Jemand hier der bei Eismann arbeitet?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von zickenbabe08 01.03.10 - 17:26 Uhr

Hallo,

mein Mann hat ein Vorstellungsgespräch bei Eismann und mich würde mal interessieren was man da brutto ca. verdient. Denn wir bekommen noch ALG II und wollte wissen ob wir dann raus sind. Ich arbeite ab mitte März auf Teilzeit.

#danke schonmal

schönen Tag noch #sonne

Beitrag von ppg 01.03.10 - 17:33 Uhr

Sind die bei Eismann nicht selbständig?

Müssen da nicht auch die Kosten für das Fahrzeug monatlich gezahlt werden?? #kratz


Eines aber weiß ich sicher:
Es ist in diesen Zeiten ganz unglaublich schwer, deren Premium TK Produkte zu verkaufen, einfach weil diese sehr sehr teuer sind im vergleich zu gleichwertiger Ware.

Erzähl mal, was das Vorstellungsgespräch gebracht hat

Ute

Beitrag von zickenbabe08 01.03.10 - 17:40 Uhr

Mach ich. Ich weiß nur so viel das er ein Auto wenn gestellt bekommt er einen festen Bezirk mit festen kunden bekommt. Die kataloge werden von anderen leuten verteilt...

Beitrag von ppg 01.03.10 - 17:49 Uhr

Jaja, aber dennoch Selbständig, Eigenverantwortlich für seinen Umsatz (12 - 14 Stunden Tage normal ) und hat monatl. Summe x für das Fahrzeug zu zahlen.

Es sei denn die Konditionen hätten sich ( zum besseren ) verändert - nur das kann ich mir nicht so recht vorstellen.

Mein Ex hat vor 20 Jahren schon die Finger davon weggelassen.

Ute

Beitrag von vwpassat 01.03.10 - 17:56 Uhr

Ich würd das "Vorstellungsgespräch" gar nicht wahrnehmen bzw. davor warnen:

http://www.wer-weiss-was.de/theme63/article3569013.html


http://www.focus.de/finanzen/news/unternehmen-frust-durch-frost_aid_153651.html

http://www.consumerblog.de/job-werden-sie-fahrer-bei-eismann/

Beitrag von loonis 02.03.10 - 02:00 Uhr



Lasst d.Finger davon!
Man hört nichts Gutes!


LG Kerstin

Beitrag von schneckchenonline 02.03.10 - 20:40 Uhr

Hallo,
wenn ich sowas schon höre: "Mann hört nix Gutes..." Blödsinn.

Mein mann ist ein Eismann!

Aber kein Fahrer, sondern er hat als Fachberater angefangen und ist nun Teammanager.
Es ist sicherlich kein leichter Job, aber man kann Schweinemoos damit machen! Man ist da Freiberufler, Krankenkasse trägt man also selbst. Wieviel man verdient liegt an einem selbst, wie immer wenn man selbständig ist. Es ist z.B. so, das ein Fachberater von Tür zu Tür geht und die Eismann-Kataloge verteilt und sich Tel.Nr und Unterschrift der Leute holt. Jede Karte mit Tel Nr und Unterschrift wird ans Call-Center von Eismann weitergegeben. Die Leute dort telefonieren sie ab und der Fachberater hat pro zustande gekommenes Gespräch 2 €verdient. Egal, ob dabei bestellt wird oder nicht!!!wichtig ist an der Tür- man hat ein freundliches, seriöses Auftreten. Ich sag mal so, als mein Mann noch FB war, hat er total unterschiedlich verdient. Das niedrigste war 1500€, das höchste 2800€. Je nach Fleiß....FBs werden von ihren Teammanagern betreut.

Klar ist sowas immer auch mit nem gewissen Risiko verbunden. Urlaub nehmen heißt, kein Geld verdienen, krank sein ist genauso blöd. Aber das hat jeder Geschäftsmann.

Meld Dich falls Du noch Fragen hast.

Fahrer sollen wohl auch gut verdienen, da kenn ich mich aber nicht so aus. Ist auch komplizierter weil die erstmal Geld mitbringen müssen.

LG, Tanja