Dürfen Geschwister von Kindern mit Scharlach in den KiGa?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von danae-z 01.03.10 - 23:06 Uhr

Hallo, meine Frage steht oben..ich kenne mich da nicht aus und hätte gedacht, das auch noch nicht angesteckte Geschwister zuhause bleiben müssen.
Und heute hat mir die Erzieherin gesagt, der Bruder eines Mädchens in "meiner" Gruppe hätte Scharlach. Jetzt mach ich mir doch etwas Sorgen wegen der Ansteckung und würde mich freuen, wenn ihr mir etwas schreiben könntet.
Ich weiß nur, dass ich als Kind 3-4x Scharlach hatte und das war kein Spaß..würde ich meinem Kind gerne ersparen.
Vielen Dank schon einmal!#blume

Beitrag von 3erclan 01.03.10 - 23:24 Uhr

Hallo

ja darf es

Beitrag von danae-z 01.03.10 - 23:30 Uhr

Danke schön für die schnelle Antwort,
dann ist ja alles ok:-)

Beitrag von biene21083 02.03.10 - 07:59 Uhr

Hallo,

ich kenne jetzt drei Kindergärten und da war es so, dass die Kinder nicht in den KiGa durften, wenn Scharlach in der Familie aufgetreten ist.

Lg Maja

Beitrag von tauchmaus01 02.03.10 - 08:00 Uhr

Warum denn nicht? Ansonsten müßten ja bei Familien mit mehreren Kindern dann alle daheim bleiben, auch die die putzmunter sind.

Bei uns bleibt daheim wer krank ist!

Beitrag von cheapsy2000 02.03.10 - 09:36 Uhr

Hallo!

Da man auch Scharlach "nur" übertragen kann. Das heißt man wird selbst nicht krank, aber andere steckt man an. So war es mal bei mir. Ich hatte nichts und die Kinder von ner Bekannten haben es bekommen. Ich selbst wusste, dass es bei uns auf Arbeit ein Fall von Scharlach gab.

Gruß andrea

Beitrag von tauchmaus01 02.03.10 - 17:35 Uhr

Kann!;-)

Beitrag von sumamaso 02.03.10 - 08:00 Uhr

Nein!

Als meine große Tochter vorletzte Woche Scharlach hatte mußte ich nach dem Arztbesuch meinen Sohn aus der Krippe holen und ihn für 3 Tage Penecillin geben.

Inkubationszeit bei Scharlach sind 3 Tage.

LG Susi

P.S. Mein Sohn hat es aber nicht bekommen.

Beitrag von 3erclan 02.03.10 - 10:32 Uhr

Hallo

sry aber warum soll ein gesundes Kind Penicillin nehmen?????

Das würde ich nicht mitmachen.Mein Kinderarzt würde mir den auch nciht verschreiben.,

Beitrag von miau2 02.03.10 - 08:50 Uhr

Hi,
bei uns wird darum gebeten, wenn in der Familie (egal, ob Mama/Papa/Geschwisterkind) bestimmte hochansteckende Krankheiten (z.B. Scharlach, Windpocken, Masern, Magen-Darm-Erkrankungen, echte Grippe...) auftreten, dass dann die KiGa-Kinder zu hause bleiben bis klar ist, ob sie sich angesteckt haben oder nicht.

Die Erkrankungen sind oft schon ansteckend, bevor man selbst spürbar krank wird, und bei einigen kann man auch ohne selbst zu erkranken Überträger sein.

Wäre für mich eigentlich selbstverständlich...wenn es auch natürlich unangenehm ist, einen u. U. putzmunteren und kerngesunden 4jährigen zu hause zu behalten wenn man selbst krank ist.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von dani.m. 02.03.10 - 10:07 Uhr

So sehe ich das auch. Wird bei uns im KiGa auch von den meisten Eltern auch so gehandhabt, ganz ohne Probleme.

Beitrag von tssj 02.03.10 - 09:42 Uhr

In der Kindergartensatzung steht es genau drin.
Bei uns ist es auch so dass bei ansteckenden Krankheiten in der Familie, dass Geschwisterkind daheim bleiben muss.
Ich bezweifel aber dass sich je einer daran hält.
LG tssj

Beitrag von krokolady 02.03.10 - 12:53 Uhr

kann nur hoffen das bei uns im KiGa die Eltern so verantwortungsvoll sind und die Geschwisterkinder zu Hause behalten.

Wenn ein Kind in einer Familie Läuse hat muss ja auch die ganze Familie in Quarantäne bis sie behandelt ist.