Bausparer - Erbe - Wie schnell kommt man da ran?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von mini-bibo 01.03.10 - 17:56 Uhr

Moin,

meine Mutter erbt 2 Bausparverträge, wir wissen (noch) nicht, von welcher Bank die sind.
Wenn der Notartermin war, wie schnell kommt man dann an das Geld?

VG mini

Beitrag von schnucki3 01.03.10 - 18:08 Uhr

Hallo
Das kommt doch auch darauf an, wann die fällig sind. Zudem ist es so, dass ab 10.000€ eine Grundschuld eingetragen werden muss, wenn anschließend weitere Tilgungen erfolgen. Was beim bausparen ja meist üblich ist.
Falls sie fällig sind, geht das eigentlich recht schnell. Weiß aber nicht, wie das bei Umschreibungen ist. Bei uns (der Vertrag lief auf uns) ging es in 2 Wochen, wir haben aber auch nur 10.000€ gebraucht.

Beitrag von mini-bibo 01.03.10 - 18:14 Uhr

Hallo!

Die Bausparer sind wohl fällig, meine Mutter möchte jedoch nur das Geld, also keinen Kredit oder keine Hypothek damit aufnehmen.

Danke, für Deine Antwort ;-)

VG mini

Beitrag von bezzi 02.03.10 - 09:47 Uhr

Wenn sie zuteilungsreif sind geht das schnell. Wenn nicht, müssen sie erst zuteilungsreif werden.

Beitrag von mini-bibo 02.03.10 - 12:12 Uhr

Danke, ich denke, die sind zuteilungsreif, aber was ist denn, wenn derjenige, dem die gehören nicht mehr lebt? Muss man dann auch solange warten?