Wunde nach dem KS

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von free77 01.03.10 - 14:42 Uhr

hallo

Ich bin heute KS+19 Tage, habe mich heute getraut die KS-Wunde im Spiegel anzuschauen und an zwei Stellen habe ich folgendes gesehen:

Die Ränder von der Wunde "kleben" nicht zusammen, man kann die -wenn man den Bauch nach oben zieht-auseinander ziehen :-[ ist das schlimm? eine Stelle ca. 2 cm lang, andere am Ende ca. 0,5 cm lang... die Stellen sind auch leicht gerötet, na halt wie eine Wunde #schwitz

wie war das bei euch???

Beitrag von hundemutti 01.03.10 - 15:13 Uhr

hallo

nein das ist überhaupt nicht in ordnung. ich hatte auch einen kaiserschnitt vor 5 wochen, mein zweiter.

mein mann ist arzt und hat die narbe immer kontrolliert.

bei mir hat sie niemals gesuppt, niemals sah es wie eine wunde aus, sie war und ist nur etwas rot. es sieht aus wie ein dünner roter strich, überhaupt nicht nach kratzer, wunde, naht oder irgendwas. ...............auseinanderziehen darf man sie schon garnicht können.

geh bitte sofort zum arzt am besten heute noch.

liebe grüsse anni

Beitrag von minnie85 01.03.10 - 17:02 Uhr

anni hat recht, das ist eine Wundheilungsstörung, wie sie zu 30% vorkommt...es ist also nichts Besonderes oder Seltenes und kann meist gut behandelt werden.
Was sagt deine Hebamme denn dazu, sie schaut die Wunde doch sicher noch an?

Beitrag von kaykay86 01.03.10 - 19:49 Uhr

nein, ich hatte so etwas nicht! Ich würde nochmal einen Arzt fragen!!!

LG, KayKay