symphyse -erfahrungen mit beckengurt und osteopathie?!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von datlensche 01.03.10 - 21:46 Uhr

hallo ihr lieben,

hatte vorhin schon gepostet http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=2521504&pid=15997177

aber da war noch nicht so viel los ;-) vielleicht kann mir die eine oder andere noch ein paar mehr details und erfahrungen geben?!

vielen dank, jedenfalls!!

lg, lena + kilian *10.07.07 & #ei 27+6

Beitrag von genuine 01.03.10 - 22:28 Uhr

Hallo!
Ich kenne die Probleme zu gut... Meine Symphyse hat mich während der Schwangerschaft auch ordentlich gequält... Tja, nach der Geburt waren die Schmerzen weg und jetzt nach 8 Wochen habe ich wieder Probleme. Das ganze Knorpelgewebe braucht halt Zeit sich wieder zu festigen.
Während der Schwangerschaft habe ich einen Symphysengurt bekommen und habe das Ding nicht tragen können. Der Bauch war im Weg. Vorallem beim sitzen hat das Ding gedrückt. war echt unangenehm. Beim stehen und laufen hatte ich immer den Druck auf die Blase und musste noch öfter auf die Toilette als sowieso schon nötig... Somit ist der Gurt in der Ecke gelandet.
Ich habe dann Krankengymnastik verschrieben bekommen und das hat zum Glück etwas geholfen! Die Schmerzen waren zwar noch da, aber es war besser! Frag doch mal deinen FA, ob dir KG aufgeschrieben werden könnte?
Ansonsten kann ich dir nur eine schöne Schwangerschaft wünschen und dass die Schmerzen nicht schlimmer werden!
Zum Osteopathen kann ich dir leider nichts sagen...

LG, genuine

Beitrag von datlensche 01.03.10 - 22:36 Uhr

#danke

Beitrag von tomate77 02.03.10 - 13:12 Uhr

hallo datlensche,

mit der Symphyse habe ich auch Probleme.
Habe meine kleine Tochter etwas unglücklich in ihren Autositz gehoben, da hat es "ratsch" gemacht (aber frag nicht nach Sonnenschein) und danach konnte ich 3 Tage erst mal kaum Laufen, hatte richtig gut Schmerzen vorne und konnte nicht mal meine Beine heben.
Meine 70 jährige Oma ist da fitter als ich ;-)

Mitlerweile geht das Laufen wieder besser, aber liegen hat mir immer die meisten Schmerzen bereitet.
Einen Beckengurt habe ich vom Orthopäden nicht bekommen, weil mein Bauch schon zu groß war/ist. Den kann ich nicht mehr tragen.

Alles was mir "geraten" wurde war. Viel liegen (haha...) und warten bis nach der Geburt.
Danach gute Rückbildungsgymnastik, Krankengymnastik und/oder zum Osteopathen (ja, den zahlt man selbst. vielleicht 100€ pro Sitzung??) und viieel Geduld.
Laut Orthopäden dauert es wohl schon so seine Monate, bis sich die Symphysenlockerung wieder richtig gut zurückgebildet hat.
Denke, das kommt vielleicht auch darauf an, wie "groß" die Lücke jetzt zwischen den beiden Knochenplatten ist.
Bei mir wurde ein guter Zentimeter per Ultraschall festgestellt :-(

Also durchhalten ;-)
VG
tomate