stillkind seit 12 tagen keinen stuhlgang ?? hilfe

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von franzolet86 02.03.10 - 09:26 Uhr

mein sohn ist jetzt fast 9 wochen alt, er hatte zuletzt vor 12 tagen stuhl. auf anraten meiner hebi bekommt er fencheltee mit milchzucker und sollte auch das fieberthermometer im popo auf und ab bewegen. er hat aber noch immer keine verdauung.
er pupst total viel, und seit 3 tagen drückt er jeden morgen ein paar stunden lang, aber leider ohne erfolg.

so langsam mach ich mir sorgen, kann ich noch irgendwas tun um ihm bei der verdauung zu helfen? ansonsten gehts ihm gut...

lg lisa

Beitrag von carolinchen263 02.03.10 - 09:43 Uhr

wenn bennett lange nichts zustande bringt, dann helfen wir mit einem kuemmelzaepfchen nach, das wirkt bei ihm wunder, max. 30 min und die windel ist voll! :)

lg carolin

Beitrag von franzolet86 02.03.10 - 09:51 Uhr

hab ich schon probiert, bringt leider nichts...

Beitrag von dezembervollmond 02.03.10 - 10:01 Uhr

hallo lisa,

bei meiner kleinen (12 wochen) seit drei wochen dasselbe. vorher hatte sie jeden zweiten tag stuhlgang und jetzt sieben tage gar nicht. wir versuchen es auch mit fieberthermometer, dies hat einmal geholfen. sie drückt auch stundenlang mit hochrotem kopf und es ist furchtbar mit anzusehen. die kümmelzäpfchen haben bei uns leider nicht geholfen, aber du kannst es ja mal versuchen.
meine hebamme sieht es unkritisch wenn der bauch nicht steinhart ist und sie ansonsten lacht etc. und nicht ausgesprochen viel schreit.

lieben gruß
dezembi

Beitrag von mamafant 02.03.10 - 09:55 Uhr

Hallo,

eigentlich musst du gar nichts tun, solange es ihm gut geht.
Als meiner noch vollgestillt wurde hatte er eine Phase, bei der er nur noch alle 10 - 14 Tage Stuhlgang hatte. Ist zwar schon an der oberen Grenze des normalen, aber ich war deswegen auch beim KiA und der meinte, solange er sich wohl fühlt sollte ich einfach abwarten.

Muttermilch ist immerhin so optimal in ihrer Zusammensetzung das sie fast komplett verdaut werden kann...

LG

Beitrag von birgit030778 02.03.10 - 10:06 Uhr

Luise hatte auch mal 11 Tage keinen Stuhlgang und hat sich total gequält. sie hat auch ganz viel gepupst und das hat ganz doll gemüffelt. Kümmelzäpfchen, Milchzucker, Fiebertermometer hat auch nichts gebracht. Von der Kinderärztin haben wir dann eine Tube mit abführendem Gel drin bekommen. Das haben wir ihr dann gegeben und dann hat sie endlich kackern können. Unglaublich, was da alles raus kam.
Wenn sich dein Baby quält, dann geh zum Kinderarzt.

LG Birgit!

Beitrag von exstudent01 02.03.10 - 10:07 Uhr

Hi,

wir hatten das auch vor kurzem. Ich habe nix gemacht. Aber als es dann soweit war, dass sie wieder Stuhlgang hatte, hatte die Windel ihre probleme damit ;-)

lg

Beitrag von miau2 02.03.10 - 11:29 Uhr

Hi,
die Faustregel von meinen Hebammen und Kinderärzten lautet: entweder am 10. Tag oder wenn das Baby sichtbar Probleme hat sollte man damit zum Kinderarzt gehen.

Bei Euch trifft ja nun beides zu.

Echte Verstopfung bei Stillbabys ist extrem selten, aber nicht unmöglich.

Das mit dem Fieberthermometer lasst bitte bleiben, ich kann überhaupt nicht verstehen, warum es noch Hebammen gibt, die diesen veralteten Unsinn auch noch empfehlen! Es gibt zwei Dinge, die passieren können (können heißt ja zum Glück nicht müssen, es gibt viele Babys, die diese Nachhilfe glücklicherweise unbeschadet überstehen): entweder, du verletzt dein Baby damit - das ist nicht so selten, wie man meinen könnte, und garantiert haben ALLE betroffenen Eltern vorher gedacht, dass ihnen das ja garantiert nicht passieren würde. Oder du hast Erfolg, machst es regelmäßig - und dann geht irgendwann von alleine gar nichts mehr.

Ist alles andere als ungefährlich, dieses nachhelfen.

Wir sind damals beim ersten Mal als unser Kleiner (inzwischen Großer) mehr als 10 Tage keinen Stuhlgang hatte zum KiA gegangen, und das ganz ohne Beschwerden. Weil er eben keine Beschwerden hatte durften wir weiter abwarten (14 Tage waren glaube ich sein Rekord), wenn es Beschwerden gegeben hätte wäre ihm geholfen worden.

Viele Grüße
Miau2