An die Mehrfachmamis...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von chrissytiane 01.03.10 - 15:20 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich habe mal eine Frage - wie schon oben geschrieben - an euch die ihr schon mehr als ein Kind habt.

Mein Sohn ist zwar nächste Woche erst 9 Monate alt, aber so langsam merken mein Mann und ich, das sich der Wunsch nach einem zweiten Baby anbahnt.

Wann habt ihr gemerkt, dass ihr bereit ward (wart?) für ein zweites (oder generell ein weiteres) Baby? Welche Gedanken/Umstände waren ausschlaggebend für die Entscheidung?

Noch ist zwar nichts konkretes bei uns in Planung, aber ich versuche momentan, so ein bischen meine Gedanken zu dem Thema zu sortieren!
Für eure Erfahrungen und eure Überlegungen zu dem Thema wäre ich euch sehr dankbar!


Einen wunderschönen Frühlingstag euch allen!

Chrissy. #freu

Beitrag von anni2005 01.03.10 - 15:25 Uhr

Nach der Entbindung !! Da wusste ich ein 2.muss her...aber sie sollten 2 jahre auseinander sein. Sind sie auch ! Wir haben als Annika 1 Jahr war direkt wieder geübt und im 3 ÜZ wurde ich SS.....

Alles ist super, die beiden lieben sich und ich bin glücklich das sie sich so gut finden.

Nun, komischerweise hatte ich einen 3.Wunsch und bin im 3ÜZ SS und in der 6 SSW.

Beim 2 war die Entscheidung goldrichtig...mal schauen was mit Nr.3 so wird....läuft bis jetzt nicht alles so optimal :-(

Also ran an Nr.2 :-)
LG
Andrea

Beitrag von chrissytiane 01.03.10 - 16:56 Uhr

Hey, danke für deinen Beitrag!

Hab gerade auf deiner VK nachgelesen, dass du Blutungen hast! Ich wünsche dir echt von Herzen, dass die Schwangerschaft bestehen bleibt!

Herzliche Grüße, Chrissy.

Beitrag von aylin1986 01.03.10 - 15:27 Uhr

Hi,

als meine Kleine 9 Monate alt war, hatten wir auch einen großen Wunsch nach einem 2. Baby :-)


Aber einige Monate später, als sie dann "anstrengender" wurde, haben wir die Idee aufeinmal vergessen :-)

Letztendlich wollten wir immer einen Abstand von min. 2,5-3 Jahren haben. Es war wichtig, dass die Kleine recht selbstständig ist und Vormittags im KiGa ist.

Somit kam es dazu, dass unsere Kleine ca.2 Jahre alt war als ich schwanger wurde. Sie wird 2 Jahre und 7 Monate alt sein.

Aber das müsst ihr für euch entscheiden..

LG

Beitrag von nicki1971 01.03.10 - 15:28 Uhr

Mir war von Anfang an klar, nach unserem ersten Kind das wir ein Geschwisterchen haben wollten für sie. Als sie 11 Monate alt war haben wir wieder mit üben angefangen und 3 Monate später war ich wieder SS.

Beitrag von babsi1785 01.03.10 - 15:29 Uhr

Also nach Kind nr. 1 war eine Not-OP (schwere Unterleibsentzündung) die Ursuache. 1 Tag nach der OP sagte mir der Arzt das nicht mehr viel gefehlt hätte und er hätte mir allen rausnehmen müssen. (Eierstöcke, Gebärmutter) Ab dem Tag wusste ich das ich unbedingt noche in Kind will. Da war mein erstes Kind 1 3/4 alt.

Als das 2. Kind geboren wurde, meinte schon jeder der Freunde und Familie das mit 2 Kindern ja schluss ist. Aber wir beide wussten das wir irgend wann noch ein drittes wollten. Ich wollte aber auch noch abwarten bis das jüngste selbstständiger ist. Also die jüngste wird 3,5 sein wenn unser drittes kommt.

Beitrag von dubsie 01.03.10 - 15:30 Uhr

Hallo Chrissie,

so in etwa war's bei uns auch - wir haben dann als der Kleine ca 10 Monate alt war nicht mehr verhütet.
Geklappt hat's 3 Monate später - endete aber leider in einer FG in der 11. Woche. Im Nachhinein war das in Ordnung so, denn diese ersten Wochen waren super anstrengend, da der erste noch nicht richtig laufen konnte und viel getragen werden musste. Ich bin dann gleich nach der FG wieder schwanger geworden und jetzt werden die beiden ziemlich genau 2 Jahre auseinander sein. Diese 3-4 Monate später haben einen RIESIGEN Unterschied ausgemacht (für mich ;-) ).
Viel Spaß noch beim Gedanken sortieren ;-)
Lieben Gruß
Dubsie

Beitrag von .mami.2010. 01.03.10 - 15:36 Uhr

Hallo,

SOFORT nach der ENtbindung....ich hatte mein Schatz auf der Brust und wusste das ich noch eins möchte.

Und nach 9 Monaten haben wir wieder angefangen mit Üben und es hat im 7. Zyklus geklappt.

lg

Beitrag von lulu06 01.03.10 - 15:54 Uhr

Hallo Chrissy,

uns war immer klar, dass wir kein Einzelkind wollen und uns war klar, dass wir frühestens nach einem Jahr wieder anfangen wollen zu "üben".

Haben uns dann nach eine Jahr darauf geeinigt, die Pille an Lenis 2. Geburtstag abzusetzen. Da der Wunsch aber immer intensiver wurde, konnte ich den Großeltern schon am 2. Geburtstag vom bevorstehenden 2. Nachwuchs erzählen :-)

Ausschlaggebend war, dass ich erstmal wieder arbeiten wollte und mein Mann eine wichtig Prüfung machen musste. Danach war das kein Thema mehr.

LG lulu

Beitrag von micqu 01.03.10 - 15:58 Uhr

Hallo

Also nach dem ersten kind dachte ich fast 2 jahre nicht an ein weiteres kind. Ich war gar nicht gut drauf und hatte zudem eine schwere wochenbett depression. Als mein sohn dann 3 wurde kam dann dich der wunsch nach einem baby und es hat dann auch gleich geklappt. Im gleiche jahr wurde unsere tochter geboren und mir war sofort klar, dass ich noch ein baby möchte. Und als sie ihren ersten geburtstag feierte war ich bereits in der 5ssw. Baby nummer 3 wird im juli geboren. 2+3 sind dann nicht mal 2jahre auseinander. Und der grosse ist sowieso schon ganz selbstständig.

Für uns war es richtig so ;-)

Lg micqu mit Olivier (08.01.2005), Giulia (22.11.2008), No-Name (21.ssw)

Beitrag von vitruvia 01.03.10 - 16:32 Uhr

Bei uns war es in der ersten Zeit rein organisatorisch nicht möglich ein weiteres Kind zu bekommen.

Irgendwann kam dann aber der Punkt, wo alle Gründe die wir vorher hatten, um die Planung noch zu verschieben, plötzlich nicht mehr aktuell waren oder uns nicht mehr wichtig genug schienen.

Der Wunsch nach einem weitern Kind überwog einfach und wir legten daraufhin los :-)

Wenn sich bei Euch beiden der Wunsch also schon anbahnt, dann wartet noch ein wenig da bis der Wunsch dann auch tatsächlich da ist und los geht's :-)

Andere Gegengründe scheint Ihr ja nicht zu haben.

Viel Spaß!

Vit

Beitrag von chrissytiane 01.03.10 - 17:01 Uhr

Also der Wunsch an sich ist bei uns beiden schon längst da.
Das mit den Gegenargumenten ist nur so, dass es sich dabei um Entscheidungen handelt und je nachdem wie die ausfallen wären das dann Argumente dafür oder dagegen.
Z.B. habe ich meinen Sohn direkt nach dem Studium bekommen und habe bisher nicht in meinem Beruf gearbeitet.
Da wäre eben das Gegenargument, dass ich eventuell nach der Elternzeit anfangen sollte zu arbeiten. Die Alternative zum Arbeiten wäre eine Zusatzausbildung die dann aber erst Ende 2011 anfangen und uns somit noch Zeit für ein 2. Kind lassen würde...

Naja, wir werden sehen, was die nächsten Monate bringen... ;-)

Danke jedenfalls für deinen Beitrag!!!

Beitrag von chrissytiane 01.03.10 - 17:03 Uhr

Danke ihr Lieben für die ganzen Beiträge und Kommentare!
Mals ehen, zu welchem Schliuss wir kommen!
Ihr seht´s dann ja, wenn ich dann wieder da bin! :-p