Oh mann - mein FA wird immer unsensibler

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von missyschoko 01.03.10 - 18:02 Uhr

Ich hatte heute mittag schonmal geschrieben, weil ich einen FA Termin hatte da ich vermute trotz Pille schwanger zu sein.

Jetzt war ich wie gesagt heute beim FA - haben alles besprochen, haben US gemacht usw.

Während dem US meinte der Arzt dann, dass meine Gebärmutter ein schwammiges Etwas geworden wäre #schock und er beim US erst mal alles auf Seite schieben müße um meine Eierstöcke zu sehen.#schwitz Aua!


Das Ende vom Lied war dann, dass ich jetzt immernoch nicht schlauer bin als vorher.
Jetzt muß ich morgen früh einen Test machen um ihm zu sagen ob ich SS bin oder net.#aerger
Ausschließen kann er es nicht - aber sehen kann er auch nix!



Nun überlege ich ( da ich schon etwas länger unzufrieden bin) ob es nicht mal an der Zeit wäre nach 5 Jahren meine FA mal zu wechseln, zumal ich jedesmal über 20 Km fahren muß.


Was würdet ihr tun?#kratz
Kann mir vielleicht jemand einen guten FA in Würzburg Stadt empfehlen?


Lg Conny ( die sehnsüchtig darauf wartet ihren SST machen zu dürfen!)

Beitrag von 11yvonne22 01.03.10 - 18:07 Uhr

mal ehrlich... was hält dich bei dem fa???
so eine ausdrucksweise geht gaaar nicht! ich würde mir an einer stelle einfach einen termin bei einer/einem anderen fä/fa besorgen. zumal 20 km fahrtweg zu so´nem idioten eh zuviel sind! das würde ich nur in kauf nehmen, wenn ich super-zufrieden mit meinem doc wäre.

liebe grüße

yvonne

Beitrag von missyschoko 01.03.10 - 18:10 Uhr

Da tu ich mir einfach bissi schwer, weil ich schon ewigkeiten bei ihm bin und er meine gesamte vorgeschichte ( Krebs, Brustknoten, FG, SS usw.) alles kennt.

Beitrag von 11yvonne22 01.03.10 - 18:14 Uhr

wenn du einen neuen fa hast, kannst du dem doch erstmal erzählen, dass du dich in der anderen praxis nicht wohl fühlst, dir aber sorgen machst, weil du eine lange vorgeschichte hast... der neue fa kann doch bestimmt unterlagen anfordern...

ansonsten ist es bstimmt nicht so schlimm, wenn der neue nicht alles ganz genau weiß. er ist ja auch vom fach und du kannst ja erzählen, was du weißt!

Beitrag von erniebird 01.03.10 - 18:10 Uhr

Hey Conny,

wechsel so schnell es geht. So was muss man sich wirklich nicht an tun und der verdient auch noch an dir!!!!

Wünsch dir alles Gute!

LG Birdie

Beitrag von liv79 01.03.10 - 18:13 Uhr

Also ich finde das auch unverschämt und würde wechseln!!!
Gerade beim FA bin ich da echt pingelig, da brauche ich Vertrauen und muss Sympathie haben.
Außerdem ändern sich so Typen nur, wenn ihnen die Patientinnen weglaufen.
Also los!

Beitrag von wir3inrom 01.03.10 - 18:26 Uhr

Was überlegst du da überhaupt noch? ;-)

Beitrag von muffin357 01.03.10 - 19:01 Uhr

ja Hallo? -- der hat doch auch Urintests in der Praxis und hätte blut abnehmen können, ob HCG da ist ... -- also ich würd wechseln ...