Sofa polstern lassen

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von annabaggerschaufel 01.03.10 - 20:23 Uhr

Hallo,

wir besitzen ein 3 Sitzer Sofa + 2 Sessel aus den 50iger Jahren und möchten es nun neu beziehen lassen. Wieder mit Stoff.

Bestimmt müssen die Federn auch neu befestigt werden.

Nun mein Frage:

Hat jemand eine ungefähre Ahnung was sowas kostet?

LG Anna

Beitrag von meckikopf 01.03.10 - 20:35 Uhr

Hallo Anna,

ich habe meine Couchgarnitur (bestehend aus einem Sofa - ebenfalls 3Sitzer und 2 Sesseln) vor knapp 10 Jahren - genauer gesagt im Frühjahr 2000 - neu beziehen lassen und muss sagen, ganz billig war/ist das nicht; ich habe damals sage und schreibe 3 000(!) (Ex!)DM bezahlt.

Die Federn mussten allerdings nicht erneuert werden und ich habe einen königsblauen SAMTstoff mit güldenen Tupfern gewählt - vielleicht/wahrscheinlich war es auch deshalb so teuer, weil ich mir halt nicht den billigsten Stoff ausgesucht habe. Aber dafür ist es heute - nach knapp 10 Jahren - immer noch sehr schön und es sieht immer noch aus wie neu. Und dafür hat sich die Geldausgabe auch wirklich voll gelohnt!

Heute wird es wohl genauso teuer sein (und/oder wahrscheinlich noch teurer), aber, wie gesagt, es kommt auch sehr darauf an, welchen Stoff man nimmt.


Hoffe, dass ich einigermaßen helfen konnte...


Gruß

Beitrag von annabaggerschaufel 01.03.10 - 21:00 Uhr

Ja, super!

Ich hätte ja mit noch mehr gerechnet.

Aber wahrscheinlich sind es inzwischen 300 Euro :-(

Naja, ich werd mal doch jemand kommen lassen müssen, der mir nen Kostenvoranschlag macht.

Vielen Dank Anna

Beitrag von meckikopf 01.03.10 - 21:19 Uhr

#bittesehr! :-)

Aber bei den 300(!) € hast du ja wohl noch eine 0 vergessen, oder??? - Da meintest du wohl 3 000(!) €, nicht wahr?


Was den Kostenvoranschlag betrifft - genauso habe ich es auch gemacht. Sprich; ich habe das Personal der Polsterei zu mir nach Hause bestellt, damit die sich mal meine Couchgarnitur vorab ansehen konnten.

Welcher Stoff schwebt DIR/EUCH denn so vor? Wie gesagt, dieser DICKE(!) SAMTstoff hat es mir einfach angetan, und, wie bereits in meinem vorigen Beitrag erwähnt, hat sich die teure Ausgabe ja auch gelohnt.


Meine Eltern ließen sich übrigens vor zig, zig, zig Jahren auch schon mal ihre Couchgarnitur neu beziehen, aber was die bezahlt haben, weiß ich nicht - und die wissen es heute auch nicht mehr. Ich weiß nur eins - nämlich, dass das damals schon nicht billig war, aber sowas ist ja immer recht teuer.


Und wie sieht eigentlich deine/eure jetzige Couchgarnitur aus - noch mit diesen Holzlehnen von damals? Und wie komm(s)t du/ihr zu einer 50er(!)-Jahre-Couchgarnitur? - Ich meine, das hat man doch heute gar nicht mehr - oder habt ihr die geerbt - von euren Eltern oder Großeltern?


Aber schön, wenn ich dir helfen konnte.



Gruß

Beitrag von gr202 01.03.10 - 21:13 Uhr

Wir wollten vor einigen Jahren auch unsere Couchgarnitur neu beziehen lassen und haben uns ein Angebot bei einer Polsterei geholt und sind fast hinten rüber gefallen. Selbst bei einem günstigen Stoff war es noch viel teurer als ein neues Sofa. Haben dann was neues gekauft.

Gruß
GR

Beitrag von meckikopf 01.03.10 - 21:34 Uhr

<<Selbst bei einem günstigen Stoff war es noch viel teurer als ein neues Sofa.>>

Ja, das konnte ich mir, als ich meine Couchgarnitur beziehen ließ, von meinen Bekannten und Freunden auch zig, zig, zigx anhören, dass ich doch für "diesen Preis" doch eine NEUE Couchgarnitur bekommen hätte. Ja, hätte ich schon - und habe mich auch schon nach einer neuen umgeguckt, aber das Problem war, dass ich damals eine recht kleine Wohnung hatte (inzwischen nicht mehr, denn ich bin inzwischen - vor über 3 Jahren - umgezogen), wo einfach partout keine größere Couchgarnitur reingepasst hätte. Und ich ziehe sicherlich nicht um wegen gewisser Möbel, wenn ich das nicht unbedingt muss.

Der "alte" Stoff meiner Couchgarnitur war zwar nicht kaputt oder verschlissen oder so, aber stattdessen total ausgeblichen von der Sonne (der Stoff war ursprünglich schwarz und schon von billigerer Qualität als der Stoff, mit dem ich die Garnitur neu beziehen ließ), da in meiner damaligen Wohnung die Sonne stets direkt auf meine Garnitur schien. Und eben das sah gar nicht mehr schön aus; also dass das so ausgeblichen war.


Aber heute, wo ich eine viel größere Wohnung habe, würde ich natürlich auch eine NEUE Garnitur kaufen, wenn nötig. Aber DIESE (meine vor einigen Jahren neu bezogene) Garnitur bleibt drin, denn die ist, wie in meinem anderen Beitrag hier bereits geschrieben, durch diesen tollen Stoff immer noch wie neu! :-)#freu



Gruß

Beitrag von loonis 02.03.10 - 01:54 Uhr



Das wird sicher teuer.
Wir haben letztes Jahr einen Stuhl neu beziehen lassen...
kam mit Arbeitslohn ca. 120€ ...das war aber nur so günstig ,weil es sich beim Stoff um einen Restposten handelte ...
Ein and. Polsterer wollte 270€ haben ...


LG Kerstin

Beitrag von katharina1 02.03.10 - 07:30 Uhr

hi, ich hab auch mal einen Sessel beziehen lassen. So einen aus den 50-ern. Also eigentlich nur das sitz und rücken Polster. Hab da etwas über 300€ gezahlt. Letztes Jahr wollte ich 4 Stühle beziehen lassen- da wollte man 400€ für haben!!!! STÜHLE!!!!
grüße katharina

Beitrag von saturablau 02.03.10 - 08:54 Uhr

Hallo Anna,
den Preis wird dir hier keiner sagen können,weil niemand deine Möbel kennt,selbst wenn ein Polsterer hier mitlesen würde. Wir bekommen auch immer wieder solche Anrufe,ich hab da das und das zu polstern was kostet das. Ohne die Möbel anzuschauen macht mein Mann niemals eine Auskunft,denn jedes Stück ist anders gearbeitet und hat ne andere Form/Verarbeitung/Größe etc. Da könntest du auch fragen was kostet ein Auto.

Lass dir ein Angebot machen und entscheide dann. Es gibt ja schließlich auch Stoffe die günstiger sind und andere teurer. Also noch ein Faktor der das beeinflusst....

lg saturablau

Beitrag von meckikopf 02.03.10 - 14:52 Uhr

Hallo,

ist dein Mann (auch) Polsterer und habt ihr (auch) eine Polsterei?

Und ja, das stimmt, was du schreibst, OHNE sich die Möbel überhaupt angeguckt zu haben, kann man auch keine Preis nennen. Und wie ich ebenfalls hier bereits erwähnt habe, kommt es auch sehr auf den Stoff an.


<<Da könntest du auch fragen, was kostet ein Auto.>>

Genau.



Gruß