Bauchschmerzen bei Jugendlichen

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von bea40 01.03.10 - 22:45 Uhr

Hallo,

meine Tochter , 16 Jahre, klagt in letzter Zeit oft über Bauchschmerzen, die aber immer schnell wieder vergehen. Trotzdem treten sie immer öfter auf.
Meine Tochter sagt, es ist krampfartig.
Sie war auch schon regelmäßig beim Frauenarzt, nächster Termin steht wieder an.
Sollte sie dort erst mal vorstellig werden, oder lieber zu einem Internisten oder zum Kinder- und Jugendarzt, oder , wie sie es möchte, abwarten?

Beitrag von diana1608 02.03.10 - 11:46 Uhr

Hallo, das kann natürlic viele Ursachen haben. Ich hatte auch das Problem, ich hatte eine Zyste am Eierstock.
Ein anderes Mal hatte ich Verdacht auf Blinddarm. Mir wurde Blut genommen, alles i. O. Dann bin ich zum FA, die stellte Bakterien fest, die mit Antibiotika behandelt werden mussten. Dann wars weg.


Ich würde meinen FA nochmals aufsuchen, der soll auf Bakterien untersuchen und der Hausarzt soll Blut nehmen und den Urin untersuchen.

Alles Gute!


Beitrag von sassi31 02.03.10 - 13:35 Uhr

Hallo,

deine Tochter soll mal darauf achten, ob die Bauchschmerzen auftreten, wenn sie irgendwas mit Milch gegessen/getrunken hat. Ich bin laktoseintolerant und die ersten Anzeichen dafür waren ein aufgeblähter Bauch und krampfartige Schmerzen, die aber recht schnell wieder vorbei waren.

Man kann das auch einfach mal austesten, indem alle Milchprodukte vom Speiseplan gestrichen werden. Und natürlich alle Fertigprodukte, weil sich darin oft auch Laktose versteckt. Wird es danach besser, würde ich einen Test machen lassen.

LG
Sassi