vorbei und ist daher wesentlich schneller.
Also ich fand jetzt das Studio nicht so für kleine Kinder, da ist das Land besser.

Beitrag von mvtue 02.03.10 - 14:12 Uhr

wenn es die little world gibt: total cool

dann fand ich immer total cool (war 3x da):
-piratenland (dort wurden teile von fluch der karibik gedreht glaub ich, zumindest ist die idee von da)

-das märchenland mit peter pan, etc.

was auch obercool ist, aber nicht zum park gehört ist die buffalo bill show außerhalb vor dem park.

das ist eine show abends mit abendessen über die geschichte von buffalo bill mit pferden, etc.

total witzig;-)

viel spaß!!!

lg