Enttäuscht von Beratungsstelle

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von jetztso 01.03.10 - 16:32 Uhr

erstmal ein "Hallo" in die Runde.

ich schreibe hier, weil ich total verärgert bin. derzeit bin ich schwanger und hatte mir Hilfe bei einer Beratungsstelle gesucht, die im Internet immer wieder empfohlen wird.
für mich ging es nicht darum, ob ich das Kind bekomme sondern um andere Sachen die aber dennoch etwas mit der Schwangerschaft zutun haben. Bin IN der Schwangerschaft in ziemliche finanziellen Schwierigkeiten geraten und brauchte jemanden der ein offenes Ohr für mich hat.
weit gefehlt bei dieser Beratung. richtige Informationen und Hilfe habe ich nicht bekommen. Infos über das Elterngeld las sie mir aus der Broschüre vor. das kann ich auch selbst.
zu meinen anderen Fragen wusste die Dame auch keine Antwort.

Letztendlich bin hier in meiner Stadt fündig geworden und die Dame dort konnte mir sofort alle Hilfsmöglichkeiten nennen und wo ich den genauen Ansprechpartner finde.

ich denke, die Beratungsstelle die im Internet gerne empfohlen wird, zielt nicht auf Frauen ab die sich für ihr Kind entschieden haben und Hilfsmöglichkeiten brauchen, sondern es geht einzig und allein darum Frauen von einer Abtreibung abzuhalten. was danach mit ihnen ist, zählt glaube ich nicht.
so zumindest ist mein Gefühl.

lg

Beitrag von blaue-rose 01.03.10 - 16:56 Uhr

Hallo jetztso,


mich würde interessieren an welche Beratungsstelle du dich gewannt hast.

Ich hatte hier schon einmal eine Anfrage über eine im Net empfohlene Beratungsstelle eingestellt du findest sie unter :


http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=30&tid=1428096&pid=9213821


Wenn du möchtest kannst du mich auch gern über Pn anschreiben.


Freundliche Grüße




Beitrag von jetztso 01.03.10 - 17:06 Uhr

hallo,

nein das ist sie nicht.

lg

Beitrag von blaue-rose 01.03.10 - 17:10 Uhr

Danke für deine Antwort,

würdest du verraten welche Beratungsstelle es war?

Beitrag von jetztso 01.03.10 - 20:22 Uhr

die Beratungsstelle, die die Userin unter dir genannt hat

Beitrag von !!! 01.03.10 - 18:39 Uhr

Hallo Ich glaube welche du meinst ......
***...

Beitrag von jetztso 01.03.10 - 20:21 Uhr

ja die meine ich.
hast du auch Erfahrung mit denen gemacht

Beitrag von l!!! 01.03.10 - 22:41 Uhr

Ja habe ich und keine guten ....

Beitrag von jetztso 02.03.10 - 08:40 Uhr

die selben Erfahrungen wie ich?

Beitrag von !!! 02.03.10 - 10:42 Uhr

Ja dann sind wir ja schon zu zweit :-(

Beitrag von mariella70 01.03.10 - 21:46 Uhr

...das sind Lebensschützer, denen es nicht um die Frau geht, sondern darum befruchtetet Zellen zu "retten". Deshalb dürfen die auch keinen Beratungsschein ausstellen.
Sie hier zu verlinken ist nicht gestattet, wo hast du die denn her, evtl. per PN bekommen?
Liebe Grüße
Mariella

Beitrag von jetztso 01.03.10 - 21:59 Uhr

ich hab für den Post den blauen Stift genommen da ich es nicht für gut halte diese möchtegern Beratungsstelle stehen zulassen.
Ich war naiv und dachte dort Hilfe zubekommen.

Beitrag von mariella70 01.03.10 - 22:32 Uhr

Ich hab mal geholfen und auch gestiftelt, wenn du die Empfehlung per PN bekommen hast, solltest du das Team davon unterrichten, von wem...#schein
LG
Mariella

Beitrag von jetztso 02.03.10 - 14:49 Uhr

ich schau mal ob ich die noch habe.
lg

Beitrag von !!! 01.03.10 - 22:43 Uhr

mir hat man sie hier empfohlen das war der größte fehler

Beitrag von flonni 01.03.10 - 20:22 Uhr

Hallöchen...

ja da muss ich dir wirklich vollkommen zustimmen....
Als ich vor der Entscheidung stand Kind bekommen oder nicht hab ich mich bei Profamilia beraten lassen und ich habe wirklich keine informationen bekommen was die finanzierung angeht usw...klar das erste jahr reden es alle schön kriegst so viel zuschüsse nur von den jahren danach redet keiner mehr!!!

also ich hätte es mir auch sparen können!!

lg

Beitrag von frjuja 01.03.10 - 20:33 Uhr

Hallo ,
wo genau hast Du Dich da beraten lassen?
ich meine wo Du jetzt zufrieden warst!

Beitrag von jetztso 01.03.10 - 20:38 Uhr

hallo,

ich bin nun bei der Caritas.

lg

Beitrag von frjuja 01.03.10 - 20:41 Uhr

Ja , da war ich auch wegen der Finaziellen Unterstützung. Ich weis nicht , in meinen Leben geht zur Zeit ALLES schief und ich bräuchte dringend Hilfe weil ich Angst habe wie es weiter geht! Danke für Deine schnelle Antwort!

Beitrag von jetztso 01.03.10 - 20:45 Uhr

und haben sie dir geholfen? ich meine, haben sie auch Taten folgen lassen?
bei mir nicht und richtig Auskunft konnte sie mir dort auch nicht geben.

Beitrag von frjuja 01.03.10 - 20:51 Uhr

Naja , Sie unterstützen Dich ca 3 Jahre mit Spenden.
Wie zb die ausstattung fürs Baby die man braucht und schwangerschafts bekleidung sind ca 1000 Euro und später kann man noch weiter sachen beantragen! Doch wenn das das einzigste Problem wäre wär ich sehr zufrieden.
Ich brauche in anderen sachen einfach einen Menschen der Zuhört und mir evtl unter die Arme greift.... ich habe es in meiner jetzigen lage aber noch nicht versucht

Beitrag von jetztso 01.03.10 - 20:55 Uhr

entschuldige, meine Antwort das keine Taten folgten bezog sich auf die Beratungsstelle A-P.
die Caritas hilft mir sehr wohl. habe etwas aus der Mutter Kind Stiftung beantragen können.
ich wollte eigentlich nie diese Gelder in Anspruch nehmen, aber das alles sich so dreht wusste niemand.
darf ich fragen, was bei dir los ist?

Beitrag von frjuja 12.03.10 - 09:01 Uhr

Naja , das alles war bei mir nicht geplant! Dummheit wie auch immer. Mein Mann hat einen schlechteren Arbeitsplatz als vor 4 Jahren und ist jetzt am Herz erkrankt!
Bei uns leuft momentan alles schief was nur schief laufen kann .

Beitrag von dominiksmami 02.03.10 - 12:06 Uhr

das liegt aber an der einzelnen "Filiale",

ich war damals auch bei Pro Familie ( alleinerziehend, probleme mit dem Ex etc.) die Beraterinnen haben mir mit Rat und Tat zur Seite gestanden, haben sich immer wieder erkundigt, wenn ich mich mal nicht gemeldet habe und hatten immer sehr wertvolle Informationen und Tips.