MTX

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von wintersun 02.03.10 - 00:11 Uhr

hallo ihr lieben,

ich brauch mal wieder eure hilfe...
also ganz kurz zu meiner story, wir waren schwanger, aber man vermutete eine eileiterschwangerschaft, wobei man nie etwas sehen konnte, mein hcg ist achterbahn gefahren, war aber nie so hoch wie es sich gehoert haette....
so nun zu meiner frage ich hab mtx bekommen und nun weiss ich nicht so genau ob die angaben meiner aerztin stimmen, sie sagt wir koennten nach einem normalen zyklus wieder mit dem ueben anfangen, ich hab aber gelesen, das mindestens 3 monate warten angesagt ist. ich will nicht das gleich am anfang schon wieder etwas schief geht.
vielleicht hat jemand von euch diese geschichte schon mal durchgemacht und kann mir einen rat geben.

vielen dank schon mal im vorraus.

Beitrag von linchen189 02.03.10 - 00:17 Uhr

Hi,
hatte vor unserem ersten Schatz jetzt 5 Monate alt auch eine Eileiterschwangerschaft, bei uns sagten sie auch wir sollen mindestens 3 Monate warten, haben aber nach einen Monat schon wieder angefangen zu üben, hat auch sofort wieder geklappt und wir sind super glücklich unseren kleinen Schatz nun endlich zu haben.

Lg

Linchen



Beitrag von wintersun 02.03.10 - 01:04 Uhr

hattest du denn mtx bekommen?

Beitrag von littlelave 02.03.10 - 07:24 Uhr

Hallo
Ich hatte im Oktober eine FG. Mir wollten die Aerzte im KH auch MTX verschreiben, weil mein HCG angeblich zu langsam abgebaut wird für eine normale FG. Ich hab diese Therapie aus verschiedenen Gründen abgelehnt, unter anderem, weil wir danach 1 Jahr warten sollten mit üben!
Ich hatte fleissig gegooglet und Wartezeiten zwischen 3 Monaten - 1 Jahr gefunden.
Schlussendlich entscheidet aber nur ihr, wie lange ihr warten wollt.
Wir haben freiwillig 3 Monate pausiert und mir hat es sehr gut getan, ich konnte mich von meinem #baby verabschieden und ohne Angst die Hibblerei starten.
Liebe Grüsse

Beitrag von wintersun 02.03.10 - 13:23 Uhr

vielen dank fuer deine antwort,
ich konnte mich leider nicht entscheiden...es war das oder op, da mein hcg gefallen und dann wieder gestiegen ist und dann wieder von vorne....
ich denke auch das wir mindestens 3 monate jetzt warten werden und dann mal sehen....
aber ich finde einen monat doch etwas kurz...

lg