Fahrrad mit drei? Klappt das?!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schwarzesetwas 01.03.10 - 22:02 Uhr

Hallo!

Kaya wird bald drei.
Er kann super Laufrad fahren, Dreirad schon seit Ewigkeiten. Roller usw. auch schon.
Denke, es sollte ein leichtes sein.
Zumal er im Straßenverkehr perfekt hört und an jeder Straße anhält.

Nun bekommt er in ein paar Wochen ein supersüßes Fahrrad zum Geburtstag. Stützräder sind auch dabei, will die aber erstmal nicht dranmontieren.

Hab ihm ja schon gesagt, dass man üben muß, um fahren zu können... Sieht er 'noch' ein. Allerdings ist er manchmal noch ein kleiner Hitzkopf, der ungern übt.

Wie wars bei euch? Wie lange hats gedauert bis eure tatsächlich fahren konnten?

Danke,
SE


Beitrag von sancha01 01.03.10 - 22:06 Uhr

Grüß Dich!
Also mein Sohn konnte auch mit 3 Jahren Fahrrad fahren, er hatte auch wie Deiner vorher ein Laufrad, Roller, Dreirad. Wir haben das Puky-Fahrrad und hatten das direkt ohne Stützräder gekauft. Im Straßenverkehr würde ich es noch nicht nutzen, weils ja doch schneller und gefährlicher ist.
LG Sancha :-D

Beitrag von schwarzesetwas 01.03.10 - 22:31 Uhr

Er bekommt natürlich auch nen Puky, wie alle anderen Sachen vorher auch.
Bin zwar kein Markenfeti, aber bei solchen Sachen find ich es schon wichtig!

Straßenverkehr ist leider hier normal, da wir in der Stadt wohnen.
Aber mitm Laufrad ist das überhaupt kein Problem, er hört wie ne eins.
Wahrscheinlich aber erstmal etwas länger üben lassen, bis ich mich allein mit Fahrrad und Kinderwagen raustraue... ;-)

Beitrag von postrennmaus 01.03.10 - 22:08 Uhr

Ich habe als Kind einem 3 Jährigen Nachbarsjungen das Fahrradfahren an einem Tag "beigebracht". ICh habe ihn immer am Gepäckträger festgehalten beim Fahren. Er konnte das Gleichgewicht super halten und er war total süchtig nach Fahrradfahren. Er wollte echt nicht aufhören und am späten Nachmittag konnte er alleine im großen Kreis fahren. Nur aufsteigen, losfahren und bremsen klappte halt noch nicht.

Ich glaube in eurem Fall geht das ähnlich schnell, gerade weil ihr ja auch schon ein Laufrad habt.

Lg postrennmaus

Beitrag von schwarzesetwas 01.03.10 - 22:39 Uhr

Danke für den Gepäckträger-Tipp. Daran dachte ich auch schon! ;-)

Beitrag von sally87 01.03.10 - 22:12 Uhr

Hallo,
mein Bruder (jetzt 4 Jahre) ist 1 1/2 Jahre mit seinem Laufrad gefahren.Mit 3 1/2 Jahren hat er ein Fahrrad bekommen.Er ist sofort los gefahren als wenn er noch nie etwas anderes gemacht hätte.

Lg
sally87

Beitrag von hsi 01.03.10 - 22:43 Uhr

Hallo,

meine Grosse hat zu Weihnachten ein Fahrrad bekommen und sie das fahren hat gleich geklappt, nur mit dem "anfahren" hatte sie am anfang probleme gehabt. Das hat sie aber am dritten Tag schon gekonnt ist davon gedüsst. An Weihnachten war sie genau 3,5 Jahre alt gewesen und das Laufrad ist sie an dem Tag genau 1 Jahr gefahren.

Lg,
Hsiuying + May-Ling 3,5 J. & Nick 2,5 J.

Beitrag von naykab 02.03.10 - 07:52 Uhr

Hi!

Wir haben unserem Sohn mit 3 Jahren und 8 Monaten ein Fahrrad gekauft. Natürlich ohne Stützräder.
Mein Mann ging dann einen Morgen mit ihm nach draußen um zu üben und nach 10 Minuten kamen sie wieder rein!
Er hat sich drauf gesetzt und ist losgefahren!
Das kenne ich von den meisten Kindern die schon sehr gut Laufrad fahren konnten.

vg
naykab

Beitrag von samcat 02.03.10 - 09:05 Uhr

Hallo, meine Große ist mit drei direkt ohne Stützräder gefahren. Würde gar nicht erst damit anfangen.

LG und viel Spaß