Rückzieher machen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von lisab 02.03.10 - 08:13 Uhr

Guten Morgen!

Es geht wieder um das leidige Thema "Trocken werden" . Mein Sohn ist jetzt 4. Er hat schon zig mal angekündigt, dass er ab dann (ab Weihnachten, ab Geburtstag usw.) auf die Toilette geht. Es hat aber nie geklappt. Seit ca. 6 Wochen hat er immer gesagt, er geht, wenn der Schnee weg ist :-) Das war ja jetzt endlich soweit. Trotz großem Protest, habe ich ihm gestern einfach keine Pampers mehr angezogen. Er hat kein einziges mal auf der Toilette Pipi gemacht. Nachmittags war er für 3 Stunden woanders zum Spielen. Er ist dort zwar nicht auf die Toilette gegangen, aber es ist auch nichts in die HOse gegangen. Hatte mich schon gefreut. Wir waren aber gerade 5 Minuten zu Hause und ich war dabei, den Toilettensitz zu holen, und..... die HOse war pitschenass. Er sagt einfach, er will nicht auf die Toilette, das stinkt! Geht er ins Bad, bevor z.B. sein Bruder das große Geschäft erledigt hat, bekommt er einen Würgereiz wegen dem unangenehmem Geruch. Ich befürchte, er wird heute wieder nicht auf die Toilette gehen weil er es einfach nicht will. Ich glaube schon, dass er es könnte. Würdet ihr jetzt eisern bleiben oder ihm noch ein wenig Zeit geben?
Danke und einen schönen Tag noch!

Beitrag von nuckelspucker 02.03.10 - 08:17 Uhr

huhu,

ich halte eh nichts davon, es den kindern zu überlassen, wann sie die windel nicht mehr brauchen. aber das ist ein anderes thema.

ich würd sagen, mit 4 jahren ist er mehr als bereit zum trockenwerden.

wenn aus ärztlicher sicht alles okay ist mit ihn, würd ich schon sagen, dass ihr mal ernst machen solltet.

ich nehme an, er geht nicht in den KIGA?

lg claudia

Beitrag von lisab 02.03.10 - 08:22 Uhr

Hallo,
er geht an zwei Tagen Nachmittags zum Kindergarten. Ab dem Sommer dann jeden Vormittag.
Ob organisch alles i.O. ist, haben wir ehrlich gesagt, noch nicht überprüfen lassen. Aber davon gehe ich aus. Er kann es ja auch zurückhalten, bis er z.B. wieder zu Hause ist.
LG

Beitrag von summerjoy 02.03.10 - 08:47 Uhr

Dann geht doch einfach mal mit ihm einkaufen und er darf sich einen Tüpper oder was anderes zum "Duften" aussuchen...dann hat er keine Ausrede mehr ;-)

Einen Rückzieher würde ich nicht so schnell machen...

Viel #klee

Beitrag von kleine1102 02.03.10 - 10:05 Uhr

Hallo,

sicher sollte man den Kids so viel Zeit wie möglich mit dem Trocken werden lassen. Vier ist diesbezüglich aber schon recht alt/spät- und Dein Sohn ist ja durchaus in der Lage, seine Blase zu kontrollieren- wenn ER das will.

Klingt für mich nach einer Art "Machtkampf", er testet, wie weit er damit bei Dir/Euch gehen kann. Einen "Rückzieher" würde ich bei einem Kind in dem Alter definitiv nicht mehr machen, versuch's doch mal mit einem so genannten "Sternchen"-Plan. Du malst z.B. eine bestimmte Anzahl von Kreisen auf ein Blatt und für jedes kleine "Geschäft", das in der Toilette statt in der Hose landet, gibt's einen Aufkleber (das kann ein Stern sein, aber auch ein anderes Motiv). Wenn der Plan voll ist, gibt's eine kleine Überraschung. Du solltest es ihm aber auch nicht ZU einfach machen, ich denke, so 6-8 Kreise dürfen's in dem Alter schon sein. Wenn ein zweiter Plan "voll" ist, könnt Ihr ja mal über einen Ausflug nachdenken (Schwimmbad, Indoor-Spielplatz, Schlittschuh laufen, ... eben, was Eurem Sohn gefällt). Die nassen Hosen, die sehr wahrscheinlich zunächst noch vorkommen werden, solltet Ihr so weit wie möglich ignorieren. Allerdings sollte Dein Sohn sich in dem Alter selbst umziehen (ohne Hilfe) und auch die nassen Sachen ruhig mal zum Trocknen aufhängen bzw. gleich in die Waschmaschine stecken (je nachdem, wie Ihr das gewöhnlich handhabt). Durch den damit verbundenen Aufwand wird es ihm vielleicht bald "lästig" und er entscheidet sich dann dauerhaft für die "Toiletten-Lösung". Bezüglich Hygiene und Toilette würde ich ihm auch ganz klar "den Wind aus den Segeln nehmen": ich gehe davon aus, dass es bei Euch sauber ist ;-) und das kann man so einem Zwerg auch deutlich sagen. Ist also kein "Diskussions-Grund". Wenn jemand vor ihm zur Toilette war, sollte Lüften natürlich selbstverständlich sein #schein. Vielleicht verwendet Ihr aber auch einen WC-Reiniger o.ä., den er tatsächlich "nicht riechen kann" #gruebel? Versuch' dann mal einen anderen oder eine Weile gar keinen.

Hoffe, das hilft Euch ein wenig weiter? Lieben Gruß #blume & viel Erfolg!

Kathrin & #huepf Lina Emilia & #baby Antonia Maria