anfangen mit krabbeln?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von maxmama2009 01.03.10 - 14:59 Uhr

Hallo Mädls!

Ich hab mal ne frage an euch. Meine Schwägerin hat ihr Kind am 27.11.2009 geboren. Letztens erzählte sie mir das er schon anstalten machen würde zu krabbeln. Sorry aber auf die Antwort mußte ich lachen. DAs KInd ist drei Monate. HAbe schon eine große Tochter mit vier JAhren und sie hat mit gut nem halben Jahr angrfangen . Mein Kleiner ist heut drei monate alt geworden und wenn ich ihn auf dem Bauch lege streckt er auch die beine. Was haltet Ihr den davon . Bin gespannt auf eure Antworten.

LG Manu Emily und MAx

Beitrag von ronjas_ma 01.03.10 - 15:02 Uhr

So ein Quatsch. Ich sag nur:

http://www.izzm.de/public/Ha%20ha%202.jpg

LG
Saskia

Beitrag von maxmama2009 01.03.10 - 15:07 Uhr

Danke Mädls dachte schon ich spinne.Manche können es nicht erwarten das ihre zwerge groß werden

Beitrag von pimperrella 01.03.10 - 15:03 Uhr

Wird sich Strecken und so aber mehr nich....vielleicht das wenn das Baby sich irgendwo abdrückt das es sich vordrückt aber Krabbeln....neeeeeeeeeeeeeee

Beitrag von nadine1013 01.03.10 - 15:05 Uhr

Hi,

dass das wirklikch so ist, kann ich auch nicht glauben, kein Baby kann mit drei Monaten krabbeln. Aber manche Mamis interpretieren immer zu viel in alles rein ;-)

Meine Maus ist jetzt genau 7 Monate alt und hat erst vor ein paar Tagen angefangen, sich rückwärts zu schieben. Ich denke mal, das wirkliche krabbeln kommt jetzt bald.

LG, Nadine mit Helena (29.07.2009)

Beitrag von frechdachs2004 01.03.10 - 15:08 Uhr

Hallo,

dann konnte meine schon mit fünf Wochen krabbeln, weil sie sich in Bauchlage immer mit den Füßchen nach vorn gedrückt hat!#rofl

So ein Blödsinn!

Liebe Grüße
Sandy mit Selina*20.09.2004 und Sophia*21.12.2009

Beitrag von julie87 01.03.10 - 15:38 Uhr

Anstalten machen ist ja nicht das gleiche wie tatsächlich Krabbeln. Meine Schweste rist auch mit 3 Monaten schon auf alle Viere gegangen (hat sich aber noch nciht fortbewegen können)...

Beitrag von hope001 01.03.10 - 15:53 Uhr

Ich denke nicht, dass ein so Kleines schon unbedingt anstalten macht zu krabbeln.

Mein Kleiner ist 15 Wochen alt und seit knapp einer Woche zieht er seine Beine untern Po und stämmt in in die Höhe; sieht süß aus. Er schiebt sich dann auch voran, allerdings hebt er dabei nicht den Kopf sondern schiebt sich über das Gesicht#verliebt
Ich glaube allerdings, dass das noch unwillkürlich bei Junior ist.

Viele interpretieren in allem, was ihr Kind macht, was hinein, was noch nicht wirklich ist; ist doch egal.

Achja, seine Bein streckt er in der Bauchlag oft auch durch, es sieht aus, als wollte er fliegen, allerdings versucht er so, sich wieder auf den Rücken zu drehen, was er heute dreimal geschafft hat#verliebt

Alles Liebe, Hope und Finn

Beitrag von lucie.lu 01.03.10 - 15:58 Uhr

Ach, das hörst Du doch überall. Letztens hat mir eine Bekannte am Telefon erzählt, dass ihr Baby soo gerne läuft. Ist so alt wie meins, also 9 Monate.

Jetzt habe ich es gesehen - es kann sich noch nicht selbständig hinsetzen (wenn man es hinsetzt, kippt es nicht um, aber er kommt nicht selber in den Sitz rein, sozusagen), von Krabbeln keine Rede (ich weiß, machen ja nicht alle) - und das Laufen? Die Mama stellt das Baby hin (in dem Alter strecken ja die meisten die Beinchen durch, so dass sie einigermaßen stehen bleiben), dann wird er an den Händchen gepackt und wackelt so nach vorne.. na ja.. gesund ist es sicher nicht, aber wenn sie meint..

Andere Mamis haben mir erzählt, dass die Babys schon mit 6 Monaten GEZIELT Mama gesagt haben.. ja ja, meiner sagt auch immerzu mamamama und bababa und papapa.. soll zweisprachig aufwachsen - da kann ich mir immer in den zwei Sprachen ein Wort suchen, dem das Geplapper ähnelt *lach*..

LG - Lucie

Beitrag von tonip34 01.03.10 - 17:28 Uhr

Die zabbelbewegungen die Kinder aus BL machen werden oft mit krabbeln verwechselt, frag doch mal ob sie schon dreht das kommt naemlich vorher. Finde es immer witzig das alle meinen sie haetten kleine Wunderkinder....

Beitrag von yarina 01.03.10 - 17:33 Uhr

Soll es zwar schon gegeben haben, aber das ist soooooo selten. Mein KiA hat mir erzählt, dass er vor Jahren im KH gearbeitet hat und da gab es einen Jungen, der sich mit 3 Monaten am Gitter hochgezogen hat.

Meine Lütte hat sich mit 3 Monaten alleine vom Rücken auf den Bauch und wieder zurück gedreht und das gezielt und regelmäßig. Mit etwas mehr als 4 Monaten hat sie angefangen zu robben.

Mein Sohn war etwas langsamer aber nur um ca. 2 Monate.

Mit 6 Monaten konnte die Lütte sich alleine hinsetzen und saß auch sofort sicher. Mein Sohn hat auch ca. 1,5 - 2 Monate länger gebraucht. Allerdings konnten sich beide mit 8 Monaten an Möbeln hochziehen und daran entlanglaufen.

Mein Sohn hat mit 10,5 Monaten die ersten freien Schritte gemacht. Meine Tochter hat noch keinen Bock darauf, die schiebt lieber den Hochstuhl durchs Wohnzimmer oder ihr Lauflern- und Rutscheauto (im Stand und zwar laufend).

Gruß Astrid mit Erik (fast 3 Jahre) und Ronja (fast 1 Jahr)