Kinderbrillen Gläser kosten?!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bunny16 02.03.10 - 08:54 Uhr

Hallo,
mein Sohn 2 brauch eine Brille.... ich weiss das bei Fielmann die Gläser nichts kosten, aber ich wollte zu eine anderen Optiker gehen.
Ist das überall so?
Könnte ihr mir vielleicht auch ein Optiker empfehlen?

LG Sunny =)

Beitrag von babylove05 02.03.10 - 09:05 Uhr

Hallo

soweit ich weiss und du ein Rezept für Gläser hast zahlst du nix dazu ausser du willst irgenwelche besonderen Gläser...

Was du zahlen musst wird das gestell sein , ich glaub ( war früher mal so ) es gibt Kassengestelle , die die Kasse zahlt , aber wenn ihr was anderes wollt dann müsst ihr drauf zahlen

lg Martina

Beitrag von monroe25 02.03.10 - 09:17 Uhr

Hallo,

also bei uns war es so das wir bei Fielmann mit Rezept Standard-Gläser kostenlos bekommen haben. Das Gestell mussten wir bezahlen. Und weil wir kratzsichere Gläser haben wollten, mussten wir den Mehrbeitrag auch bezahlen.

Ansonsten haben wir Timo noch ne zweite Brille machen lassen weil die erste laufend kaputt ging, da hatten wir kein Rezept. Da hat die Krankenkasse dann 10 EUR für normale Gläser oder 17 EUR für bessere Gläser dazubezahlt.

Liebe Grüße
Julia

Beitrag von fraulehrerin 02.03.10 - 10:46 Uhr

Wie es bei Fielmann ist, weiß ich nicht. Ich gehe immer zu einem Optiker ganz in der Nähe, denn wenn was ist (und anfangs wird es öfter so sein, daß immer wieder die Bügel verstellt sind oder die Nasenbügel verrutschen), dann muß ich nicht weit fahren, um die Brille wieder korrekt einstellen zu lassen.
Die Krankenkassen zahlen lediglich 10 Euro pro Glas, den Rest mußt du selbst zahlen. Wenn du stinknormale Standardgläser machen lässt, kommen die Gläser nicht so teuer. Wir nehmen für unseren Sohn aber immer hochwertigere, wo auch entspiegelt sind und die werden auch so dünn wie möglich gemacht (mein Sohn sieht nur auf einem Auge schlecht, das andere sieht 100%), weil er auf einer Seite sonst mit 5,25 Dioptren natürlich voll die Flaschenböden hätte. Diese hochwertigeren Gläser kosten bei unserem immer so um die 40 Euro pro Stück. Dazu kommt das Gestell. Ich sag mal, so ab 80 Euro gibts schöne, das letzte GEstell hat 129 Euro gekostet, nun lassen wir eine Zweitbrille machen für die Schule, es ist ne Wilde-Kerle-Brille, wo sich komplett biegen lässt und einiges aushält, die kostet "nur" 70 Euro.
Ich würde nicht sparen. Den Kindern sollte die Brille gefallen.
PS: Wir haben ne sehr gute Zusatzkrankenversicherung, kostet für unseren 9jährigen Sohn 5,50 im Monat, da bekommt er alle 2 Jahre erneut 250 Euro für ne neue Brille zur Verfügung. D. h. wenn wir eine neue machen lassen, die kostet insgesamt nur 150 Euro, dann hat er noch -bis die 2Jahre um sind- 100 Euro übrig, wo er sich nochmal eine machen lassen kann. Wenn die 2 Jahre um sind, verfällt natürlich der Rest, aber dann geht´s ja von vorne los. Ist echt praktisch und rechnet sich total, wenn ich denke, daß wir auch noch die Heilpraktikerkosten zu 50% erstattet kriegen.
LG
Marianne

Beitrag von fuzzie1 02.03.10 - 12:25 Uhr

Bei Fielmann gibt es für Kinder auf Rezept kostenlos kratzfeste und bruchsichere Kunststoffgläser! Da muß man nicht für eine Hartbeschichtung zuzahlen wie es bei einigen anderen Optikern der Fall ist. Nur mal so als Tipp?!
Lg