Eifersüchtig auf die beste Freundin und hasse mich selbst dafür

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Sehr Belastend 02.03.10 - 08:30 Uhr

Hallo,

ich bin viel stille Leserin hier, aber nun möchte ich mal ein Thema zur Sprache bringen, welches mich schon länger enorm belastet.

Selbst jetzt wenn ich daran denke wird mir schon wieder anders.. ich wünschte ich könnte es ändern.

Ich kenne meine beste Freundin seit 12 Jahren. Wir haben gemeinsam schon einiges erlebt und immer zueinander gehalten.

Ich habe meinen neuen Freund seit 1,5Jahren.

Meine beste Freundin wohnt etwas weiter weg und hat letztes Jahr hier Familie und Freunde besucht. Sie war grad frisch getrennt von ihrem Freund. Ich wollte auch gleich, dass sie meinen neuen Freund kennenlernt. Ich wusste sie würden sich auf Anhieb gut verstehen.

Haben sie auch die beiden haben viele gemeinsamkeiten an sich entdeckt, wir haben uns öfter getroffen und die beiden führten viele nette Gespräche, gleich am ersten Abend waren beide fast 45min draussen zum Rauchen, während ch drinnen gewartet habe.

Naja irgendwie hat mich das gefreut, aber ich bekam plötzlich Angst, dass mein Freund sich in sie verliebt und ich habe in gewissen Situationen einfach immer wieder rot gesehen. Sie hat ihn auch zu sich eingeladen (in meinem Beisein) fragte mich auch, ob ich was dagegen hätte, wenn sie mal mit ihm alleine Kaffee trinken geht, einfach nur zum Reden, weil sie sich so gerne mit ihm unterhält..Ich habe gesagt, dass es ok ist

Mein Freund hätte es vielleicht gemacht, ich habe ihm auch gesagt er kann es ruhig machen ich wollte auch wirklich gerne locker sein, aber irgendwie habe ich meine Gefühle doch immer mal wieder durchblicken lassen und so kam es dass sie sich eben nicht getroffen haben.

Irgendwann ist sie dann wieder weg.. Zu Weihnachten schrieb sie mir eine Karte und schickte sie mir zusammen mit einer Karte extra für meinen Freund, diese war noch verschlossen. ich habe nicht hineingeschaut, aus Angst, ich könne darin etwas entdecken, was mir weh tut.

Auch jetzt denke ich die beiden haben heimlich Kontakt, obwohl mein Freund mir sagt, dass es nicht so ist. Vielleicht wollen die Beiden mir auch nicht weh tun.

Ich hasse mich selber für diesen gedanken, aber wenn ich daran denke, dass meine Freundin bald wieder zu Besuch kommt wird mir jetzt schon schlcht, dabei habe ich mich früher immer gefreut sie wieder zu sehen..

Ich habe mit ihr nie über diese Gefühle gesprochen, was ich aber schon vorhabe..

Ich finde halt sie ist ne tolle Frau, mich selber finde ich nicht so toll, vielleicht liegt es daran.

War gut das loszuwerden.

Bitte steinigt mich nicht, ich weiß das es ganz mies ist und Eifersucht sollte unter besten Freundinnen kein thema sein, bisher war auch immer alles gut zwischen uns das tut mir selber so weh.

LG

Beitrag von thyme 02.03.10 - 08:43 Uhr

Ich finde es nicht in Ordnung, wie sie sich verhält. Du bist ihre Freundin, nicht die seine. Du musst wohl das Gespräch mit ihr suchen und sagen, dass dich das verletzt und dass sie bitte den Kontakt mit ihm unterlassen soll.

LG thyme

Beitrag von anyanca 02.03.10 - 09:05 Uhr

Hallo du!

Deine "Freundin" verhält sich nicht wie eine solche, würde ich jetzt mal so sagen. Denn dein Freund ist für sie tabu, sie hat weder mit ihm allein einen Kaffee zu trinken noch steht es ihr zu, ihm verschlossene Nachrichten zukommen zu lassen. Zumindest nicht, wenn sie deine Freundin sein will.

Such das Gespräch mit ihr und sag ihr, dass sie dir mit ihrem Verhalten weh tut. Wenn sie deine Freundin ist, wird sie es verstehen.

LG
Lisi

Beitrag von tristimonia 02.03.10 - 09:21 Uhr

Ich finde auch sie verhält sich nicht wie (D)eine Freundin. Das ist schon sehr distanzlos Dich zu fragen ob Du was dagegen hast wenn sie mit ihm Kaffee trinken geht. Hallo? Wenn dann sollte sie Dich fragen ob Du Lust auf ein gemeinsames Kaffee trinken hast. Und verschlossene Nachrichten an Deinen Freund?

Vielleicht ist ihr eure Freundschaft nicht soviel wert wie es für Dich den Anschein hat. Such das Gespräch mit ihr. So wie sie sich verhält sät sie Zweifel und Mißtrauen zwischen Dich und Deinen Freund.

Beitrag von stemirie 02.03.10 - 09:27 Uhr

Hallo,

also mir war auch immer wichtig dass meine Freundinnen sich mit meinem Freund/Mann gut verstehen. Ich finde aber schon dass es irgendwo eine Grenze gibt. Natürlich darf sich meine Freundin nett mit meinem Mann unterhalten....aber sich dafür extra alleine mit ihm irgendwo auf einen Kaffee zu treffen....ich weiß nicht #gruebel

Ich würde schon ganz ehrlich mit ihr darüber sprechen!!

LG

Beitrag von frieda05 02.03.10 - 09:59 Uhr

Wenn meine "Freundin" meinen Mann kennenlernte, sich gut mit ihm verstünde... - toll.

Beim ersten Besuch ne 3/4 Stunde "eine" zu rauchen... und eine einzelne Person drinnen sitzen zu lassen, ist - mit Verlaub gesagt... - respektlos. Sowohl von dem einen, wie auch von dem anderen. Ich allerding hätte an Deiner Stelle stumpf 3 Cola Baccardi eingeschenkt und wäre denen freudestrahlend auf die Pelle gerückt #schein.

Dann die Frage, ob Du etwas dagegen hättest, wenn sie "alleine zu zweit" Kaffee tränken... #klatsch... - hat die noch alle Latten am Zaun? Da würde ich mal - ohne großes Mißtrauen - unterstellen... - die Dame möchte im direkten Vergleich ihren Marktwert testen. Heißt nicht, daß sie es bis zum Äußersten treiben möchte... - wahrcheinlich postet sie dann hier: "Der Freund meiner Freundin hat sich in mich verknallt - und ich --- armes Hascherl - kann garnichts dafür (augen-aufschlag).

Reden? mmmhhhh.... - ich würde der Frau und (vor allem dem Mann) die Wacht ansagen - und zwar deutlich. Da könnte ich nicht aus meiner Haut (und Eifersucht gehört nicht zu meinen größten Schwächen #schein)

Du hast Recht: Eifersucht sollte unter Freundinnen kein Thema sein... - darum sollte sie ihre Gichtknollen auch schön von Deinem Lover lassen....

GzG
irmi

Beitrag von seelenspiegel 02.03.10 - 11:52 Uhr

#rofl


Na na Irmilein...nun stell uns Jungs mal nicht so hin, als würden wir alle auf so´n Wimpergeklimper auch noch weillenlos reinfallen....

Beitrag von frieda05 02.03.10 - 12:29 Uhr

Bei Weitem nicht.... - wie ich bereits gestern in einem anderen Beitrag anbrachte gibt es auf beiden Ufern Exemplare mit und ohne Hir.... - - - ups - - - - ich schweife wieder ab #rofl... (Vergebung)

Um es auf den Punkt zu bringen: ich maße mir an, den einen oder anderen Vertreter des männlichen Geschlechtes für außer Stande zu erachten, beurteilen zu können, wie hintertrieben und gemein unser Geschlecht sich zeigen kann, wenn es ans Eingemachte geht.

Du kennst den Spruch: "Da werden Weiber zu Hyänen" ? #rofl.... - da sprach olle Schiller ein wahres Wort gelassen aus....!

Ich empfehle natürlich gerne die zivilisierte Art der Kampfkunst. Mutet filligraner an #rofl.... und man macht immer den besseren Schnitt beim anderen Geschlecht, wenn man zwar durchtrieben ist, dies aber geschickt verbirgt. #cool

GzG
Irmi

Beitrag von seelenspiegel 03.03.10 - 09:26 Uhr

<<<Ich empfehle natürlich gerne die zivilisierte Art der Kampfkunst>>>


Oha.....Trägerin des schwarzen Strapsbands? #schein

Beitrag von Sehr Belastend 02.03.10 - 11:43 Uhr

Hallo,

danke für Eure Antworten..

Naja ich sehe mich hier eher als diejenige, die sich falsch verhält, sowas gab es zwischen uns noch nie und wir hatten immer mal wieder einen Partner.

Eigentlich denke ich eher, dass sie sich nichts gedacht hat bei dem was sie gesagt hat.

Und mein freund sagte mir auch, ich könne die Karte lesen, er hat sie in meinem Beisein geöffnet und sie mir dann hingelegt. Ich habe sie nicht gelesen, weil ich nichts darein interpretieren wollte..

LG

Beitrag von frieda05 02.03.10 - 12:39 Uhr

Deine Selbstkritik in allen Ehren....,

wie oft durften wir hier bereits Beiträge völlig hysterischer Damen lesen, welche aufgrund moralisch anrüchiger Spionage-Einsätzen ihren Partnern sonst etwas unterstellten.

Ich bin sicher, Dein Freund ist nicht der Initiator der sich aufbauenden "tiefen Sympathie" der Beiden. Er möchte vielleicht nur nett sein.

Problematischer scheint mir das Verhalten Deiner Freundin zu sein. Da eine gewisse geographische Distanz zwischen Euch liegt, kannst Du dies gelassen angehen - keine Frage.

ähmmmm..... - - - - meine Freundin kann gerne spontan mit meinem Mann flirten und auch mehr als eine Weile mit dem rauchen (ähmmm.... - mein Mann raucht ja garnicht #kratz.....)... - aber allein die Frage nach dem "allein Kaffee trinken"... mit Ansagen? - oder wollte die Dich nur hochnehmen?

GzG
Irmi

Beitrag von silk.stockings 02.03.10 - 12:47 Uhr

Irmi, ich habe auch schon deinen Mann angerufen ... mit dem Kaffeetrinken ist es allerdings ein wenig schwierig ... #schein

Beitrag von frieda05 02.03.10 - 14:31 Uhr

da wird er immer so "uffjerecht" von #rofl!!!!!

aber echtjetzt... Schatz - die Chancen stehen gut. In ca KW 13 liegt ein Eiffeltermin an (nein----- nicht wegen "Echo des Todes"-Ortsbesichtigungstermin..... - sondern anderer Natur...#rofl) - und Ihr liegt auf dem Rückweg !!!! #huepf....!

Beitrag von silk.stockings 02.03.10 - 14:33 Uhr

#ole#ole#ole