Das ewige Elend mit dem Toilettengang. Er WILL nicht :-(

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von emestesi 01.03.10 - 17:23 Uhr

Hallo,

so langsam weiß ich nicht mehr, was ich noch machen soll. Unser Sohn (im April 3 Jahre alt) will partout nicht auf die Toilette. Er weiß genau, was wir von ihm möchten, weigert sich aber absolut, seine Windel loszuwerden. Als ich ihn beim Kuscheln mal gefragt habe, warum er denn nicht auf die Toilette gehen möche, sagte er ganz sachlich: Ist so kalt. Er mag das Gefühl der Klobrille am Popo nicht und auch nicht, dass sein Po "so in der Luft" hängt. Gesagt getan - Töpfchen her, dann eben damit probieren. Hier will er sich aber auch nicht drauf setzen: Ist so klein und so eng. Mag ich nicht. ... #augen.

Dann haben wir es - zugegebenermaßen - perfide auf die "Psychologische" gemacht: Alle Kinder im KiGa gehen doch schön auf Toilette, mit Windel bist du doch Baby und kein großer Junge. Windeln sind doch doof etc. pp. ... Machte aber keinen besonderen Eindruck auf ihn - dann schaut er weg und möchte sich nicht mehr weiter mit uns über DAS Thema unterhalten.

Letzter Versuch war dann das Belohnungssystem. Wenn er es wenigstens versucht, darf er einen Smily aufkleben, wenn er es schafft Pipi zu machen gibts Smily und ein kleines Tütchen Gummibärchen. Nö - auch das wird nicht angenommen. Ist ihm offenbar nicht Erstrebenswert genug ;-).

Was kann ich noch machen bzw. wie kann ich ihm den Toilettengang schmackhaft machen? Er kann sehr gut seine Blase und seinen Schließmuskel kontrollieren, denn jedes Mal wenn er das eine oder andere "macht" verschwindet er kurz (ja - seeeehr schamhaft ;-)) und kommt dann mit "vollem Ergebnis" freudestrahlend wieder.

Leider kann ich nicht ganztägig den "Kontrolletti" bzw. Aufpasser machen, da ich VZ arbeite und den Kindergärtnerinnen kann man das ja auch irgendwie nicht zumuten. Habt ihr Tipps für mich?

Oh - und bitte, bitte nicht von wegen: Hab Geduld, irgendwann wird das schon ... Mein Süßer weiß ganz genau, was er da macht und irgendwie habe ich das Gefühl er "genießt" sein kleines Machtspielchen, denn wie's der Zufall will, ist er auch gerade mitten in seiner Trotzphase (juhuuu ... #augen).

Hilflose Grüße von Emestesi

Beitrag von visilo 01.03.10 - 17:53 Uhr

Ich würde die Windel einfach weglassen ( haben wir mit 26 Monaten auch gemacht und nach ca 3 Tagen klappte es problemlos) er wird merken das es unangenehm ist mit nassen Klamotten rumzulaufen. Wenn er also seinen Schließmuskel schon unter Kontrolle hat wird er früher oder später auch auf´s Klo gehen.
Ich persöhnlich halte nichts davon den Kindern ewig die Windel zu lassen, vor allem dann nicht wenn sie theoretisch schon auf´s Klo gehen können und nur zu faul sind.

LG
visilo

Beitrag von emestesi 01.03.10 - 18:25 Uhr

Hallo,

im Grunde genommen ne gute Idee - aber ich glaub nicht, dass ich das den Kindergärtnerinnen schmackhaft machen kann. Wär wohl eher was für den Sommerurlaub, was ;-).

Danke dir!
LG von Emestesi

Beitrag von blacksnoopy 01.03.10 - 18:58 Uhr

Fang Freitag Nachmittag damit an (und nimm' dir nicht viel fürs Wochenende vor :-p). Wenn er es steuern kann und es tatsächlich nur Bequemlichkeit ist, ist er am Sonntag so gut wie trocken.

Beitrag von emestesi 01.03.10 - 19:00 Uhr

Puh ... klingt nach Hardcore - zumal wir immer nur am WE einkaufen können für die Woche - aber vielleicht hilft's ja?

Beitrag von bibabutzefrau 01.03.10 - 22:21 Uhr

problemlos? also ich erinner mich dass ihr ganz schöne Probleme hattet bei dem Thema!

Beitrag von visilo 03.03.10 - 07:13 Uhr

Da mußt du mich verwechseln tagsüber ging es problemlos, nur nachts halt nicht:-) und hier ging es ja um tagsüber.

LG
visilo

Beitrag von marenchen23 01.03.10 - 18:49 Uhr

Rede doch mal mit den Erziehern?!

Vielleicht machen sie doch mit.

Meine haben prima mitgemacht. Ich hab einfach gesagt "so ab heute keine windel mehr" und er hatte keien Wahl und es lief suuuuuper. Nach 2 Wochen keine Unfälle mehr tags, nach 2 Monaten auch nachts trocken. Bisher tags wie nachts vielleicht 2-3 Unfälle.

Und die Erzieher haben ihn eben ab und an auf Toi geschickt und ihn motiviert dabei. Er war auch stolz wie Oskar als er den ersten TAg ohne Pampers in Kiga ist :-)

Maren

Beitrag von emestesi 01.03.10 - 19:02 Uhr

Hallo Maren,

ich werde mal versuchen, mit ihnen zu sprechen, aber ich befürchte fast, dass ich hier extrem Gegenwind bekomme, da es ja nun wirklich nicht ihre Aufgabe ist. Aber - Versuch macht kluch' ... ;-).

Danke dir,
LG von Emestesi

Beitrag von 17876 01.03.10 - 18:54 Uhr

Genau das selbe Problem haben wir auch! Weiß mir auch keinen Rat mehr...:-(

Liebe Grüße

Beitrag von juni78 01.03.10 - 19:29 Uhr

Hallo,

und genau weil er weiss das du auf sein Machtspielchen anspringst macht es ihm so einen Spass.

Er wird doch "erst" 3.

Mach es doch einige Zeit gar nicht zum Thema. Dann wird es langweilig, weil er keine Aufmerksamkeit mehr dafür bekommt.

LG
Tanja mit Niklas (*15.05.2006)

Beitrag von anyca 01.03.10 - 20:15 Uhr

Auch wenn Du es nicht hören willst: Laß ihn in Ruhe. Gerade Machtspielchen machen nur Spaß, wenn Mama gegenhält - ist es Mama egal, ob Windel oder Klo, dann ist die Windel auch nicht mehr interessant.

Meine Tochter hat sich lange strikt geweigert, auf Klo oder Topf zu gehen, einen Monat vor dem 3. Geburtstag hat sie meinem Mann im Sommerurlaub ihre Windel auf den Frühstückstisch gelegt #koch und gesagt, ich brauche keine Windel mehr.

Du kannst es im Sommer ja mal mit "Windel einfach weglassen" probieren, aber jetzt ist nicht die richtige Jahreszeit dafür.

Beitrag von claudia_71 02.03.10 - 08:03 Uhr

Hallo!

"Mein Süßer weiß ganz genau, was er da macht und irgendwie habe ich das Gefühl er "genießt" sein kleines Machtspielchen" --- genau da liegt das Problem, du lässt dich auf dieses Machtspielchen ein! Redet nicht mehr drüber, mach kein Theater um den Toilettengang, und dann wirds schon ;-)!

LG Claudia (deren drei Jungs von alleine (!) trocken und sauber wurden)