Mietvertrag unterschrieben, Miete gezahlt und Vermieter is futsch

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von bienchensg 01.03.10 - 14:37 Uhr

Haallo,

ich bin mir nicht sicher ob mein Beitrag unter Wohnen usw richtig wäre, aber ich denke hier lesen mehr.

Folgendes. Meine Wohnung derzeit ist zu gross. habe eine neue Wohnung gefunden die auch von der Arge genehmigt wurde, Mietvertrag wurede kopiert und ich unterschrieb und händigte den Unterschriebenen Mietvertrag wieder aus. Miete für März hat der neue Vermieter auch schon bekommen, bis Ende März muss ich aus dieser Wohnung raus sein.

Jetzt aber der Knaller: Der Vermieter ist nicht erreichbar, geht nicht ans Telefon und ist auch so nicht erreichbar......#

Was mach ich n jetzt? Ich hätte gestern eigentlich die Schlüssel kriegen sollen und seid knapp einer halben Woche erreiche ich keinen mehr!

Beitrag von sonnenstrahl1 01.03.10 - 14:40 Uhr

Hallo
Weißt du wo er wohnt? Dann würde ich einfach vorbei fahren. Vielleicht wissen die Nachbarn was. Vielleicht ist er im kH.

LG
Jelena

Beitrag von bienchensg 01.03.10 - 14:41 Uhr

Der Vermieter wohnt im Hinterhaus der angemieteten Wohnung gemeinsam mit seiner Frau.

Nun war ich schon da, Postkasten ist nicht überfüllt aber es macht keiner auf!

Beitrag von bezzi 01.03.10 - 14:55 Uhr

Nachricht im Briefkasten hinterlassen und um sofortige Kontaktaufnahme bitten. Ansonsten alle Stunde anrufen bis 21:00 Uhr und morgens ab 8.
Ggf. bei Nachbarn klingeln und fragen ob etwas über den Verbleib des Vermieters bekannt ist.

Beitrag von manavgat 01.03.10 - 17:18 Uhr

Da Du jetzt schon Miete zahlst, kannt Du die Wohnung (deine gemietete) mit Schlüsseldienst öffenen lassen. Zu normalen Zeiten (also kein Notdienst) kostet das ca. 80 Euro incl. Schloss. Ich hab das gerade hinter mir, weil ich meinen Schlüssel verloren hatte.

Der Vermieter muss Dir dann die Kosten ersetzen.

Gruß

Manavgat

Beitrag von bezzi 02.03.10 - 09:20 Uhr

Hallo Manavgat,

ich glaube, da irrst Du gewalltig !
Demnach könnte auch der Vermieter einfach den Schlüsseldienst rufen oder die Tür aufbrechen, wenn der Mieter die Miete nicht bezahlt ?

Nee, so einfach geht das in Deutschland nicht.

Die Wohnung muss mit allen Schlüsseln ordnungsgemäß ÜBERGEBEN werden. Eigenmächtiges Handeln kann als Hausfriedensbruch oder gar Einbruch geahndet werden.
Von BEIDEN Seiten !

Dein Tipp kann der Fragestellerin also RICHTIG Ärger bringen !


Beitrag von papazei 01.03.10 - 19:43 Uhr

Die ersten, die ich fragen wuerde, sind die NAchbar,,

weisst du 100 Pro ,dass er auch der tatsaechliche Eigentumer ist ?

Ich wurde ihm eine Frist setzen, schrfltich...dass du dann auf seine Kosten die Wohung offnen lasst..

schreckliche Situation..

LG Papazei

Beitrag von kawatina 01.03.10 - 20:54 Uhr

Hallo,

ist ja der Supergau schlechthin. #schock

Hast du die ARGE informiert? Ich weiß ja nicht in wie weit die behilflich sind. #kratz
Auch würde ich bei den Nachbarn anfragen -oder seid ihr dort die einzigen Mieter?

LG
Tina