Haare färben....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tigermutti 01.03.10 - 18:21 Uhr

...darf man das nun oder nicht?!?!
Ich höre mal so mal so.
Wenn ich aber denk, früher kamen die Kinder auch auf die Welt und meine Mutter zum Beispiel hatte Farbe & Dauerwelle...

Mein FA meint, es wäre nicht genug erforscht und nicht direkt nachgewiesen, aber genaue Ergebnisse gibt es nicht. Er kann nur sagen, dass Stoffe der Farbe durchaus in den Körper gelangen...
Eine Freundin hat während der SS gefärbt...halt nur 3x während der SS...hat nichts gemacht, Baby is total gesund...

Was habt ihr da für Erfahrungen oder schon Infos?

Beitrag von babe2006 01.03.10 - 18:25 Uhr

Hallo,

das Thema liegt fast jeden Tag mal hier im Forum ;)

die Meinungen gehen da stark auseinander...

ich z.b. lass mir schon so alle 3-4 monate paar strähnchen machen... hat bei meiner tochter nicht geschadet.,..
bewiesen ist so nix und so nix...

von daher... passieren kann in der SS immer was, muss nich am Haarefärben oder am Fingernägel machen liegen...

bin deswegen auch keine Raabenmutti oder so ;) muss jeder selbst wissen ;)

lg

Beitrag von pasmax 01.03.10 - 18:25 Uhr

hallo

ich habe auch in allen drei schwangerschaften gefärbt... ersten zwei wohk auf und das dritte denk ich wird auch keinen schaden von tragen...

lg pas

Beitrag von brille09 01.03.10 - 18:27 Uhr

Ja, richtig: Es ist nicht erforscht. D.h. es kann nichts sein und wird wahrscheinlich in 99% (oder was weiß ich) der Fälle auch nicht. Es kann aber auch doch. Tja, und die größte Angst, die ich dabei hätte, wäre: Stell dir vor, dein Kind hat tatsächlich irgendeine Behinderung/Krankheit (wollen wir ja nicht hoffen) und du weißt dann, es könnte theoretisch dran liegen, dass du dir die Haare gefärbt hast?! Würdest du damit klar kommen? Ich nicht. Aber es muss jeder selber wissen. Wobei ich mich leicht rede, weil ich sowieso die Haare nicht färbe. Andererseits hab ich heut 2 Schluck Sekt getrunken, das finden andere wahrscheinlich jetzt schrecklich.

Beitrag von babe2099 01.03.10 - 18:38 Uhr

Hey...
Also ich habe grade diese Woche meine Haare gefärbt
also ganz normal Coloriert und das jetzt zum 2. mal vor 3-4 Monaten hatte ich auch meine komplette haare gefärbt und ist nichts basiert in meiner 1. Schwangerschaft hab ich auch gefärbt und mein Sohn geht es Prima =) bin jetzt im 8 Monat und es macht nichts aber mann sollte schon auf passen was für eins... und wie man es verträgt ist mensch zu mensch ganz unterschiedlich das musst du eben wissen =)!!!

Beitrag von tigermutti 01.03.10 - 19:07 Uhr

ja da hast irgendwie schon du recht ;o)
allerdings wäre das ja bei dir, wie du auch sagst, genauso wegen dem Sekt, oder?! egal...danke für deine Meinung!

(mein FA hat mir da den Kopf gewaschen, als ich wegen einem kleinen Glas Wein oder Sekt gefragt habe...huiuiui....wusste nicht dass das doch so schlimm ist, wo doch immer alle sagen ein Glas geht schon mal....naja


Beitrag von jacqueline81 01.03.10 - 18:46 Uhr

Ich verstehe nicht warum man mal die 40 Wochen auf eine Färbung verzichten kann? Für mich kommt das überhaupt nicht in Frage weil mir das Risiko das etwas sein könnte einfach zu hoch ist. Frei dem Motto, der eine hat jahrelang geraucht und hatte kein Lungenkrebs und der Nichtraucher hatte Lungenkrebs.

Also mich bringt das die 40 Wochen mal nicht um ungfärbt rum zu laufen!

Beitrag von girlie1811 01.03.10 - 22:18 Uhr

Siehst Du, da unterscheidest Du Dich schon mal beispielsweise von mir.
Ich kann mir nicht vorstellen 40 Wo ungefärbt durch die Gegend zu laufen, ich kriege bei meinem 3 cm Ansatz mom. schon die Krise.
Warte mit einem Besuch beim Friseur bis zu meinem FA Termin am 10. und dann bespreche ich mich gut mit meiner Friseuse wegen der Farbe.....Natur- Pflanzenfarben, möglichst ohne Chemie, irgendwas hauptsache der Ansatz ist weg.
Sieht ja furchtbar aus und ich muss mich als werdende Mami doch auch wohlfühlen oder nicht? Nur weil ich schwanger bin muss ich doch nicht ungepflegt rumlaufen.....

Deshalb jeder so wie er mag #pro

Beitrag von jacqueline81 03.03.10 - 21:32 Uhr

tja wenn das das wichtigste ist. Mit Kind kann man auch nicht mal so ebend zum Friseur und ständig färben. Dann lässt man die olle Chemie einfach mal ganz raus.

Beitrag von tigermutti 01.03.10 - 19:01 Uhr

danke für die vielen Antworten...sorry ich dacht schon dass das hier öfter ein Thema ist, hab nicht lange genug gesucht...

...zu der Antwort "warum nicht mal 40 Wochen verzichten" von jacqueline81...so einfach ist das nicht...

nun, DAS kann man sich in meinem Job leider nicht erlauben, mit einem zig-Zentimeter-Ansatz rumzulaufen. Wäre ich nur eine Büromaus ohne wichtgen Kundenkontakt etc., würde mir das nicht so Kopfzerbrechen bereiten...ich habe die ersten 3 Monate schon nicht gefärbt und sehe schon "unmöglich" aus...mein Chef hat mich auch schon drauf angesprochen, das ist wirklich nicht toll. Am Wochenende stand ich schon im Bad und hab die Farbe angestarrt und gewartet bis sie sagt "NIMM MICH"

Versteht man so, warum ich so unsicher bin!??! Schade, dass man hier gleich so "verurteilt" wird, so komme ich mir zumindest gerade vor.
Finde ich ein bisschen schade, war das früher (als ich schon einmal registiert war) hier doch ein sehr liebes Forum, wo man nicht gleich SO krass angesprochen wird...

Ich wollte hier vor allem Mama's oder werdende Mama's ansprechen, die sich die Haare färben.

Beitrag von bina159 01.03.10 - 19:20 Uhr

Hallo tigermutti,

ich habe mir die Haare zwischenzeitlich auch färben lassen. Ich habe keine Lust, 10 Monate mit richtig grauem! Ansatz mit gerade mal 29 Jahren rumzulaufen.

Das sollte wirklich jeder für sich selbst entscheiden, das ist wie mit allen Sachen.

LG
Bina

Beitrag von maja-willi03 01.03.10 - 19:41 Uhr

Liebe tigermutti,

also ich hab schon einen Sohn und hab da meine Haare gefärbt und alles ist gut.

Und ich hab in der jetzigen SS meinen FA extra nochmal gefragt und der hat gelacht (ich stell laufend solche Fragen) und gesagt na klar können sie.

Und ich geb Dir recht: Ich kann auch nicht 40 Wochen aufs Färben verzichten. Zum einem auch wegen des Jobs und zum anderen fühl ich mich da auch total unwohl. Wie sieht das denn aus? Als ob ich mich nicht pflege. Ich zögere das ganze zwar immer so weit wie möglich raus, aber nach sechs Wochen ist bei mir schon eine Grenze (ohne SS alle vier). Aber ich geh auch nicht in Jogginghose einkaufen weil es so bequem ist.

Also ran an die Farbe.

LG Maja, die Sonntag wieder dran mit Farbe ist.

Beitrag von tigermutti 01.03.10 - 19:51 Uhr

Hey Maja,
DANKE FÜR DEINE SO LIEBE ANTWORT!!!
Dann war ich mit meinen 15 Wochen schon voll tapfer ( und das bei aschblond in natur, gefärbt schwarz...)
Dann werd ich wohl mit dir am Sonntag gleichmal mitfärben ;o)

Hab morgen auch wieder nen FA-Termin, ich sag ihm einfach ICH TU ES JETZT! So!