was würdet ihr machen?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von vroni1985 01.03.10 - 21:25 Uhr

Hallo Mädels,
ich brauch mal euren Rat.
Am 28.12.2009 ist meine Marie still zur Welt gekommen.
Am Anfang ging es mir schlecht, dann wieder besser, zur Zeit muss ich mich zusammen nehmen nicht bei jedem Wort zu weinen.
´Nun ewrde ich bald 25. Alle bei uns haben einen Kranz an dem Tag bekommen und gefeiert und dann nochmal big Party gemacht.
Ich habe Ansgt vor diesem Tag, ich möchte am liebsten den tag verschlafen. Ich möchte keinen Geb haben und feiern.
Meine Mama meint verschieb es auf unbekannte Zeit und hol es nach wenn es dir besser geht bzw du meinst es passt.
Meine Freundinnen verstehen das gar nich. Marie ist doch solang schon tot, man muss auch weiterleben, bekommst sicher noch viele Kinder, sie war doch noch gar nicht real...
Ich will keinen Ersatz und ich möchte nicht dieses ganze Gelaber hören.
Wenn ich könnte würde ich vereisen, aber auch das geht nicht.
Man wieso verstehen die nicht,dass es nicht einfach weiter geht so.. das mein baby weg ist, man es nicht ersetzen kann..
was würdet ihr tun?
Seid lieb gegrüßt,
Vroni mit Marie im Herzen

Beitrag von mona1879 01.03.10 - 21:29 Uhr

liebe vroni,
wenn dir nicht nach feiern ist, kann dich doch niemand zwingen. du kannst es doch klein machen mit deinem freund.
dieses jahr sind bei uns auch der karnevall und der geburtstag meines mannes "ausgefallen". wie soll man da auch so tun als wäre man fröhlich.
lieben gruß
mona

Beitrag von vroni1985 01.03.10 - 21:37 Uhr

Hallo Mona,
wir haben ja schon oft geschrieben..
danke.
Ich denke ich werde auch nicht feiern und wer dann meckern muss der meckert halt...
Danke.

Beitrag von michi0416 01.03.10 - 21:38 Uhr

Hallo,

es tut mir sehr Leid für euch!

Ich zünde eine#kerze für eure Marie an und wünsche euch ganz viel Kraft.

Lass dich zu nichts überreden wenn du nicht möchtest.
Deine Freundinnen kann ich nicht verstehen,das sie so wenig Verständniss für deine situation haben!

lg

Beitrag von vroni1985 01.03.10 - 21:42 Uhr

Hallo Michi,
für die ist das schon so lang her..
sagen mir wenn ich das so nicht hinkrieg soll ich mir noch Hilfe wo holen., und ich bekomm sicher noch Kinder..
Aber keiner versteht das Marie mein 1. Kind ist, ich keinen Ersatz möchte...
Ach alles sch....

Danke,

LG Vroni

Beitrag von michi0416 01.03.10 - 21:54 Uhr

Ich verstehe dich sehr gut.....Habe 3 FG gehabt zwar immer in der 10 ssw aber es war trotzdem hart.

es ist wichtig jemanden zu haben der einen Versteht und für einen da ist!

Ich wünsch dir viel Kraft das zu verarbeiten und vergessen wirst du sie nie!

lg Michi

Beitrag von cordelchen 01.03.10 - 21:42 Uhr

Hallo,
wenn dir nicht danach zumute ist, würde ich auch nicht feiern.
Es ist dein Geburtstag, da feierst du dich und deinen Tag - und nicht aus dem Grund, dass andere ihren Spaß haben.
Die können ja feiern gehen, aber eben nicht deinen Geburtstag - wenn es denen ums Feiern geht.
Hör auf dein Herz, mach das, was dir gut tut, und nicht, was andere von dir ewarten!
cordelchen

Beitrag von vroni1985 01.03.10 - 21:45 Uhr

Hallo Cordelchen,

danke. Ich glaube das mach ich auch.
Wer dann sauer ist der ist dann eben sauer...dann weiss ich auch wem was wichtig ist..
danke,

LG Vroni

Beitrag von muhle 01.03.10 - 21:48 Uhr

Hallo,Vroni

Ach mensch lass dich mal#liebdruecken

Es kann dir niemand vorschreiben was du zu tun oder zu lassen hast,ich finde es echt unmöglich zusagen marie wäre ja noch nicht real gewesen#schock hallo es ist dein kind...klar muss das leben weiter gehn,aber warum nicht mit deiner trauer um dein kind...
kann dir nur sagen trauer solange du es für richtig hältst

lg steffi mit 6en an der hand und klein mick tief im herzen

Beitrag von hannah.25 01.03.10 - 21:49 Uhr

liebe vroni,

es tut mir leid, dass du deine marie still zur welt gebracht hast. eine #kerze für sie.

ich denke auch, dass du dich zu nichts drängen lassen solltest, was du nicht tun willst. wenn du nicht feiern möchtest, dann feiere nicht. hab nur die menschen um dich, die du wirklich sehen willst.
denn an diesem tag solltest du dir selbst nicht noch mehr weh tun, indem du dinge tust, die andere von dir verlangen und die nicht du willst.
es kann eben keiner von deinen freundinnen nachvollziehen, wie es ist, wenn man sein eigenes kind verliert, wie groß die trauer ist. und so können sie dir auch
nicht vorschreiben, wie lange du trauern darfst. das muss jeder für sich entscheiden.

2 monate sind keine lange zeit, wo marie tot ist. 2 monate ist sehr wenig, du wirst immer an sie denken und sie immer vermissen und auch immer um sie trauern. die trauer wird anders werden.
aber ich denke nach 2 monaten kann man gar nicht wirklich nach vorn schauen und einfach weiterleben.

mein niklas ist damals einen monat vor meinem geburtstag gestorben. ich habe den tag nur mit meinem mann verbracht, genau wie meinen geburtstag drauf, wo meine tochter 1,5 monate tot war. und genau das habe ich so auch so gewollt.

ich hoffe, du kannst den tag so verbringen, wie du möchtest.

ich wünsch dir weiterhin alles gute und viel kraft!! #klee

liebe grüße
hannah mit niklas und sarah im herzen

Beitrag von tetta45 01.03.10 - 21:58 Uhr

Hallo Vroni!

Erstmal möchte ich Dir sagen, das es mir unendlich Leid tut, was Dir passiert ist.Lass Dich erstmal #liebdrueck.

Dann, wenn Du sagst, Du möchtest nicht feiern, dann würde ich es auch nicht machen.Zwei Monate sind wirklich noch keine lange Zeit, wenn man sein Baby verloren hat.Laß Dir von den anderen nichts sagen.Du mußt wissen, wann Du wieder bereit dazu bist zu feiern.
Wer das nicht versteht, der ist auch kein echter Freund.

Eine #kerze für Dein #stern.

LG
TETTA

Beitrag von vroni1985 02.03.10 - 19:08 Uhr

Hallo Tetta,
ich danke dir.
Ich denke man muss sich wirlich entscheiden was man möchte.
Ich habe heute gehört von Ihr, dass ich mich verändert habe, ja ist auch klar!!
Und sie fände es schade, dass ich nicht mehr so bin wie immer, sie kann das nicht verstehen.
Okay, ich sie auch nicht.
Feier nun nicht.
Ich bin schon enttäuscht aber nun weiss ich ,was Sache ist..

GLG Vroni

Beitrag von kerstini 01.03.10 - 22:02 Uhr

Hallo Vroni,

es tut mir sehr leid das du deine Marie verloren hast.
Ich kann leider sehr gut nachvollziehen wie du Dich fühlst. Und das gleich doppelt! Wir haben unsere Madita & unseren Leo im September im 6. Monat verloren. Seit dem ist nichts mehr wie es war.

Leider hatte ich im Januar noch eine Fehlgeburt in der 12.SSW, was unsere Situation nicht gerade leichter gemacht hat. Vieles in meinem Leben hat sich verändert. Ich habe meinen Job verloren und aus meinem alten Freundeskreis sind viele nicht mehr da. Von vielen bin ich zu sehr enttäuscht worden. Meine älteste Freundin (wir hatten den gleichen ET) hat mir vorgeworfen wie enttäuscht Sie doch von mir ist. Sie hätte sich gewünscht ICH kümmere mich mehr um Sie. Schließlich ist SIE diejenige die immer noch SS ist!!!
Ich kann dir gar nicht sagen wie sehr ich enttäuscht und verletzt bin. Außerdem hat Sie nach meiner Ausschabung nur kurz ne SMS geschickt: "Hallo, hab gehört du hattest SCHON WIEDER nen Abgang? Stimmt das??? Ich wünsch dir was :-):-):-)"
Aus meinem alten Freundeskreis ist mir wirklich nur 1 gute Freundin geblieben. Der Rest sind eigentlich Bekannte. Das SCHON WIEDER ABGANG? war für mich echt zuviel. Als ob es meine Schuld gewesen wäre und als wenn meine Zwillinge ein Abgang waren!

Tut mir leid jetzt hab ich soviel von mir geredet, was ich sagen will... lass Dich nicht beeinflussen! Mach nur das wonach dir ist und lass Dich zu nichts drängen. Wir haben alles Recht der Welt zu trauern und zu weinen, wütend zu sein und uns zu verkriechen. Niemand dem nicht das gleiche passiert ist kann es wirklich nachvollziehen. Außerdem ist es bei dir ja grade mal ein paar Wochen her.

Alles alles Liebe!

Kerstin mit Madita & Leo *08.09.09+ und Krümel 12.SSW (26.01.10)

Beitrag von hannah.25 01.03.10 - 22:43 Uhr

liebe kerstin,

deine worte über deine ehemals beste freundin machen mich gerade richtig sprach- und fassungslos. wie kann man als beste freundin bitte nur so sein??
ich habe es leider auch erlebt, wie viele freunde und menschen sich von uns abgewendet haben, weil sie mit unserer trauer nicht klar kamen. und ich hab mir auch gerade von meiner mama einige "gut gemeinte" sprüche anhören können, die sehr weh taten.

aber die worte deiner freundin sind die höhe! erst, dass sie von DIR enttäuscht ist, die ihre babys verloren hat, die nun alle unterstützung und allen halt gebrauchen könnte und dann noch die sms ist unfassbar. wie kann man so gefühlskalt sein? vor allem, wenn sie selbst mama ist. das ist sehr traurig :-(

ich hoffe, du hast trotzdem menschen an deiner seite, die dir beistehen und dir kraft und halt geben.

alles liebe!!

hannah mit niklas und sarah im herzen

Beitrag von kerstini 02.03.10 - 09:20 Uhr

Danke Hannah!

Es tut immer wieder gut etwas Zuspruch zu erhalten.
Wenn man andere so reden hört meint man immer mit einem stimmt etwas nicht und man muss sich irgendwann wieder zusammenreissen. Schließlich ist es jetzt ja schon soooo lange her.
Die Menschen an meiner Seite sind zwar viel weniger geworden und teilweise auch ganz andere als vor meinen Kindern aber ich denke diesmal kann ich mir sicher sein das Sie zu uns halten!

Mach`s gut! :-)

Beitrag von hannah.25 02.03.10 - 09:46 Uhr

liebe kerstini,

gern geschehen. #liebdrueck

du sprichst mir gerade total aus der seele. ich hab nämlich zwischendurch auch das gefühl gehabt, ich werde verrückt und benehme mich komplett unormal. aber ich habe mittlerweile durch meine psychologin und durch euch hier gelernt und gesehen, dass es doch nicht so ist.
es ist normal, dass man immer um sein kind trauert und man darf sich eben von keinem vorschreiben lassen, wie und wie lange man zu trauern hat. das weiß man nur selbst.

und auch das kenne ich, dass sich der freundeskreis komplett ändert. es treten oft menschen ins leben, die man vorher so nie hatte. man merkt eben da erst, wer wirklich seine wahren freunde sind und auf wen man sich auch in schlimmen zeiten verlassen kann.

ich wünsch euch alles gute!! :-)

Beitrag von kati1109 01.03.10 - 22:19 Uhr

Hallo Vroni,
da bin ich wieder. Was ich gerade gelesen habe, ist unglaublich ! Was sind das für Freundinnen, die solche Sprüche loslassen ???
Da gibt es nur eins: Lasse dich auf nichts ein, was dir nicht wirklich auch guttut !!! Sollen die doch feiern wie und was sie wollen. Du hast so Trauriges erlebt... Denke jetzt nur an dich !!!

Sicher will Marie nicht, dass du dich verkriechst, aber diese Geburtstagsfeierei scheint für dich nicht das Richtige zu sein ! Wenn dir nach Verreisen ist, warum nicht ... wenn auch nur einen Tag! Oder gehe in Ruhe mit deinem Freund essen, ins Kino, irgendwas... Aber lasse dich niemals von deinen "Freundinnen" unter Druck setzen.

Ich wünsche dir weiterhin alles Liebe und viel Kraft!
LG
Kati mit #sonneMia (schlafend im Bettchen), #sternMartin, #sternJonas, und #sternPünktchen im Herzen

Beitrag von vroni1985 02.03.10 - 19:13 Uhr

Hallo Kati,
ich feier nicht und ich denke man muss Leute einfach ziehen lassen.
Sie versteht das nicht. Habe es heute erklärt, aber was darauf zurückkam war: Du ahst dich verändert.
Super, denke das ist normal...

Danke,

GLG Vroni

Beitrag von cindy-78 01.03.10 - 22:53 Uhr

Hallo Vroni.

es tut mir leid was deiner kleinen Marie passiert ist.
es ist unheimlich schwer für uns, allein mit der Trauer umgehen zu lernen. Unsere Sehnsucht nicht unseren ganzen Alltag beherrschen zu lassen.
Auch ch mußte meine beiden Jungs still gebären, das war am 14.1.2010 und ich habe auch bald Geburtstag. Ich habe auch schon überlegt ob es das richtige für mich ist, zu feiern. Aber ich denke wir sollten uns nur mit unseren liebsten Menschen umgeben, an diesem Tag, die auch wirklich verstehen wie es uns geht.

Frag dich einfach was du dir wirklich wünscht für Deinen Tag, und das mach dann. Und wenn du nur einen Tag mal gar nichts machst.

Du wirst deinen Geburtststag schön für dich verbringen.

LG Cindy mit Tim #stern und Leo #stern ganz tief im #herzlich

Beitrag von vroni1985 02.03.10 - 19:15 Uhr

Hallo Cindy,

ja ich werde etwas machen was mir gefällt.
Einen Tag mit meiner Familie und meinem Freund schön Kaffe trinken etc. und es richtig schön machen.
Keine gezwungene Feier, ich werde irgendwann mal feiern aber dann wenn ich möchte.
Drück dich und zünde zwei Kerzen für deine Jungs an.

Danke,

Vroni

Beitrag von ballroomy 01.03.10 - 23:14 Uhr

Hallo Vroni,


ich würde auch nicht feiern wollen. Kann Dich sehr gut verstehen.
Ich finde es nicht in Ordnung von Deinen Freundinnen, aber sie verstehen es halt nicht. Geht mir nicht anders in meinem Umfeld. Vor 8 Wochen habe ich den kleinen Carl verloren, und es tut immer noch so doll weh. Für andere mag 8 Wochen ja lang sein, aber für mich nicht.

LG
ballroomy

Beitrag von jenny-2301 02.03.10 - 05:47 Uhr

Guten Morgen Vroni!

Weißt Du warum Dich Deine Freunde nicht verstehen? Weil sie das noch nicht erlebt haben und nicht wissen wie es ist ein Kind zu verlieren.
Es kann Dich doch niemand zwingen Deinen Geburtstag zu feiern nur weil es brauch is oder weil es jeder so macht oder weiß der Geier. An Deiner stelle würde ich es nachholen, wenn Du soweit bist. Wenn das Deine Freunde nicht verstehen dann sind es auch keine richtigen Freunde, sorry!

Fühl Dich mal #liebdrueck und nimm Dir so viel Zeit zum Trauern wie Du brauchst!

LG Jenny mit #stern im #herzlich

Beitrag von vollenweider1985 02.03.10 - 08:21 Uhr

Hallo,

Also das geht ja mal garnicht was deine Freundin da sagt das dein Baby nicht real sein soll.
Ich glaube ich hätte sie gleich vor die Tür gebracht. :-[
Deine Marie war da du hast es gespürt und dich unendlich darauf gefröit.
Wenn du nicht feiern möchtest dan sag das auch was soll den das sein ein Fest wo du die gut gelaunte und Glückliche spielen sollst nur das andere feiern können??
Ne ich würde mich da klar wehren. Feiern kann man auch später noch.

lg Sarah

Beitrag von stef68 02.03.10 - 10:53 Uhr

Liebe Vroni,

es tut mir unendlich leid, das Du Deine über alles geliebte Tochter hast gehen lassen müssen... :-( #kerze

2 Monate, um den Verlust seines Kindes zu verarbeiten/verkraften sind nun wirklich noch keine lange Zeit! Du musst jetzt nicht funktionieren und völlig egal, was andere denken oder ob sie Dich verstehen oder nicht, denke jetzt an Dich!!! Gib der Trauer Raum!!! Wer das nicht verstehen kann, sein Problem... Es geht hier jetzt um DICH! Ich würde an Deiner Stelle 100%ig nicht feiern....

Ich drück Dich mal ganz fest - wenn Du magst.

Stille, traurige, mitfühlende Grüße,
Stef

Beitrag von vroni1985 02.03.10 - 19:05 Uhr

Hallo Stef,
das ist so lieb und tut so gut von euch so einen Zuspruch zu bekommen.
Ich feier auch nicht.
Habe mit meiner Mama lange gesprochen und sie versteht es.
Sie hat 5 gesunde Kinder und ein Sternchen und sie sagt auch immer sie weiss es ist nicht einfach und für andere total unreal.

Danke,

GLG Vroni

  • 1
  • 2