was tun?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sarah.h1989 01.03.10 - 21:17 Uhr

hallo

Ich war heute bei einem Zahnarzt. Er sagte ich bräuchte 3 Füllungen. Die Kosten soll ich nun mit einem Eigenanteil begleichen. Viele Bekannte sagten mir,das dieser Arzt gerne mehr nimmt, ich würde mir jetzt gerne noch eine 2 Meinung einholen. ich habe aber einen Kostenplan unterschrieben wo drin steht das ich mit meiner unterschrift bestätige, das ich die vorgeschlagene behandlung einwillige, über die kosten aufgeklärt wurde und diese übernehme.

kann ich davon zurück treten? oder muss ich jetzt dahin?

lg

Beitrag von karna.dalilah 01.03.10 - 21:23 Uhr

solange du keine Leistungen in Anspruch genommen hast, kannst du zurücktreten :-)

Beitrag von sarah.h1989 01.03.10 - 21:24 Uhr

auch wenn dort steht das ich die behandlung einwillige?

Beitrag von karna.dalilah 01.03.10 - 21:42 Uhr

ja auch da.
du hast nur unterschrieben, dass er diese Behandlung an dir vornehmen darf.
Das ist für ihn eine Rückversicherung, das du nicht anschließend die Zahlung verweigern kannst, mit der Begründung du hättest du Behandlung nie gewollt und nie zugestimmt.