Komische krankheit geht bei uns rum.

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von mareike30 02.03.10 - 08:50 Uhr

Hallo ,

ich brauche euren rat vielleicht habt ihr da einige erfahrungen.
Mein sohn fing donnerstag nachmittag mit erbrechen an.Nachdem er vier mal gebrochen hatte war es gut.ER hatte nach ca 8 stunden minnimal durchfall,von der menge her würde ich sagen höchstens 2 esslöffel und danach kam auch schon wieder fester stuhlgang.
Dann samstag nachmittag fing meine tochter an.Sie hatte 2 mal schwallartig gebrochen und dann über 10 stunden alle paar minuten gewürgt und schleim gespuckt.Wir haben genau 36 mal gezählt #schock.Durchfall einmal nach 10 stunden.Dann am sonntag keine symtome und montag morgen ein mal auch wieder minnimal gespuckt(auch eigentlich nur ein bisschen schleim).
Dann heute nacht fing mein mann an.Es war ihm nur ein bisschen flau im magen und er hat gedacht er würde schweben(Kreislauf??)Dann hat er einmal gebrochen und seitdem nichts mehr.Er liegt seit dem hier und er meinte ihm würden seine beine furchtbar weh tun er hätte kopfschmerzen und er meint er würde wohl fieber bekommen.

Am samstag hatten wir im Krankenhaus angerufen und die meinten einen magen darm infekt könnte man ausschließen da der durchfall überfällig wäre und wenn man 8-10 stunden später erst durchfall bekommt es sowas nicht sein könnte.Gestern war der Hausarzt bei meiner tochter.Er war ratlos und meinete auch magen darm infekt würde er auch ausschließen.
Er war erst so in richtung erkältung gegegangen da meine tochter schleim gebrochen hatte aber außer das meine tochter am tag 3 mal geniesst hat nichts.

Jetzt sitze ich hier habe angst das ich mich an dieser komischen krankheit auch noch anstecke.
Hat veilleicht jemand von euch sowas schon mal gehabt?

Beitrag von spatzl27 02.03.10 - 09:15 Uhr

Hm, Hallo,

ist ja eigentlich auch typisch für Noro-Virus. Der geht rum. Dieses schwallartige Erbrechen. Nach gut 24 Stunden ist Ruhe. Die Inkubationszeit beträgt ungefähr 48 Stunden. Das macht auch Sinn, wenn man sich den Verlauf in Eurer Familie anschaut.

Wir hattens im Januar. Meine Tochter die ganze Nacht gebrochen, am Ende nur noch Galle und Schleim. 2 Tage später war die Oma dran, die mir geholfen hatte in der Nacht, die Kleine zu hüten, als ich geputzt hab. Mir hats nichts getan, weil ich mir als zu die Hände gründlich gewaschen hab. Ich denke zumindest, dass es das unterstützt hat. Vielleicht mochte mich Noro auch nur nicht, da ich eh immer Magen-Probleme hab #kratz

LG Spatzl

Beitrag von scrapie 02.03.10 - 09:45 Uhr

Hört sich für mich auch nach Noro an.